1. Fehmarnsches Tageblatt
  2. Sport
  3. Lokalsport Fehmarn

SG Insel I macht Aufstieg perfekt!

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Nach dem Abpfiff von Schiedsrichter Dirk Sarau in Schönwalde gab es bei der SG Insel Fehmarn I kein Halten. Der langersehnte Aufstieg in die Verbandsliga ist endlich perfekt © Fehmarn24/Braesch

FEHMARN - Von Lars Braesch Am Sonntag um 16.54 Uhr gab es kein Halten mehr bei der SG Insel Fehmarn I. Der langersehnte Aufstieg in die Verbandsliga ist nach einem 7:1 (3:0)-Sieg beim Tabellenletzten TSV Schönwalde perfekt.

null
Die Landkirchener Legende Karl Maas präsentiert das Aufstiegs-T-Shirt. © Fehmarn24/Braesch

Die Aufstiegs-T-Shirts mit der Aufschrift „Mission Aufstieg erledigt“ wurden auf der Bank schon vor dem Abpfiff übergestreift. Die SG I verdientermaßen in Feierlaune. Vergessen waren in dem Moment all die ganzen Aufstiegsrunden der vergangenen Jahre. „Nie mehr Kreisliga“ wurde lautstark gesungen. „Für uns war klar, dass wir das Spiel gewinnen müssen und dann aufgestiegen sind. So sind wir in die Partie gegangen. Wie soll ein Trainer die Mannschaft mehr motivieren können, wenn er weiß, dass er nach dem Spiel aufgestiegen ist gegen den Tabellenletzten. Da muss man einfach nur sagen ‚Gas geben‘, ordentlich konsequent sein und hinten nichts zulassen. Das hat meine Mannschaft auch fast immer umgesetzt. Das war in Ordnung. Wir haben eine schwere Saison hinter uns gebracht, nun sind wir einfach nur froh, dass es geschafft ist“, freute sich SG I-Coach Jens Uwe Schaumann.

In der zehnten Spielminute besorgte Peter Minch nach einem von Jan-Hendrik Seefeldt eingeleiteten Konter das 1:0. Von der Grundlinie aus traf Minch, weil TSV-Keeper Christopher Koordts seinen Kasten verlassen hatte. Nun ließen die Gäste gute Einschussmöglichkeiten liegen. TSV-Verteidiger Robin Bünning spielte einen Fehlpass direkt in den Fuß von Hendrik Möller. Der SG-Stürmer machte noch ein paar Schritte und legte quer zu Kevin Grapengeter, der frei stehend an TSV-Torwart Koordts scheiterte (26.). Christian Schlicht köpfte eine Grapengeter-Flanke aus der Gefahrenzone, hinter Schlicht lauerte Hendrik Möller einschussbereit (29.). Im SG-Strafraum scheiterte Tim Köppen an SG-Torwart Florian Nietmann (34.). Nach einer Flanke aus dem rechten Halbfeld parierte Nietmann noch einen Kopfball von Sebastian Schlichting. Kurz vor der Pause markierte Hendrik Möller einen Doppelpack zum 3:0 (44.; 45. + 1). Der TSV konnte sich zur Pause bei Keeper Koordts bedanken, dass man nicht noch höher hinten lag.

Der Aufstieg ist perfekt in Bildern

Nach der Pause erhöhte Minch nach Traumpass von Sven Schulz auf 4:0 (51.). Dann foulte Tim Huwe im SG-Strafraum Nils Bruhse. Den fälligen Foulelfmeter versenkte Tim Köppen (70.). Aus kurzer Distanz schoss Hendrik Möller die Kugel an die Unterkante der Latte. Mit einem strammen Schuss war Sven Schulz zum 5:1 erfolgreich (78.). Hendrik Möller schoss sein drittes Tor an diesem Nachmittag zum 6:1 (87.). Nach Querpass von Fynn Severin setzte Seefeldt den Schlusspunkt (91.). SG I: Nietmann – K. Micheel, C. Micheel, S. Schulz, Schüller (54. Huwe) – Höft, Krasniqi, Seefeldt, Grapengeter – H. Möller, Minch (54. Fy. Severin). Beste Spieler: geschl. Mannschaftsleistung. Schiedsrichter: Sarau (TSV Lensahn), gut. Tore: 0:1 (10.) Minch, 0:2, und 0:3 (44., 45. +1) H. Möller, 0:4 (51.) Minch, 1:4 (70./FE) Köppen, 1:5 (58.) Schulz, 1:6 (87.) H. Möller, 1:7 (91.) Seefeldt.

Auch interessant

Kommentare