Großer Preis der Baltic Horse Show

Jörg Naeve siegt in Kiel

KIEL -dpa-/lb- Springreiter Jörg Naeve hat den mit 40 000 Euro dotierten Großen Preis bei der Baltic Horse Show gewonnen. Der 47-Jährige aus Bovenau siegte mit dem Hengst „Cashflow“ im Stechen der Prüfung mit dem schnellsten fehlerfreien Ritt in 33,91 Sekunden.

Zweiter wurde der Ire Denis Lynch mit „Quote Zavaan“ (34,11 Sekunden/0 Strafpunkte), auf den dritten Platz kam der im Stall von Ludger Beerbaum arbeitende Philipp Weishaupt mit „Carinou“ (34,34/0). Der dreimalige Derby-Sieger Toni Haßmann, der am Sonnabend mit „Classic Man“ die zweite Qualifikation für den Großen Preis für sich entschieden hatte, gab auf. Sein jüngerer Bruder Felix Haßmann wurde mit Horse „Gym's Balzaci“ Fünfter (32,5,2/4). Der Fehmaraner Hans-Thorben Rüder verpasste mit „Orlanda“ nach einem Abwurf (63,27 Sekunden) das Stechen. In der Endabrechnung bedeutete dies Rang 17. Inga Czwalina qualifizierte sich nicht für den Großen Preis. Die schleswig-holsteinische Hallenmeisterschaft der Reiterbünde ging an den Reiterbund Nordmark-Schleswig-Flensburg. Die Equipe aus dem Norden des Landes blieb in der Mannschafts-Springprüfung der Klasse L fehlerfrei und hatte am Ende 165,01 Sekunden auf dem Konto. Zweiter wurde das Pferd & Sport Abonnenten Team (4/154,97) vor dem Reiterbund Nordfriesland (4 /158,53). Der Reiterbund Ostholstein belegte Platz vier (4/159.56), vor Plön und Lauenburg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.