+
OSV II-Stürmer Mark Martel (l.) zieht ab und trifft den Innenpfosten. SG I-Verteidiger Klaas Micheel und Torwart Florian Koehn können den Schuss nicht verhindern. Am Ende siegte die SG I mit 4:0 gegen den OSV II.

4:0-Erfolg gegen den Oldenburger SV II – Doppelpack durch Peter Minch – Nächsten Sonntag Gipfeltreffen

SG I gewinnt letztes Heimspiel 2016

FEHMARN -lb- Die SG Insel Fehmarn I verabschiedete sich mit einem 4:0 (1:0)-Heimerfolg gegen den Oldenburger SV II vom heimischen Publikum. Am nächsten Sonntag gastiert die SG I im letzten Spiel des Jahres beim Spitzenreiter Eutin 08 II.

„Das hat nichts mit Kreisligafußball zu tun“, war OSV II-Coach Christian Kröger mächtig bedient nach dem Schlusspfiff. Die Hausherren hätten nicht einmal 100 Prozent geben müssen. Seiner Mannschaft bescheinigte Kröger eine schlechte Leistung.

„Es war ein typisches Spiel von uns. Wir hätten deutlich höher gewinnen müssen. Der OSV II hat es gut gemacht. Die Partie wäre mit Sicherheit anders verlaufen, wenn Oldenburg das 0:1 macht. Wir sind jetzt punktgleich mit Pönitz“, bilanzierte SG I-Coach Jens Uwe Schaumann. Den Vorsprung auf Platz drei konnten die Insulaner auf sechs Punkte vergrößern, da der MTV Ahrensbök mit 0:5 beim TSV Malente verlor.

Bei den Gastgebern stand Florian Koehn im Tor, da sich Florian Nietmann aufgrund eines Staus verspätete. OSV II-Kapitän Maximilian Petyrek hatte in der zehnten Spielminute einen Zweikampf gegen Korab Krasniqi verloren. Krasniqi bediente Peter Minch, der die Kugel zum 1:0 in die lange Ecke bugsierte. Dann hatte der OSV II Pech, als sich Mark Martel über die linke Seite durchsetzte. Martel zog in die Mitte und schoss aufs Tor. Der Ball prallte gegen den Innenpfosten (22.). Nach einer Flanke von der rechten Seite von Torben Schulz köpfte Minch zum 2:0 ein (25.). OSV II-Schlussmann Torben Schröder lenkte einen Freistoß von Hendrik Möller von der linken Strafraumecke über den Kasten (31.). Benjamin Franzmann probierte es aus der Distanz, der Ball flog knapp am SG I-Tor vorbei (38.). Nach einem langen Befreiungsschlag von Sven Schulz auf Torben Schulz traf der SG I-Mittelfeldspieler nur das Außennetz (43.). Kock schoss in der Nachspielzeit noch einen Freistoß aus 17 Metern über das Tor hinweg (45. +1).

In Durchgang zwei stand für Hendrik Möller ebenfalls der Innenpfosten im Weg (52.). Danach schlug Kopfballungeheuer Christian Höft zu. Eine Ecke von Torben Schulz köpfte Höft aus sechs Metern zum 3:0 ein (57.).

Der OSV II brachte noch mit dem freigeholten Fehmaraner Peter Schmidt die zweite frische Kraft (65.). Im Anschluss sorgte Torben Schulz auf Vorlage von Peter Minch, der zwei OSV II-Verteidiger auf sich zog, für den 4:0-Endstand (66.).

SG I: F. Koehn – K. Micheel, C. Micheel, S. Schulz, Grapengeter – Höft, Krasniqi, T. Schulz (81. F. Navers), D. Petersen, H. Möller – Minch (75. L. Delfskamp). Beste Spieler: sehr gute geschl. Mannschaftsleistung.

OSV II: T. Schröder – Kuschel, M. Petyrek, D. Scholz (46. Schlobinski) – Hecht, N. Schoth, W. Gradert (73. Wowros), Görtz, Franzmann – Martel, Kock (65. Schmidt). Beste Spieler: keiner. Schiedsrichter: Sarau (TSV Lensahn), gut. Tore: 1:0, 2:0 (10.; 25.) Minch, 3:0 (57.) Höft, 4:0 (66.) T. Schulz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.