2:2 gegen den Spitzenreiter Fortuna St. Jürgen – B-Juniorinnen siegen 2:0 in Travemünde

SG-Frauen holen 0:2-Rückstand auf

FEHMARN -lb- Die Frauen der SG Insel Fehmarn kamen gegen den Spitzenreiter Fortuna St. Jürgen zu einem 2:2 (0:2). Dabei holten die Gastgeberinnen einen 0:2-Rückstand auf. SG-Stürmerin Maria da Silva bot SG-Coach Kevin Grapengeter für die angeschlagene Freya Schreiber in der Abwehr auf.

Die SG versiebte zu Beginn gleich drei dicke Chancen. Jasmin Duhnke schoss den Ball in der ersten Spielminute freistehend aus acht Metern in die zweite Etage. Danach wurde der Ball in den Lauf von Joerle Schmahl gespielt, die allerdings verzog (5.). Dann verfehlte ein Schuss von Denise Wiese aus zehn Metern das Gästegehäuse (10.).

„Nach zehn Minuten müssen wir mindestens 2:0 führen“, analysierte SG-Coach Kevin Grapengeter nach der Partie. Verletzungsbedingt geriet die SG kurzzeitig in Unterzahl, da Lena Emser an der Seitenlinie behandelt wurde. Dadurch konnte die SG die Räume im Mittelfeld nicht zulaufen. St. Jürgen spielte das Leder in die Spitze auf Maria Mosebach, die die Kugel aus spitzem Winkel zum 0:1 in die lange Ecke schoss (11.). Sandra Willems erhöhte nach einem Freistoß auf 0:2. Willems konnte, da bei der SG die Zuordnung nicht stimmte, unbedrängt aus drei Metern einschießen (39.).

In der Halbzeitpause entschied sich SG-Coach Grapengeter dafür, Abwehrspielerin Schreiber einzuwechseln. Da Silva rückte etwas weiter nach vorn, um mehr Druck auf die Gäste ausüben zu können. Der Wechsel sollte sich prompt auszahlen. Zunächst scheiterte Denise Wiese mit dem ersten Angriff in Hälfte zwei an Gästetorfrau Sari Johannsen. Der Nachschuss von Denise schlug zum 1:2 ein (46.).

SG-Torfrau Sandra Götz-Smilgies hielt ihre Mannschaft mit zwei Glanztaten im Spiel. Einen Freistoß parierte Götz-Smilgies glänzend. Danach entschärfte die SG-Torhüterin im eins gegen eins.

Dann kam der große Auftritt von da Silva. Gemeinsam mit Johannsen hatte die SG-Stürmerin ihre Jugendzeit beim NTSV Strand 08 verbracht. So wusste da Silva, dass Johannsen gern einmal etwas weiter vor ihrem Gehäuse steht. Und aus 30 Metern schoss da Silva zum umjubelten 2:2 ein (67.).

Kämpferisch überstand die SG die absolute Druckphase der Gäste. Dort konnten die Gastgeberinnen mit einigen Kontern für Entlastung sorgen.

„Das 2:2 fühlt sich wie ein Sieg an, denn unsere Verfassung war nicht optimal“, bilanzierte SG-Coach Grapengeter. Die Frauen gehen nun in die dreiwöchige Herbstferienpause.

SG: Götz-Smilgies – Babenihr, Carbuhn, Ju. Schmahl, da Silva – Lenhardt, Emser, Jonas, Jo. Schmahl, Duhnke – D. Wiese. Eingew.: S. Runck, Schreiber. Beste Spielerinnen: geschl. Mannschaftsleistung. Schiedsrichter: Kempe (RSV Landkirchen), gut. Tore:  0:1 (11.) Mosebach, 0:2 (39.) Willems, 1:2 (46.) D. Wiese, 2:2 (67.) da Silva.

Die B-Juniorinnen gewannen mit 2:0 (1:0) beim TSV Travemünde. Kim Lisa Hauber (31.) und Melissa Grossen (63.) schossen die Tore. SG-Coach Jörg Haß bescheinigte seiner Mannschaft eine disziplinierte und konzentrierte Leistung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.