C-Klasse: 11:1-Derbysieg gegen den TSV Westfehmarn II – A-Klasse: SG Insel II kassiert dritte Niederlage in Folge

SG Insel VI klettert an die Tabellenspitze

+
André Merterns (l.) unternimmt bei seinem Gegenspieler Dennis Kenzler einen Textiltest. Die SG Insel Fehmarn II verlor gegen den SV Göhl mit 1:3.

FEHMARN -lb- Die SG Insel Fehmarn II/Landkirchen verlor in der A-Klasse gegen den SV Göhl mit 1:3 (0:2) schon das dritte Spiel in Folge.

Die Partie begann rund 30 Minuten später, da der angesetzte Schiedsrichter Christian Schwietering (TSV Gremersdorf) nicht erschienen war. Ersatz war schnell gefunden. Gerd-Henry Eschenburg, Ur-Schiedsrichter des RSV Landkirchen, sprang ein. Dazu musste sich Eschenburg noch Schuhe leihen, da er nur in Botten zum Sportplatz gefahren war. Es folgte eine aus Göhler Sicht „One-Man-Show“ von Eschenburg. Diese gipfelte bei einem Freistoß der Hausherren in der 63. Spielminute. Ein Göhler Spieler musste die neun Meter Abstand selbst abmessen. Eschenburg hatte die Lacher der Zuschauer auf seiner Seite. SV-Coach Jan Jensen hatte wenig für die „Selbstdarstellung“ Eschenburgs übrig. Göhls Keeper Burkhard Hennig parierte die von Dieter Ahlers getretene Standardsituation aber mühelos. Mit einem tollen Freistoß aus 23 Metern aus halblinker Position besorgte Daniel Friske das 0:1 (8.). Kurz vor der Pause legte Wilhelm Gradert nach einem schönen Zusammenspiel mit Michael Pregler nach (43.). Über die linke Seite lief ein SG-Angriff. André Tharmann steckte auf Dieter Ahlers durch. Von der Grundlinie aus passte Ahlers in die Mitte des Göhlers Strafraums auf Igor Minch, der auf 1:2 verkürzte (60.). Mitten in die kleine Drangphase der Platzherren platze Göhl mit einem tollen Konter über die rechte Seite. Bennet Grage setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch, bediente Friske. Der Göhler Kapitän passte auf den mitgelaufenen Thorben Kröhl, der aus kurzer Distanz den 1:3-Endstand markierte (75.). „Das 0:2 hat uns das Genick gebrochen, dennoch habe ich eine deutliche Leistungssteigerung bei meinem Team gesehen“, so SG II-Spielertrainer Sebastian Wagener.

SG II: Kreil – Durante, Ti. Möller, A. Scheef, Taraske – Kohrt, B. Scheef, Wagener, D. Vetter, Tharmann – Ahlers. Eingew.: Kenzler, Marfeld, I. Minch. Beste Spieler: A. Scheef, Tharmann. Schiedsrichter: Eschenburg (RSV Landkirchen) sprang für Schwietering (TSV Gremersdorf) ein, gut. Tore: 0:1 (8.) D. Friske, 0:2 (43.) Gradert, 1:2 (60.) I. Minch, 1:3 (75.) Kröhl.

Der SV Großenbrode  siegte in der B-Klasse beim TSV Pansdorf III mit 3:1 (1:0). Der SVG dominierte im ersten Abschnitt die Partie. Tobias Schreiber brachte die Gäste nach einem Schuss aus zwölf Metern ins lange Eck in Führung (14.). Danach verpasste es die Werner-Elf, das 2:0 nachzulegen. Eike Doyen lief allein auf TSV III-Keeper Lukas Jordan zu. Der SVG-Stürmer legte sich den Ball zu weit nach außen und konnte nur noch mit seinem schwachen linken Fuß abschließen. Es fehlte die Kraft. Danach vereitelte Jordan einige SVG-Einschussmöglichkeiten. In Durchgang zwei markierten die Gastgeber nach einer Ecke das 1:1 durch Holger Harms (56.). Die Hausherren machten nun Druck, jedoch agierten die Grün-Weißen cleverer in ihren Aktionen. So setzte sich Basti Schreiber über Außen durch und legte zurück auf Eike Jappe. Aus sieben Metern schob Jappe die Kugel zum 2:1 ein (78.). Dann wurde Eike Doyen noch einmal mit einem langen Ball auf die Reise geschickt. Diesmal legte er den Ball geschickt an Jordan vorbei zum 3:1-Endstand (82.)

