+
Eric Reise (l.) fuhr mit dem SVG gegen den TSV Ratekau den ersten Heimsieg ein.

A-Klasse: 3:2-Erfolg bei der SG Sarau/Bosau II – SVG schlägt TSV Ratekau mit 1:0

SG III: Erster Saisonsieg

FEHMARN -lb- In der A-Klasse siegte die SG Insel Fehmarn II gegen die Bujendorfer Spielvereinigung mit 5:2 (3:1).

Die SG II machte von Beginn an Druck auf den Ballführenden, dadurch wurden die Gäste früh im Spielaufbau gestört. Mit einem Doppelpack in der achten und 18. Spielminute schoss Lasse Delfskamp eine 2:0-Führung für die SG II heraus. Nach einem Fehler der Hausherren im Spielaufbau verkürzte Bujendorf durch Jens-Ole Schröder (21.). Trocken gab Thomas Götz-Smilgies nach Zuspiel von Korab Krasniqi die Antwort zum 3:1 (38.). Erneut konnte Schröder nach der Halbzeit noch einmal auf 3:2 verkürzen (57.). Matthias Jährig (59.) und Tobias Maas (88.) sorgten für den Endstand.

„Meine Mannschaft hat die Vorgaben gut und konzen-triert umgesetzt. Darauf wollen wir aufbauen“, sagte SG II-Coach Thorsten Langhoff nach dem Schlusspfiff.

SG II: To. Möller – K. Delfskamp, T. Zimmermann, M. Unger – Krasniqi, J. Markmann, Jährig, T. Götz-Smilgies, M. Petersen, Ti. Möller – L. Delfskamp. Eingew.: T. Maas, Görl, Wetendorf. Beste Spieler: L. Delfskamp, Krasniqi. Schiedsrichter: Perkuhn (SV Großenbrode), gut. Tore: 1:0, 2:0 (8., 18.) L. Delfskamp, 2:1 (21.) Schroeder, 3:1 (38.) T. Götz-Smilgies, 3:2 (57.) Schröder, 4:2 (59.) Jährig, 5:2 (88.) T. Maas.

Der SV Großenbrode fuhr mit einem 1:0 (0:0)-Erfolg gegen den TSV Ratekau den ersten Heimsieg in dieser Saison ein. Matchwinner wurde Carsten Schmidt, da der Stürmer einen Handelfmeter sicher verwandelte (58.). Eike Doyen war in den Gästestrafraum eingedrungen und versuchte den Ball in die Mitte zu spielen. Dabei schoss Doyen die Kugel dem Gästeverteidiger Thore Schmidt aus kurzer Distanz an die Hand. Ein Elfmeter, den man geben kann, jedoch auch nicht muss. SVG-Keeper Michael Klaus parierte im Anschluss einen Freistoß von Timo Rossteutscher in glänzender Manier (71.). Danach schoss SVG-Kapitän Günter Schwarz den Ball an die Unterkante der Latte des Gästegehäuses (78.). Im ersten Durchgang hatte SVG-Torhüter Klaus seine Mannschaft nach einem Schuss von Mojtaba Yousufi mit einer starken Parade vor dem Rückstand bewahrt (9.). Die beste Einschussmöglichkeit für die Gastgeber vergab Doyen, der am Gästekeeper Frederik Grünsteidl scheiterte. Bei seiner Rettungstat erlitt der TSV-Torwart Nasenbluten. Er musste kurz behandelt werden (31.). Auf der anderen Seite vereitelte SVG-Schlussmann Klaus noch einmal gegen Bennet Robeck (41.).

SVG: Klaus – J. Brandt, Fe. Severin, Jappe, Durante – Metzner, Schwarz, E. Reise, E. Doyen, Schmidt – Schierenbeck. Beste Spieler: Klaus, Schwarz, E. Reise. Schiedsrichter: Wildfang (TSV Gremersdorf), gut. Tor: 1:0 (58./HE) Schmidt.

Mit 3:2 (2:1) hat die SG Insel Fehmarn III bei der SG Sarau/Bosau II den ersten Saisonsieg eingefahren. Finn Navers erzielte auf Zuspiel von Dieter Ahlers das 1:0 (13.). Danach verschätzte sich SG III-Torwart Florian Utecht bei einer Flanke und Tim LangeSchwartz glich aus (31.). Die Dritte durfte sich über einige Leihgaben der Vierten freuen. Die SG IV-Spieler fügten sich nahtlos ein. Mit der Fußspitze drückte Danny Schöning auf Vorlage von Dennis Barkow zum 2:1 über die Linie (40.). Nach der Pause legte Dennis Barkow, nach einem Sprint über den halben Platz, für Dieter Ahlers auf (61.). In der Nachspielzeit kamen die Gastgeber durch Jan-Ole Waschnewski noch einmal heran (91.). Danach sah ein Spieler der Gastgeber nach einem brutalen Foul an Bennet Harländer die Rote Karte.

