3:1-Heimerfolg gegen den TSV Heiligenhafen / Vierter Sieg in Folge gegen die Warderstädter

SG Insel I gewinnt Kreisliga-Derby

+
Mit einem Foul an Daniel Senger (r.) stoppt Sven Schüller einen Angriff des TSV Heiligenhafen. Die SG Insel Fehmarn I siegte mit 3:1

FEHMARN - Von Lars Braesch Die SG Insel Fehmarn gewann gestern das Kreisliga-Derby gegen den TSV Heiligenhafen mit 3:1 (2:0). Nach drei Niederlagen ohne Torerfolg durfte der TSV nach 274 Minuten endlich wieder einmal jubeln gegen die Gastgeber. Für die Hausherren war es der vierte Sieg in Folge gegen die Warderstädter im vorerst letzten Duell.

Nach einem Fehlpass von SG-Innenverteidiger Sven Schulz auf Binyam Berhe, traf Berhe in der vierten Spielminute zum 0:1. Die Gastgeber waren kurz geschockt. Henrik Kränzke schoss einen Freistoß knapp am SG-Tor vorbei (16.). Im Gegenzug setzte sich Tim Huwe stark auf der rechten Seite durch. Huwe passte in den Rücken der TSV-Abwehr auf Hendrik Möller, der das 1:1 erzielte (17.). Die Hausherren erhöhten, beflügelt vom Ausgleichstreffer, den Druck. Hendrik Möller schoss aus vollem Lauf am TSV-Kasten vorbei (21.). Aus der eigenen Hälfte startete SG-Innenverteidiger Carsten Micheel ein Solo. Micheel bediente Hendrik Möller, der von der Strafraumkante aus das 2:1 erzielte (23.).

Einen scharf von Sven Schulz geschossenen Freistoß lenkte die TSV-Abwehr zur Ecke ab (26.). Dann tauchte TSV-Kapitän Henry Baßmann vor dem Tor der Gastgeber auf. Sven Schulz konnte den Schuss im letzten Moment abblocken, beim Nachschuss erwischte Baßmann die Kugel nicht richtig (31.). Baßmann kam dann noch einmal zum Kopfball, jedoch war der Ball leichte Beute für SG-Torhüter Florian Nietmann. Im TSV-Tornetz zappelte der Ball nach einem Abstauber von Fabian Plöger. Allerdings hatte der Linienrichter die Fahne oben und zeigte eine vermeintliche Abseitsstellung an (42.).

Die Gastgeber wechselten zu Beginn der zweiten Halbzeit Peter Minch für den gelb-rot gefährdeten Sven Schüller ein. Schüller hatte lautstark eine Einwurf-Entscheidung im ersten Abschnitt kritisiert und wurde hierfür mit der Gelben Karte verwarnt. Wie immer ließ die SG beste Torchancen aus. Mit einem hartgeschossenen Freistoß zwang Sven Schulz TSV-Schlussmann Fabian Jacobs zu einer Glanztat, auch den Nachschuss von Christopher Götz-Smilgies wehrte Jacobs glänzend ab. Der Ball landete bei Christian Höft, der ihn aus kurzer Distanz über das Tor hinweg schoss (67.).

Nach einer weiteren Glanztat von Jacobs, der den Ball gegen die Latte lenkte, versenkte Peter Minch den Abpraller per Fallrückzieher zum 3:1 (83.).

„Es war ein Sommerkick, beide Mannschaften haben sich dem Wetter angepasst. Letztendlich hat die SG verdient gewonnen, da sie die Chancen genutzt haben. Wir haben uns teuer verkauft und mussten noch drei Ausfälle kompensieren“, resümierte TSV-Coach Americo Antunes.

„Wir haben gewonnen und müssen uns den Mund abwischen“, bilanzierte SG I-Coach Jens Uwe Schaumann mit Blick auf den Aufstiegskampf zur Verbandsliga. Die SG I reist am Mittwoch zum Nachholspiel beim BCG Altenkrempe.

SG I: Nietmann – K. Micheel, C. Micheel, S. Schulz, C. Götz-Smilgies – Höft, T. Schulz, Schüller (46. Minch), Huwe (74. Grapengeter), Plöger – H. Möller. Beste Spieler: geschl. Mannschaftsleistung.

TSV: Jacobs – Monroy, Fi. Severin, Butzke, K. Reiner (64. Lund) – Baßmann, Aepinus, D. Senger, Zielinski – Berhe. Bester Spieler: Fi. Severin. Schiedsrichter: Rüdiger (FC Riepsdorf), gut. Tore: 0:1 (4.) Berhe, 1:1 (17.) und 2:1 (23.) H. Möller, 3:1 (83.) Minch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.