SVG: Gillat – Thomm, Pöhner, Matschuk, Fiedler – Schwarz, Henckel, T.Schreiber, Klawitter – E. Doyen, Jappe. Eingew.: B. Schreiber, Metzner. Beste Spieler: Schwarz, B. Schreiber. Schiedsrichter:  Köhler (SV Dissau), sehr gut. Tore:  0:1 (14.) T. Schreiber, 1:1 (56.) Harms, 1:2 (78.) Jappe, 1:3 (82.) E. Doyen.

Der TSV Westfehmarn schoss den Bosauer SV II zu Hause mit 6:0 (3:0) ab. „Ein 10:0 wäre noch geschmeichelt gewesen“, meinte West-Coach Heinz Wohlert nach der Partie. Sein Team vernichtete im Minutentakt Großchancen. Konter wurden zu überhastet abgeschlossen. Fünf oder sechsmal sei die West-Offensive völlig frei vor dem gegnerischen Tor aufgetaucht. Die Gäste waren in der Abwehr einfach zu langsam. Ulf Stoltenberg (15.), Christian Hahnel (29.) und René Gimmini (45.) schossen eine lockere Pausenführung heraus. Hahnel erhöhte auf 4:0 (46.). Nach einem Foul an Dennis Bittner sah Timo Jakubenko die Ampelkarte (70.). Mit der Gelb-Roten Karte war Jakubenko sehr gut bedient, denn Bittner wäre frei durch gewesen. Ansonsten war es eine faire Partie, in der Gimmini mit einem Doppelpack den Endstand erzielte (75., 90.).

West: Sa. Stephan – Bittner, Januzi, Bluhm, Deffke – Hahnel, Stoltenberg, J. Feldsien, Gimmini, Clausen-Mackeprang – T. Meier. Eingew.: Buhmann, Gessner. Beste Spieler: Hahnel, Gimmini, Stephan. Schiedsrichter:  Schmütz (SpVgg. Putlos), gut. Tore: 1:0 (15.) Stoltenberg, 2:0 (29.) Hahnel, 3:0 (45.) Gimmini, 4:0 (46.) Hahnel, 5:0; 6:0 (75., 90.) Gimmini.

Nach einem 11:1 (6:1)-Sieg im Derby beim TSV Westfehmarn II  hat die SG Insel Fehmarn VI/Dänschendorf  die Tabellenspitze in der C-Klasse  übernommen. Die SG profitierte dabei von einer Punkteteilung (3:3) der Verfolger SV Neukirchen II und dem BCG Altenkrempe II. Während die SG unter die ersten fünf Mannschaften kommen will, geht es bei der West-Reserve um den Spaß am Fußballspielen. Marcel Mohnke (3.), Dennis Barkow (13.), Christian Jetz (17.), Robert Zühlke (23.) und Manuel Evers (32., 34.) stellten die Weichen schnell auf Sieg. Ismail Januzi erzielte den Ehrentreffer für die Gastgeber (43.). Das SG-Torfestival ging in Abschnitt zwei weiter. Mirco Brandt (54.), Evers (72.), René Bausch (74.), Erwin Severin (86.) und Alexander Meeß (90.) schossen die weiteren SG-Tore.

Beim Tabellenvorletzten SG Kellenhusen/Riepsdorf/Dahme gewann der SV Großenbrode II mit 5:2 (3:2). Der SVG II verpennte die Startphase komplett. Klaus Landschof erzielte mit einem aus Sicht der SVG-Verantwortlichen kuriosen Elfmeter (Foul außerhalb und Vorteil für die SG) das 0:1 (12.). Maik Krause erhöhte auf 0:2 (19.). Dann drehte Florian Meyer mit einem lupenreinen Hattrick die Partie (30., 39., 42.). In der zweiten Halbzeit sorgte Meyer mit dem 4:2 für die Vorentscheidung (70.). Alexander Samsing traf kurz vor dem Abpfiff zum 5:2 (90.).

Die Punkte teilen mussten sich die SG Insel Fehmarn V/Landkirchen und der Griebeler SV II. Die Fünfte trennte sich 4:4 (1:2) von den Gästen. Johannes Schütt schoss das 0:1 (27.). Mit einem Schuss aus 25 Metern glich Danny Schöning aus. Mit dem Halbzeitpfiff ging die Reserve aus Vinzier durch Patrick Bruhn mit einem Tor Vorsprung zum Pausentee (45.). Wieder markierte Schöning den Ausgleich (46.). Erstmals gingen die Gastgeber durch Dennis Vetter in Führung (48.). Andreas Bruhn erhöhte auf 4:2 (70.). In der Schlussphase sah Jan Nissen aufseiten der Hausherren die Ampelkarte (85.). Schütt nutzte die Überzahl nach zwei Fehlern eiskalt mit einem Doppelpack aus (85., 88.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.