SG III: Utecht – M. Vetter, Worm, Drews, B. Harländer – Jahn, Jäckisch, F. Navers, D. Barkow – Ahlers, Schöning. Eingew.: Jetz, Schöning. Beste Spieler: geschl. Mannschaftsleistung. Schiedsrichter: Köhler (SV Dissau), sehr gut. Tore: 0:1 (13.) F. Navers, 1:1 (31.) Lange-Schwartz, 1:2 (40.) Schöning, 1:3 (61.) Ahlers, 2:3 (91.) Waschnewski.

Die SG Insel Fehmarn IV feierte in der B-Klasse einen 4:2 (2:2)-Sieg beim Oldenburger SV III. Der kleinliche Schiedsrichter Peter Gradert brannte ein Kartenfeuerwerk ab. 13 Karten zückte der Unparteiische, davon zweimal die Ampelkarte gegen beide Mannschaften. Zunächst musste Daniel Preuss aufseiten der SG IV den Platz nach nur zwölf Minuten bei seinem Comeback verlassen. Preuss stoppte Othman Ahmed mit einer Grätsche und war mit der Gelb-Roten Karte noch gut weggekommen, da er als letzter Mann foulte (68.).

Ahmed flog ebenfalls nach einem gestreckten Bein vom Platz (74.). Die Hausherren mussten zuvor Torwart Sascha Scholz, der sich bei einem Foul von Mirco Brandt an den Rippen verletzte, austauschen. Hossein Hashemi ging zwischen die Pfosten und musste noch zwei Gegentreffer von Dennis Barkow (75.) und Brandt (82.) hinnehmen. In Durchgang eins köpfte Mario Vetter ein Eigentor, was zur Führung des OSV III führte (8.). Nach einem Foul an Yannic Slowy gab es Elfmeter. Brandt schoss den Ball in den angrenzenden Oldenburger Stadtpark (11.). Mit einem sehenswerten Flugkopball nach einer Flanke von Pascal Prüß erzielte Brandt den Ausgleich (30.). Nach einem Foul von Alexander Meeß im SG IV-Strafraum an Christoph Ehrich erhielt auch der OSV III einen Strafstoß, den Suad Sabedini souverän zum 1:2 aus Sicht der Gäste verwandelte. (40.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff verwertete Björn Friede einen Freistoß von Dennis Bittner zum 2:2 (45.).

SG IV: Bluhm – M. Vetter, Zilius, Worm, Meeß – Brandt, D. Barkow, Bittner, Prüß – Friede, Slowy. Eingew.: Mangliers, Okan, Preuss, Marfeld. Beste Spieler: geschl. Mannschaftsleistung. Gelb-Rote Karten: (68.) Preuss (SG IV); (74.) Ahmed (OSV III), beide wegen wiederholten Foulspiels. Schiedsrichter: Gradert (SV Neukirchen), mäßig. Tore: 1:0 (8./ET) M. Vetter, 1:1 (30.) Brandt, 2:1 (40./FE) Sabedini, 2:2 (45.) Friede, 2:3 (75.) D. Barkow, 2:4 (82.) Brandt.

Mit der ersten Niederlage im Gepäck kehrte die SG Insel Fehmarn V in der C-Klasse vom FC Riepsdorf II zurück. Auf der Hohen Weide verlor die Dose-Elf mit 0:1 (0:0). Kurz vor Schluss war die gesamte SG V-Defensive nicht auf der Höhe. Ein langsam rollender Ball Richtung Torauslinie wurde von einem FCR-Angreifer erlaufen. Mutterseelenallein lief der Spieler auf den SG V-Kasten zu. Keeper Kim-Florian Pabst konnte den ersten Schuss noch abwehren, beim zweiten Versuch traf Pabst den Gegenspieler und es gab Foulelfmeter, den der FCR eiskalt zum Siegtreffer nutzte.

Mit 7:1 (4:0) zerlegte der SV Großenbrode II die SG Göhl/Heringsdorf III. Marcel Klawitter (2), Lukas Weilandt (2), Michael Press, Steven-Rene Sievers und Ronny Perkuhn trafen für die Hausherren. Für den Ehrentreffer der Gäste sorgte Emmanuel Niklas (47.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.