3:0-Heimerfolg gegen den TSV Lensahn bringt wieder etwas Ruhe – Chancenverwertung weiter ein Thema

SG Insel I feiert wichtigen Sieg

+
Die SG Insel Fehmarn I bejubelt hier das erlösende 3:0 von Peter Minch (Nummer 11). Der Heimsieg gegen den TSV Lensahn bringt wieder etwas Ruhe für die SG I

FEHMARN - Von Lars Braesch Die SG Insel Fehmarn I siegte am Sonntag mit 3:0 (2:0) gegen den TSV Lensahn. Der Heimsieg bringt wieder etwas Ruhe für die Schaumann-Elf, die sich damit auf Rang sieben vorgeschoben hat.

Trotz des klaren Sieges ließ die Chancenverwertung der Hausherren wieder einmal zu wünschen übrig. Allein Jan-Hendrik „Hinnack“ Seefeldt vergab in der Anfangsphase drei gute Einschussmöglichkeiten. In der siebten Spielminute scheiterte Seefeldt an TSV-Keeper Gianluca Genco. Danach schoss Seefeldt am gegnerischen Tor vorbei (8.). Dann köpfte Hendrik Möller nach einem Eckball von Fynn Severin das 1:0 (9.), bevor erneut Genco mit einer starken Fußabwehr erneut Sieger gegen Seefeldt blieb (11.).

Fynn Severin ließ seinen Gegenspieler Thorben Ratje mit der Hacke aussteigen und bediente in der Mitte Christian Höft, der auf 2:0 erhöhte (20.).

Der TSV nahm danach langsam Fahrt auf. Aus spitzem Winkel prüfte Finn-Ole Ratje SG I-Torhüter Florian Nietmann (26.). Eine Flanke von TSV-Verteidiger Andre Kuchel verpasste Josua Kargoll knapp. Einen Kopfball von Fynn Severin fischte Lensahns Torwart Genco aus dem Winkel (36.). Ebenfalls ein Kopfball von Hendrik Möller verfehlte das Lensahner Tor knapp (45.).

Zwei Schüsse der Gäste aus dem Gewühl heraus von Christian Robbers und Bujar Krasniqi wurden in der Nachspielzeit von Durchgang eins geblockt.

In der zweiten Halbzeit ruhten sich die Platzherren sehr lange auf der Führung aus. Die Gäste kamen besser in die Partie, allerdings ohne zwingende Torchancen. Nach einem Freistoß von Fynn Severin schoss Hendrik Möller die Kugel statt ins leere Tor in die Arme von Genco (74.). Auf der anderen Seite beförderte Robbes einen Freistoß in die SG-Mauer (77.). Peter Minch vollendete ein Solo zum 3:0-Endstand (83.).

Der Sieg für die SG Insel ist verdient. Wir haben von Anfang an jegliche Aggressivität vermissen lassen. Wir haben vorne zu wenig Zweikämpfe gewonnen. Wir konnten die langen Bälle der SG I nicht verhindern. Unser Problem ist, dass wir laufend die Abwehr umstellen müssen“, meinte TSV-Coach Christian Ippig.

„In der ersten Halbzeit waren wir überlegen und hätten deutlicher führen müssen. Dass wir mit einer 2:0-Führung rauskommen und uns hier sehr unter Druck setzen lassen, ist sehr schade. Lensahn hat gut gekämpft, jedoch müssen wir den Sack zu machen", kommentierte SG-Coach Jens Uwe Schaumann die Partie. 

SG I: Nietmann – K. Micheel, C. Micheel, S. Schulz (52. Plöger), Schüller – Höft, Seefeldt, K. Harländer, Fy. Severin, H. Möller – Minch (87. L. Delfskamp). Beste Spieler: geschl. Mannschaftsleistung, aus der Fynn Severein herausragte. Schiedsrichter: Gilgenberger (TSV Neustadt), gut. Tore: 1:0 (9.) H. Möller, 2:0 (20.) Höft, 3:0 (83.) Minch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.