Brunner-Elf bezwingt Sereetzer SV im Finale / OSV tat sich sehr schwer gegen den Underdog

OSV holt den Kreispokal nach klarem 4:0-Erfolg

+
Der Oldenburger SV hat nach einem 4:0-Erfolg über den Sereetzer SV den Kreispokal gewonnen. Der Landesliga-Spitzenreiter tat sich gegen den Underdog sehr schwer.

Eutin – Am Maifeiertag spielte der Kreisfußballverband Osthostein bei den Herren die Volksbanken Raiffeisenbanken-Kreispokale im Fritz-Latendorf-Stadion in Eutin aus. Die Sieger heißen SG Hansühn/Schönwalde/Griebel, TSV Pansdorf II und Oldenburger SV.

Die SG Hansühn/Schönwalde/Griebel hat den Kreispokal bei der Ü-50 gewonnen. Die SG Bosau/Sarau/ Bösdorf gewann das Auftaktspiel gegen den Oldenburger SV mit 2:0 (0:0). Die Tore schossen Jörg Fölsch und Kay Lübke. Durch ein Tor von Michael Asmuß gewann die SG Hansühn das Spiel gegen Bosau/Sarau mit 1:0 (0:0). Durch einen 2:0 (1:0)-Erfolg über den OSV machte die SG Hansühn den Pokalsieg perfekt. Es trafen Michael Leng und Ralf Sobotta im abschließenden Spiel.

Der TSV Pansdorf II ist Sieger des Kreispokals für untere Mannschaften. Im Finale schlug der TSV den Erzrivalen Sereetzer SV mit 4:1 (0:0, 4:1). Nach einer torlosen ersten Halbzeit schoss Niklas Simon den TSV nach einem langen Ball in der 50. Spielminute in Führung. Andre Schröder glich kurz danach aus (53.). Mit diesem Spielstand mussten beide Teams nachsitzen. Jannik Jalas (93.), Ulf Janowski (113.) und Patrick Jaaks (117.) schossen den TSV zum Pokalsieg.

Mit 4:0 (1:0) schlug der Oldenburger SV den Sereetzer SV im Finale. Der Landesliga-Spitzenreiter tat sich im ersten Abschnitt sehr schwer. Nach einem Freistoß von Rico Bork von der rechten Seite köpfte Mats Klüver zum 1:0 ein (37.). Nach der Pause foulte der SSV-Verteidiger Lennart Göhlert OSV-Stürmer Daniel Junge im Strafraum. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte Danny Cornelius zum 2:0 (49.). In der Schlussphase machte Junge mit einem Doppelpack den Sack endgültig zu (84., 90.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.