Außerordentliche Präsidiumssitzung des SHFV am Donnerstag

Geht dem Fußball die Luft aus?

Kiel –lb– Ist auf Schleswig-Holsteins Fußballplätzen bald wieder Schluss? Der Hamburger Fußball-Verband (HFV) hat schon seine Saison ab 1. November bis auf Weiteres unterbrochen. Grund ist eine neue Verordnung im Kreis Pinneberg. Die erlaubt nur noch neun Spieler und einen Trainer pro Training oder Spiel.

  • Hamburg unterbricht Spielbetrieb bis auf Weiteres
  • Neue Verordnung in Pinneberg
  • Dithmarschen und Storman überschreiten Inzidenz_Wert von 50

Somit können die unter Regie des HFV stehenden Vereine aus Schleswig-Holstein nicht mehr am Spielbetrieb teilnehmen. Der Schleswig-Holsteinische Fußballverband (SHFV) hat das Thema Corona und Spielbetrieb auf der Agenda. „Wir machen dazu am Donnerstag um 19.30 Uhr eine außerordentliche Präsidiumssitzung als Videokonferenz“, teilte SHFV-Geschäftsführer Tim Cassel auf Nachfrage mit. Bislang sei nur im Kreis Dithmarschen der Inzidenz-Wert von 50 überschritten worden, worauf auch der Spielbetrieb an der Westküste bis auf Weiteres eingestellt worden sei. Bis zur Videokonferenz befindet sich der SHFV in enger Abstimmung mit allen Instanzen, so der Geschäftsführer weiter. Am Montag riss aber auch der Kreis Stormarn die 50er-Marke.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.