Jahresauftaktturnier auf dem Gestüt Rüder: Hausherr Kai Rüder erfolgreichster Reiter

Fehmarns Reiter blieben unter sich

+
Mathies Rüder gewann mit „Gido“ den Stilspring-Wettbewerb.

Fehmarn - Fehmarns Reiter waren beim Jahresauftakt am Sonnabend auf dem Gestüt Rüder unter sich. Der Sturm und die damit verbundenen Brückensperrungen ließen die auswärtigen Gäste lieber zu Hause bleiben. Dennoch konnten die ausgeschriebenen Prüfungen durchgeführt werden, wenn auch mit stark dezimierten Starterfeldern.

Trotz der widrigen Umstände präsentierte die Familie Rüder Reitern und Pferden gute Bedingungen.

Hoffnungsvoller Springpferdenachwuchs zeigte sich in den Klassen A und L. Hinerk Köhlbrandt gewann die Klasse A mit dem Corrado I“-Sohn „Captain Carlos“. Inga Czwalina gelang mit „Diathago“ von „Diarado“ in der Klasse L eine fantastische Runde (Wertnote 8,8). Kristin Rickert und Julia Marie Sdunnus hießen die Sieger der A- bzw. L-Springen für die LK 4 und 5. In den Springen der Klassen L und M LK 1-3 gab es die goldenen Schleifen für Sven Gero Hünicke und Kai Rüder. Kai Rüder war zugleich mit sieben Schleifen erfolgreichster Reiter.

Groß war der Andrang im E-Springen, sodass die Richter Edith Schless-Störtenbecker und Uwe Störtenbecker zehn Schleifen vergeben konnten. Gold und Silber holten sich Mathies Rüder und Paula Marie Lübker.

Die Ergebnisse:

Springpferde A: 1. Hinerk Köhlbrandt, „Captain Carlos“; 2. Kai Rüder, „Ivento“; 3. Kai Rüder, „Conraldik“; 4. Kai Rüder, „Chakalaka“.

Springpferde L: 1. Inga Czwalina, „Diathago“; 2. Kai Rüder, „Chicago M“; 3. Anna Lena Detlef, „Balinett“; 4. Inga Czwalina, „Dialina“.

Springprfg. Kl. L, LK 1-3: 1. Sven Gero Hünicke, „Annabella C“; 2. Kai Rüder, „Travenort’s Lucio“; 3. Inga Czwalina, „Capa“; 4. Sven Gero Hünicke, „Sunshine Brown“; 5. Kai Rüder, „Priceless“; 6. Sven Gero Hünicke, „Amika“.

Springprfg. Kl. M*: 1. Kai Rüder, „Colani Sunrise“; 2. Hinerk Köhlbrandt, „Cool Design“; 3. Nikki Mattsson, „Armata“; 4. Inga Czwalina, „Syndicate“.

Stilspring-WB: 1. Mathies Rüder, „Gido“; 2. Paula Marie Lübker, „Wileika“; 3. Janies Schaumann, „Wiola“; 4. Liesa Marie Rüder, „Lando“; 5. Lene Störtenbecker, „Royal Grandeur“; 6. Anna Störtenbecker, „Royal Grandeur“; 7. Jytte Lil Hviid, „Lilly“; 8. Marie Ahrens, „Cortado“; 9. Lea Maleen Adler, „Wacando“; 10. Kristina Asbahr, „Suleika“; 10. Jonna Behncke, „Lancado“.

Stilspringprfg. Kl. A*: 1. Kristin Rickert, „Coin Toss“; 2. Kristin Rickert, „Dukes Up“; 3. Julia Marie Sdunnus, „Fembria“; 4. Nina Weilandt, „Smilla“; 5. Ida Navers, „Chadwick“; 5. Celina Witt, „Enjoy One“; 7. Julia Marie Sdunnus, „Emma Peel“.

Springprfg. Kl. L, LK 4,5: 1. Julia Marie Sdunnus, „Fembria“; 2. Enna Joswig, „Hoheit“; 3. Mareike Zickermann, „Sumatra Rain“; 4. Nadja-Marie Albrecht, „Sirius Black“.

Auf dem Traditionsturnier in Münster konnte sich Hans-Thorben Rüder mehrfach platzieren. Mit „Lady Lissabon“ gab es Rang zwei in einem M**-Springen. „Compagnon“ ritt er sowohl im Championat von Münster als auch in einem weiteren S***-Springen auf Platz vier. Im Finale der Mittleren Tour belegte er mit „Lady Louise“ Platz drei.

Einen guten Saisonstart feierte Annika Jaeger in Friedrichshulde. Mit „Charlsten“ gewann sie eine M*-Prüfung, mit „For Player“ belegte sie in einem M**-Springen Platz zwei.

hk/me

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.