1:2-Niederlage am Mittwochabend gegen Eutin 08 II / Plöger bringt Gäste mit Eigentor in Führung

SG Insel verliert Ostholstein-Derby

+
Kapitän Florian Schumacher (r.) gewann am Mittwochabend mit Eutin 08 II das Ostholstein-Derby in der Verbandsliga Ost gegen die SG Insel Fehmarn mit 2:1. Fabian Plöger (Nummer 10) brachte die Gäste mit einem Eigentor in Führung.

FEHMARN - Von Lars Braesch Die SG Insel Fehmarn hat am Mittwochabend in der Verbandsliga Ost zu Hause das Ostholstein-Derby gegen Eutin 08 II mit 1:2 (0:1) verloren. Damit ist die SG weiter auch nach dem dritten Spiel ohne Punkt. Die SG ist derzeit Vorletzter.

Das Gegentor zum 0:1 in der 41. Spielminute war richtig bitter. Lukas Schultz trat einen Eckball auf den ersten Pfosten. SG-Mittelfeldspieler Fabian Plöger köpfte die Kugel beim Klärungsversuch gegen die Latte. Der Ball sprang zurück, prallte gegen den Fuß von Plöger und überquerte danach die Torlinie. Zuvor waren die Gäste deutlich spielbestimmend. Einen Schuss von Schultz parierte SG-Torhüter Florian Nietmann im Nachfassen zur Ecke (38.). Mit einer Direktabnahme hatte es Lion Glosch versucht, Nietmann im SG-Tor zu überwinden (32.). Ebenfalls schoss Glosch die Kugel über den SG-Kasten hinweg, nachdem René Gimmini im eigenen Strafraum mit der Hacke klärte (30.). Die einzig nennenswerte SG-Chance im ersten Durchgang hatte SG-Stürmer Finn Navers, der nach einem langen Ball an Gästetorwart Nikolas Wulf scheiterte (28.).

Zur zweiten Halbzeit wechselte SG-Coach Kevin Grapengeter Merveillux Tumba für Jan-Hendrik Seefeldt ein. Tumba sorgte auch gleich nach einem langen Ball für Torgefahr, jedoch parierte Gästekeeper Wulf glänzend. Auf der anderen Seite passte Madiop Oumar Badiane Pouye im SG-Strafraum quer auf den zweiten Pfosten. Aus kürzester Distanz schoss Glosch über das leere Tor hinweg (54.). 08-Kapitän Florian Schumacher hatte ebenfalls Pech mit einem Freistoß (SG-Verteidiger Klaas Micheel hatte auf der rechten Seite Thies Borchardt abgeräumt). Der Ball segelte weit über den SG-Kasten hinweg (61.). Danach schoss auch Borchardt über den Kasten hinweg (64.). Dann markierte Schultz mit einem präzisen Schuss ins lange Eck das 0:2 (69.). Die SG gab sich noch nicht auf. SG-Verteidiger Christopher Götz-Smiligies feuerte einen Schuss aus der Distanz ab (84.). Im Mittelfeld erkämpfte sich SG-Abwehrspieler Klaas Micheel den Ball, er passte auf Tumba. Aus rund 14 Metern zog Tumba ab. Gästeschlussmann Wulf konnte den Ball nur nach vorne abprallen lassen.

Finn Navers staubt ab

Finn Navers reagierte am schnellsten und staubte zum 1:2 ab (85.). In der Nachspielzeit prallten Finn Navers und Wulf im Strafraum zusammen. Navers war einen Tick früher am Ball, sodass es hier auch Elfmeter für die Gastgeber hätte geben können. Schiedsrichter Maximilian Deeg entschied auf Freistoß für die Gäste (92.).

Nach 95 Minuten war das erste Ostholstein-Derby in dieser Spielzeit Geschichte. SG-Coach Kevin Grapengeter war nach dem Spiel für die Sportredaktion der Heimatzeitung nicht zu erreichen.

SG: Nietmann – K. Delfskamp, K. Micheel, C. Götz-Smilgies, S. Meyer – Plöger, J. Markmann (75. T. Hünicke), Seefeldt (46. M. Tumba), Kock, Gimmini (60. K. Veselaj) – F. Navers. Beste Spieler: geschl. Mannschaftsleistung. Schiedsrichter: M. Deeg (VfL Bad Schwartau), gut. Tore: 0:1 (41./ET) Plöger, 0:2 (69.) Schultz, 1:2 (85.) F. Navers.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.