SG Insel Fehmarn I gewinnt mit 4:1 – SG-Torjäger Peter Minch im Training verletzt

Hendrik Möller schießt den TSV Neustadt ab

+
Hendrik Möller bejubelt hier seinen dritten Treffer gegen den TSV Neustadt. Die SG Insel Fehmarn I siegte am Ende mit 4:1.

FEHMARN - Von Lars Braesch Die SG Insel Fehmarn I konnte das Nachholspiel in der Kreisliga gegen den TSV Neustadt mit 4:1 (2:0) für sich entscheiden. Mit drei Treffern war Hendrik Möller der überragende Akteur.

Im Abschlusstraining am Freitag hatte sich SG-Stürmer Peter Minch am Knie verletzt. Gegen den TSV fiel der SG-Torjäger Minch aus. SG I-Coach Wolfgang Ruge fand mit Hendrik Möller einen glänzenden Ersatz. Die schwachen Neustädter Gäste konnten den erneut stark aufspielenden Gastgebern kaum Paroli bieten.

In der neunten Spielminute landete ein zu kurzer Abschlag von TSV-Keeper Jan Grönzin bei Dennis Petersen. Der Mittelfeldspieler bediente Hendrik Möller, der in den Neustädter Strafraum eindrang und die Kugel aus sieben Metern zum 1:0 einschoss. Einen Freistoß von TSV-Kapitän Mike Klukas fischte SG I-Torwart Florian Nietmann herunter. Dann ging es blitzschnell in die Neustädter Hälfte. Hendrik Möller kam nach einem langen Ball an das Spielgerät. Von der rechten Strafraumgrenze lupfte Möller zum 2:0 ein (29.). Nach der Pause hatte Petersen das 3:0 auf dem Fuß, jedoch wurde sein Schuss im letzten Moment von Bennet Storm geblockt (46.). Im Neustädter Strafraum rutschte TSV-Schlussmann Grönzin weg, Möller schoss den liegenden Torwart an (56.). Petersen vollendete ein Solo, eingeleitet von Möller, zum 3:0 (63.). Per Kopf markierte Sven Buhrmann den Ehrentreffer (81.). Auf der anderen Seite wurde Sven Schüller durch TSV-Kapitän Klukas gestoppt. Mit einem tollen Solo sorgte Hendrik Möller für den 4:1-Endstand (88.).

„Der Sieg für die SG I ist hochverdient. Wir haben schlecht gespielt“, bilanzierte TSV-Coach Thorsten Birkholz.

„Ich bin sehr zufrieden. Es war wieder eine starke Mannschaftsleistung“, kommentierte SG I-Coach Wolfgang Ruge die Partie.

SG I: Nietmann – Schüller, K. Harländer, Schulz, Grapengeter (73. C. Götz-Smiligies) – Höft, Seefeldt, Jährig, Müller, Petersen (73. Unger) – H. Möller. Beste Spieler: H. Möller, Petersen, Schüller. Schiedsrichter: Baldin (Sportvereinigung Pönitz), gut. Tore: 1:0; 2:0 (9., 29.) H. Möller, 3:0 (63.) Petersen, 3:1 (81.) S. Buhrmann, 4:1 (88.) H. Möller.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.