0:1-Niederlage bei der SG Scharbeutz/Süsel / Jan Schütt verwandelt Handelfmeter für die Hausherren

SG Insel II zeigt „Alibifußball“

+
Jannes Markmann (Nummer 6) und SG II-Torhüter Florian Koehn mussten sich knapp mit 0:1 bei der SG Scharbeutz/Süsel in Gleschendorf geschlagen geben.

GLESCHENDORF –  Von Lars Braesch Die SG Insel Fehmarn II ist mit einer Niederlage in der A-Klasse in die zweite Saisonhälfte gestartet. Am Sonntag verlor die Mannschaft von Trainer Daniel Ackermann mit 0:1 (0:1) bei der SG Scharbeutz/Süsel. Dabei zeigte die Ackermann-Elf „Alibifußball“, was der SG II-Coach seiner Mannschaft in der 50. Spielminute lautstark bescheinigte. „Ihr geht nicht energisch genug in die Zweikämpfe“, brüllte Ackermann über den Kunstrasenplatz. Außerdem lieferte sich Ackermann noch ein Wortgefecht mit einem Spieler der Gastgeber, was eine Ermahnung von Schiedsrichter Jörg Badorrek nach sich zog.

Im ersten Spielabschnitt neutralisierten sich beide Mannschaften weitestgehend. SG II-Kapitän Timo Möller gab den ersten Schuss für die Gäste ab (11.). Nach einer Flanke von Manuel Raton-Besch köpfte Gerrit Rüffer die Kugel ans linke Lattenkreuz des Gästetores (26.). Nach der Halbzeit kamen die Gastgeber mit sehr viel Druck aus der Kabine. Am langen Pfosten verpasste Jan-Ove Voß nach einem Querpass von Lennart Strege die Führung für die Hausherren (50.). Dann kam es durch SG-Verteidiger Torbjörn Drews zu einem Handspiel im SG-Strafraum. „Beide Arme waren angelehnt. Den Elfmeter muss man nicht geben“, kommentierte SG II-Coach Ackermann die Szene. Ackermann sah es als Lernprozess für den unter Beobachtung stehenden Schiedsrichter. Jan Schütt verwandelte den Handelfmeter. SG-Keeper Florian Koehn ahnte die Ecke, jedoch war der Elfmeter zu platziert geschossen (51.).

„Vom Papier her hätten wir hier mindestens einen Punkt mitnehmen müsse. Es ist aber auch eine Kopfsache, bei einigen Spielern fehlte die Einstellung“, war Gästetrainer Ackermann mächtig bedient.

Die SG II empfängt am kommenden Sonntag den Tabellenzwölften TSV Malente II (13 Uhr).

Witterungsbedingt fiel die Partie zwischen dem TSV Lütjenburg II und dem SV Großenbrode am Sonnabend aus.

SG II: F. Koehn – Kenzler, Drews, M. Unger, Seefeldt – J. Markmann, Ti. Möller, Schüller, M. Tumba, M. Petersen – Scheel. Eingew.: Schnetzer, Jürgens, A. Lüthje, Vehstedt. Beste Spieler: geschl. Mannschaftsleistung. Schiedsrichter: J. Badorrek (MTV Ahrensbök), befriedigend. Tor: 1:0 (51./HE) Schütt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.