2:1-Erfolg bei der SG Kühren / Ball klatscht in der 92. Spielminute nach Ecke an den Pfosten

SG Insel hat Glück in Kühren

+
Die Bank der SG Insel Fehmarn notiert den Führungstreffer von René Gimmini. Am Ende setzte sich die SG Insel bei der SG Kühren mit 2:1 durch.

Kühren – Am Freitagabend setzte sich die SG Insel Fehmarn in der Kreisliga Ost bei der SG Kühren mit 2:1 (2:0) durch.

SG Insel-Coach Daniel Ackermann stellte auf ein 4-3-2-1 System um. Diese Maßnahme sollten den Gästen mehr Sicherheit geben. Die Insulaner gingen sehr konzentriert zu Werke. „Wir haben die Zweikämpfe angenommen, die Moral stimmte und es ist bei uns nie zu einem Leistungsabfall gekommen“, bilanzierte Ackermann nach der Partie

In der sechsten Spielminute spielte SG Insel-Verteidiger Morten Blendermann einen langen Ball auf Tjelk Jacob auf die rechte Seite. Jacob legte noch einmal quer auf den mitgelaufenen René Gimmini, der eiskalt die verdiente Führung erzielte. Die Gastgeber hatten aus dem Spiel heraus keine Chancen, nur wenn die SG Insel mal einen Fehler gemacht hatte, kam Kühren vors Gästetor. SG Insel-Keeper Oliver Krüssel musste nur einmal einen Ball parieren. Krüssel gab gute Kommandos an seine Vorderleute. Nach einem Eckball von Jacob versenkte Maurice Molles den Ball aus acht Metern zum 2:0 (28.).

Auch in der zweiten Halbzeit war es ein ähnliches Bild. Nach einem langen Ball der Hausherren rief SG Insel-Verteidiger Morten Blendermann „Leo“. Klaas Micheel ließ den Ball passieren und griff nicht ein. Blendermann jedoch schlug über den Ball, sodass Alexander Frank auf 2:1 verkürzen konnte. Nach dem Anschlusstreffer wurden die Hausherren ein bisschen stärker, konnten allerdings nie die SG Insel ernsthaft in Gefahr bringen. In der Nachspielzeit hatten die Insulaner Glück, als der Ball nach einer Ecke an den Pfosten klatschte. „Hier war das Glück auf unserer Seite, dass haben wir uns über 90 Minuten erarbeitet. Der Sieg ist verdient“, kommentierte Daniel Ackermann die Partie auf FT-Nachfrage.

SG Insel: Krüssel – Seefeldt, M. Blendermann, Jürgens, Maurice Molles – Westphal, K. Micheel, Jacob, F. Navers (61. Jaudzim), Plöger – Gimmini (77. Waldeck). Beste Spieler: geschl. Mannschaftsleistung. Schiedsrichter: Otto (VfL Schwartbuck), gut. Tore: 0:1 (6.) Gimmini, 0:2 (28.) Maurice Molles, 1:2 (74.) Frank.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.