A-Junioren weiter auf Titelkurs: 6:0-Sieg bei der SG Süsel/Pönitz – F I verliert Derby mit 0:4

E III gewinnt Vereinsderby mit 9:2

+
Nils Othengrafen (r.) hatte mit der F I im Derby gegen den TSV Heiligenhafen mit 0:4 das Nachsehen. Der TSV markierte gleich nach dem Anstoß das 0:1. ·

Fehmarn - FEHMARN · Auch bei der JSG Fehmarn stehen die Osterferien an. Die Teams mussten vor der Pause noch einmal dem runden Leder nachjagen. Dabei liegen die A-Junioren weiter auf Titelkurs:

SG Süsel/Pönitz – A-Junioren 0:6 (0:1): Nach dem ersten Abschnitt sah es nicht nach einem klaren Sieg des Tabellenführers von der Insel aus. Die Gastgeber stellten sich wie erwartet tief hinten rein und lauerten auf Konter. Es entwickelte sich ein Mittelfeldgeplänkel, das von Ballverlusten auf beiden Seiten geprägt war. Die Hausherren kamen immer wieder zu gefährlichen Angriffen, die jedoch im letzten Moment durch die JSG-Viererkette geklärt werden konnten. René Gimmini besorgte nach Zuspiel von Christopher Götz-Smilgies und einer tollen Balleroberung von Marvin Becker das 1:0 in der 45. Spielminute. Nach einem Freistoß von Phil Jürgens erhöhte Gimmini auf 2:0 (66.). Die SG steckte nun ein wenig auf und konnte auch konditionell nicht mehr mithalten. Torbjörn Drews hielt aus 20 Meter einfach einmal drauf, der SG-Torhüter konnte nur nach vorne abwehren, wo Thore Hünicke zum 3:0 abstaubte (70.). Der aufgerückte Außenverteidiger Keven Delfskamp erzielte aus halblinker Position das 4:0 (80.). Thore Hünicke schoss nach tollem Pass von Jan-Georg Weiland seinen zweites Tor zum 5:0 (81.). Kurz vor Schluss konnte Delfskamp aus dem Gewühl heraus (89.). „Es war ein verdienter Sieg, die vier B-Junioren haben eine klasse Leistung geboten“, so JSG-Trainer Ulli Prange.

B-Junioren – SG Lensahn/Riepsdorf/Hansühn 2:0 (2:0): Die JSG spielte mit zwei Gesichtern. Nachdem die Gastgeber die erste Hälfte total dominierten, fast nur auf ein Tor spielten und durch zwei schön herausgespielte Tore durch René Gimmini (25., 31.) zur Pause führten, brachen die Fehmaraner in Hälfte zwei fast völlig ein. Es gelang kaum noch ein vernünftiger Spielzug, und die Gäste drängten auf den Anschlusstreffer. Mit einer Glanzparade hielt JSG-Keeper Florian Utecht seinen Kasten sauber (70.). „Das Ergebnis geht über die gesamte Partie letztendlich in Ordnung“, bilanzierte JSG-Coach Jörg Markmann.

Der Protest der B-Junioren wurde aufgrund eines Formfehlers seitens der JSG abgewiesen.

Die C-Junioren kamen kampflos zu einem Sieg, da die SG Eutin/Malente III nicht antrat.

SG Eutin/Malente IV – D II 3:2 (1:0): Die D II bleibt in der Kreisliga weiter sieglos. Mit drei E-Junioren-Spielern musste die JSG nach Malente reisen und verkaufte sich dort ohne Auswechselmöglichkeit sehr gut. Gerade im kämpferischen Bereich waren die Insulaner eine Klasse für sich. Die Mannschaft ließ kaum Chancen zu und konnte den ein oder anderen Schuss aufs Malenter Tor abgeben. Nach dem Seitenwechsel schwächelte die JSG ein wenig und fing sich zwei Gegentore. Moritz Haye verwandelte kurz vor Schluss noch einen Freistoß direkt zum Anschlusstreffer. Anschließend staubte Marvin Paul noch zum 2:3 ab. Die Sensation lag in der Luft, doch blieb den Fehmaranern verwehrt.

„Diese Niederlage fühlt sich an wie ein Sieg. Meine Mannschaft hat toll gekämpft“, meinte JSG-Coach Tom Rickert.

