Inga Czwalina, Hans-Thorben und Kai Rüder in den Top Seven

Hünicke gewinnt das Holsteiner Masters

+
Ein eingespieltes Team: Sven Gero Hünicke und „Sunshine Brown“.

FEHMARN - hö - Wenn Sven Gero Hünicke beim Fehmarn-Pferde-Festival ein Heimspiel hat, dann ist mit ihm und seiner zwölfjährigen Stute „Sunshine Brown“ auf vorderen Rängen immer zu rechnen. Am Sonnabend schlugen sie richtig zu, denn nach einer spannenden Siegerrunde sicherten sich Hünicke und „Sunshine Brown“ mit einem fehlerfreien Ritt und der schnellsten Zeit von 36,17 sek. den Sieg im Holsteiner Masters, einem S**-Springen.

„Ich bin stolz, super stolz auf mein Pferd und darauf, dass ich hier mitreiten durfte“, blieb Sven Gero Hünicke gewohnt bescheiden bei der Siegerehrung, die durch Lina Preuss, Geschäftsführerin der Holsteiner Masters, vorgenommen wurde. Sie konnte ihm einen Siegerscheck in Höhe von 900 Euro überreichen und ließ durchblicken, dass das Holsteiner Masters mit der Serie, die insgesamt vier Stationen aufweist, auch 2019 gerne wieder nach Fehmarn kommen wolle.

Bei der Ehrenrunde war es dann aber vorbei mit der Zurückhaltung bei Sven Gero Hünicke. Jubelnd galoppierte er mit seinem Erfolgspferd an den zahlreichen Reitsportfans vorbei. Den Applaus hatte er sich redlich verdient, konnte er doch Mannschaftsweltmeister Carsten-Otto Nagel auf „La Conga“ (0; 36,34 sek.) knapp hinter sich lassen. Und auch Inga Czwalina, kürzlich erst deutsche Damen-Vizemeisterin geworden, die mit „Cezanne“ die fehlerfreie Siegerrunde in 37,30 sek. hinlegte, musste sich geschlagen geben. Das S**-Springen war so richtig nach dem Geschmack des Publikums, denn Fehmarns Reiter waren ausgesprochen erfolgreich, denn nicht nur die Ränge eins und drei blieben auf der Insel, auch Hans-Thorben Rüder auf „Amba“ (0; 38,15 sek.) sowie sein Bruder Kai auf „Cross Keys“ (0; 38,49 sek.) vervollständigten mit den Plätzen fünf und sieben das starke Gesamtbild der Fehmaraner in dem 13er-Feld der Siegerrunde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.