3:2-Heimsieg durch Sonntagsschuss in der 92. Spielminute gegen den Tabellenzwölften BCG Altenkrempe

Höft beschert SG I glücklichen Sieg

+
Sven Schulz (r.) köpft in dieser Szene zum 2:2 ein. BCG-Keeper Kjelt Kienitz hat bei dem Kopfball aus kurzer Distanz keine Abwehrmöglichkeit mehr.

FEHMARN - Von Lars Braesch Die SG Insel Fehmarn I mühte sich am Sonntag in der Kreisliga zu einem glücklichen 3:2 (1:1)-Heimsieg gegen den Tabellenzwölften BCG Altenkrempe. Erwärmend war es nicht gerade, was die Gastgeber im Hermann-Wisser-Stadion in Burg ablieferten. Dafür durften sich die Zuschauer über freien Eintritt freuen.

Vier Minuten Nachschlag hatte Schiedsrichter Peter Gradert angezeigt. In der 92. Spielminute besorgte Christian Höft mit einem Sonntagsschuss von der Strafraumgrenze den Siegtreffer. Der Ball prallte zunächst gegen die Unterkante der Latte und überquerte von dort aus die Torlinie. Einen Punkt hätten die über weite Strecke spielbestimmenden Gäste von der Milchstraße verdient gehabt. Nach einer Flanke von Klaas Micheel köpfte Sven Schulz zum 2:2 aus kurzer Distanz ein (78.). Die Gäste gingen durch einen von Maksim Walter verwandelten Foulelfmeter in Führung (62.). Walter wurde zuvor von Carsten Micheel abgeräumt.

Im ersten Durchgang fingen die Gäste gut an. Einen Schuss von Walter klärte Sven Schulz mit einer Grätsche im letzten Moment über das Tor (5.). Auf der anderen Seite vergab Jan-Hendrik Seefeldt freistehend (9.). Böhme beförderte einen Freistoß in die SG I-Mauer, sein Nachschuss war zu zentral (15.). Nach einem langen Ball von SG-Stürmer Torben Schulz auf Matthias Jährig, schloss Jährig zu schwach ab (18.).

Daniel Storm trat einen Freistoß direkt vor den SG-Kasten. Die Viererkette der Gastgeber blieb wie angewurzelt an der Strafraumgrenze stehen. Böhme konnte unbedrängt zum 0:1 einschießen (32,). Doch die BCG-Führung hielt nicht lange. Nach einem langen Freistoß aus der eigenen Hälfte von Sven Schulz erzielte Fynn Severin den Ausgleich (35.).

„Mit einem Sonntagsschuss haben wir das Spiel verloren, ein Punkt wäre locker drin gewesen. Wir hatten 60 bis 70 Prozent Ballbesitz und waren aus meiner Sicht die spielbestimmende Mannschaft“, bilanzierte BCG-Trainer Christian Kamm.

„Wenn wir zu Beginn gleich ein Tor schießen, kriegen wir mehr Ruhe in die Partie. So spät den Siegtreffer zu schießen, ist immer glücklich. Altenkrempe hätte locker einen Punkt verdient gehabt. Wir müssen im Zweikampf cleverer sein, da wir uns unglückliche, unnötige Gegentore eingefangen haben. Wir sind glücklicher Sieger“, kommentierte SG I-Coach Jens Uwe Schaumann die Partie.

SG: Nietmann – K. Micheel, C. Micheel, S. Schulz, Schüller – Höft, Seefeldt, K. Harländer, Fy. Severin, Jährig (58. D. Petersen) – T. Schulz. Beste Spieler: geschl. Mannschaftsleistung. Schiedsrichter: Gradert (SV Neukirchen), befriedigend. Tore: 0:1 (32.) Böhme, 1:1 (35.) Fy. Severin, 1:2 (62.) Walter, 2:2 (78.) S. Schulz, 3:2 (92.) Höft.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.