TSV Schönwalde – D III 12:0 (5:0): Beim Tabellenführer am Bungsberg hatten die Fehmaraner nichts zu bestellen.

E I - Baltic Stars Kellenhusen 1:7(1:5): Einen „gebrauchten Tag“ erwischte die JSG gegen die Kellenhusener. Zu keiner Zeit hatten die durch Krankheiten geschwächten Gastgeber die Partie im Griff. Zwischen der achten und zwölften Minute stellten die Baltic Stars auf 0:3, zehn Minuten später folgte der nächste Treffer. Marvin Paul verkürzte (23.), doch mit dem Pausenpfiff stellten die Rot-Schwarzen den alten Abstand wieder her. Im zweiten Abschnitt waren die Fehmaraner bemüht, das Ergebnis erträglich zu halten. Mit zwei Gegentoren (28., 47.) glückte dieses Vorhaben bedingt.

SV Göhl II – E II 6:1(2:1): Die Gastgeber dominierten das Geschehen von Beginn an, doch die JSG wehrte sich mit Kräften und ging überraschend durch Moritz Markmann sogar in Führung. Diese hielten die Gäste bis knapp vor der Pause, ehe ein Doppelschlag des SV Göhl die Fehmaraner ins Hintertreffen brachte. Die wiederum erspielten sich im zweiten Abschnitt einige Chancen, doch während die Roten in der 35. und 40. sowie zweimal vor Spielende trafen, konnten die Blau-Schwarzen nicht mehr einnetzen.

E III – E II 9:2 (5:2): Auf dem holprigen Landkirchener Nebenplatz war der Anfang von Nervosität geprägt. Doch nach dem Doppelschlag durch Michel Schwenn (4.) und Joni Röper (5.) legte sich das zögerliche Auftreten beider Mannschaften. Die E III versuchte sich im Doppelpassspiel und hatte damit Erfolg. Joni Röper auf Hans-Jacob Kruse 3:0 (8.). Michel Schwenn erzielte im Zusammenspiel mit Henner Kühlsen das 4:0 (9.). Hans-Jacob Kruse, der Topanspieler der letzten Wochen, spielte Florian Hauer blank, der zur 5:0- Führung (12.) einschoss. Es folgte die starke Phase der E II. Pascal Schmahl setzte sich energisch durch, und sein strammer Schuss schlug zum 5:1 (17.) flach im E III-Tor ein.

In der Nachspielzeit der ersten Hälfte traf die E II per Freistoß durch Niklas Harländer zum 5:2.

Nach Wiederanpfiff schraubte die E III das Ergebnis auf 9:2 hoch. Henner Kühlsen (35., 42.) und Joni Röper (43., 45.) trafen doppelt. Henner Kühlsen traf nach einer von Kjell-Oke Meier getretenen Ecke zum zwischenzeitlichen 7:2. Es war überhaupt erst das erste Tor der E III nach einem Eckball und wurde dementsprechend viel umjubelt.

F I – TSV Heiligenhafen 0:4 (0:2):Der TSV erwischte den besseren Start im Derby und erzielte mit dem Anstoß gleich das 0:1. Die Gastgeber spielten gefällig mit, nur konnten sie ihre Torchancen nicht nutzen. JSG-Coach Kai Schumacher ließ zunächst seine besten Spieler fairerweise draußen, da die Warderstädter mit zwei Mädchen angetreten waren und der TSV-Coach drum gebeten hatte, dass die JSG nicht so viel Gas geben solle. Dies hat sich später gerächt.

Baltic Stars – F II 2:1 (0:1):Durch einen Treffer von Noah Enseleit konnte die JSG nach einem Eckball von Ole Hopp und dem energischen Nachsetzen von Mathis Uerkvitz zum 1:0 abstauben. Danach mussten sich die Fehmaraner dem großen Druck der Gastgeber beugen, die durch einen Freistoß zum Ausgleich kamen und kurz vor Schluss das 2:1 nach einer Unachtsamkeit markieren konnten. JSG-Torwart Lukas Neuwohner hätte den Ball fast gehabt. Gerrit Bünning, Nils Jaudzim und Ritchie Minach hielten in der Abwehr dicht. Louis Börke und Mathis Uerkvitz beschäftigten durch ihr enormes Laufpensum permanent die Baltic Stars.· lb

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.