Fehmaraner war mit dem zehnjährigen „Singu“ der Schnellste im Stechen auf S***-Niveau

Hans-Thorben Rüder siegt in Rastede

Fehmarn –hk/me– Nach seinem Sieg im „Großen Preis“ auf dem Fehmarn-Pferde-Festival gelang Hans-Thorben Rüder ein weiterer Triumph. Der gebürtige Blieschendorfer – seit Jahren im westfälischen Greven zu Hause und für den Fehmarnschen Ringreiterverein startend – schnappte sich den Sieg in der Hauptprüfung des Oldenburger Landesturniers in Rastede.

Mit dem zehnjährigen „Singu“ von „Singulord Joter“ war er der Schnellste im zehnköpfigen Stechen auf S***-Niveau und holte sich die Siegprämie von 6250 Euro. Zuvor belegte er mit dem Wallach Rang vier in einer S**-Prüfung.

Überragender Springreiter auf dem Turnier in Basthorst war Rainer Schulz. Mit „Little Diamond“ gewann er zwei S*-Springen und belegte mit „Caleo“ noch Rang drei. Hinzu kommen die Plätze eins und drei mit „Caleo“ und „Casaltino II VA“ in einer M**-Prüfung sowie ein dritter Platz mit „Casaltino II VA“ im M*-Springen. Inga Czwalina holte sich mit „Nina Nightingale“ in einem Zwei-Phasen-Springen Klasse M* Platz drei.

In Felmerholz bei Kiel feierte Carl-Christian Rahlf einen Doppelsieg in der Springpferdeprüfung Klasse M. „Rio Verde“ und „Quintana“ belegten die Plätze eins und zwei. Sellina Vöge gewann ein A**-Springen.

Die Ergebnisse: 

Springpferdeprfg. Kl. L: 2. Carl-Christian Rahlf, „Quintana“. 

Springpferdeprfg. Kl. M: 1. Carl-Christian Rahlf, „Rio Verde“; 2. Carl-Christian Rahlf, „Quintana“. 

Springprfg. m. Geländehindernissen Kl. A*: 3. Selina Vöge, „Caramac“. 

Springprfg. Kl. A**: 1. Selina Vöge, „Caramac“. 

Springprfg. Kl. L: 4. Matthias Petersen, „Chakira“. 

Stilspringprfg. Kl. M*: 2. Carl-Christian Rahlf, „Concara“; 4. Carl-Christian Rahlf, „Rio Verde“. 

Springprfg. Kl. M*: 6. Luisa Frauer, „Quadrigo“. 

Pony-Reiter WB: 2. Pia-Sophie Wannhoff, „Farbenfroh“. 

Springreiter WB: 1. Pia-Sophie Wannhoff, „Farbenfroh“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.