+
Carsten Micheel (vorn) verpasst den Ball nach einem Freistoß von Sven Schulz knapp. Die SG Insel Fehmarn I kassierte gestern mit 1:2 gegen Eutin 08 II die erste Saisonniederlage.

1:2-Niederlage gegen den Meisterschaftsfavoriten Eutin 08 II – Gastgeber nutzen Chancen nicht

SG I geht zum ersten Mal leer aus

FEHMARN - Von Lars Braesch Die SG Insel Fehmarn I ist gestern in der Kreisliga zum ersten Mal in der noch jungen Saison leer ausgegangen. Gegen Eutin 08 II kassierte die Schaumann-Elf zu Hause mit 1:2 (0:2) die erste Saisonniederlage.

Beide Mannschaften ließen reichlich Torchancen aus, sodass der hochgehandelte Meisterschaftsfavorit am Ende knapp die Nase vorn hatte. In der siebten Spielminute schickte SG I-Verteidiger Gunnar Hünicke mit einem tollen Pass Peter Minch über rechts auf die Reise. Minch traf aus spitzem Winkel den Innenpfosten.

Dann verteilte die SG-Defensive ein Gastgeschenk, welches Tim Schmahl mit einem satten Schuss aus sieben Metern zum 0:1 annahm (13.). Danach verpasste Torben Schulz auf der anderen Seite eine Hereingabe von Minch am zweiten Pfosten knapp (18.). Aus aussichtsreicher Position schoss Sven Schulz den Ball an der Eutiner Mauer vorbei. Sein Schuss war zu zentral und der Gästekeeper Nick Dräger hatte keine Mühe (20.). Für die SH-Liga-Reserve versiebte Florian Schumacher zwei dicke Chancen. Zunächst wurde Schumacher schön freigespielt, schoss jedoch auch zu zentral (25.). Danach verdaddelte die SG I-Abwehr den Ball und Schumacher zögerte zu lange (31.).

Im SG-Strafraum foulte Torben Schulz Gästekapitän Dennis Schumacher. Tim Brunner verwandelte den fälligen Foulelfmeter zum 0:2 (36.). In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit beförderte Schumacher mit einem Drop Kick die Kugel über das SG-Gehäuse (45+1).

Im zweiten Durchgang plätscherte die Partie dahin. Hendrik Möller verkürzte auf 1:2 und das Spiel der Hausherren wurde wieder lebhafter (67.). Hendrik Möller prüfte 08-Schlussmann Dräger mit einem Schuss aus 18 Metern (70.). Dräger verletzte sich bei einem Luftkampf nach einer Ecke von Fynn Severin, konnte jedoch nach einer Behandlungspause weiterspielen (71.). Am langen Pfosten verpasste SG-Verteidiger Carsten Micheel eine Hereingabe. Im direkten Gegenzug scheiterten Lukas Schultz und Brunner an SG-Torhüter Florian Nietmann (77.). Ans Außennetz schoss Fynn Severin den Ball (78.). Carsten Micheel verpasste erneut am zweiten Pfosten nach einem Freistoß von Sven Schulz den Ball (87.). Pech hatte die SG I, als Hendrik Möller nur den rechten Pfosten traf (89.). In der Nachspielzeit kam Matthias Jährig im Eutiner Strafraum zu Fall. Der Elfmeterpfiff von Schiedsrichter Burkhard Naß blieb aus (95.).

„Wir sind nach dem Pfostenschuss von Peter Minch besser ins Spiel gekommen. Das war der Wachmacher. Nach dem Anschlusstreffer hat die SG, so wie man sie kennt, ordentlich Druck gemacht. Mit Glück und Leidenschaft haben wir das 2:1 über die Runden gebracht“, resümierte Eutins Co-Trainer Christoph Wohlert.

„Es war ein gutes Kreisligaspiel, bei dem die Mannschaft mit den wenigeren Torchancen leider gewonnen hat. Wir dürfen den Elfmeter nicht verursachen. Wenn wir unsere Torchancen nutzten, dann gewinnen wir deutlich“, bilanzierte SG I-Coach Jens Uwe Schaumann.

SG: Nietmann – G. Hünicke, C. Micheel, S. Schulz, Schüller (55. K. Micheel) – Höft, Fy. Severin, Krasniqi (61. D. Petersen), T. Schulz (66. Jährig), H. Möller – Minch. Beste Spieler: geschl. Mannschaftsleistung. Schiedsrichter: Naß (SpVgg. Putlos), befriedigend. Tore: 0:1 (13.) Schmahl, 0:2 (36./FE) T. Brunner, 1:2 (67.) H. Möller.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.