A-Junioren Fußball SG JSG Fehmarn/SV Großenbrode
+
Oscar Majora (Nummer 8) köpft auf das Pönitzer Tor. Die A-Junioren siegten mit 15:0.

Spiele der SG JSG Fehmarn/SV Großenbrode

D-Jugendmannschaft von Fehmarn/Großenbrode qualifiziert sich für die Verbandsliga

  • Lars Braesch
    VonLars Braesch
    schließen

Am Wochenende spielten die Mannschaften der SG JSG Fehmarn/SV Großenbrode bis auf eine Ausnahme erfolgreich. Unter anderem gewannen die A-Junioren haushoch. Auch die B-Junioren siegten deutlich.

Fehmarn – Die Mannschaften der SG JSG Fehmarn/SV Großenbrode bestritten die folgenden Spiele :A-Junioren – Sportvereinigung Pönitz 15:0 (5:0): Die Gäste konnten nur mit zehn Mann antreten. Den Kantersieg wollte SG-Coach Klaus Treimer deshalb nicht überbewerten. Torschützen: Nico Müntz (4), Matthis Brumm (3), Max Utech (3), Oscar Majora (2), Magnus Mackeprang, Joona Maxe und ein Eigentor. 

B-Junioren – SG Wagrien 5:0 (1:0): In der sechsten Spielminute erzielte Joona Maxe auf Vorlage von Malte Vollmer das 1:0. Beide Abwehrreihen ließen wenig zu, sodass sich das Spiel hauptsächlich im Mittelfeld abspielte. Zu Beginn der zweiten Halbzeit probierte es Ahmed Msalatti mit einem Schuss aus der zweiten Reihe. Der Ball rutschte Gästekeeper Luca Erfmann zum 2:0 durch die Hände (42.). Erik Karapetyan markierte das 3:0 (50.). Aus dem Gewühl heraus traf Hossein Rezai nach einer Ecke zum 4:0 (67.). Mika Finke verwandelte einen Elfmeter zum 5:0-Endstand (76.). 

Rot-Schwarz Kiel – B-Juniorinnen: 1:17 (0:9): Die Gäste hatten mit geschwächtem Kader auf tiefem Geläuf keine Chance. Den Ehrentreffer markierte Carlotta Meier mit einem Fernschuss aus 25 Metern (67.). 

SG Pansdorf-Scharbeutz – D I 0:4 (0:2): Mit dem Auswärtssieg blieben die Gäste in der Qualifikation zur Verbandsliga ungeschlagen. Dort laufen sie nach den Herbstferien auf. Malik Lux schoss kurz vor der Pause das erlösende 1:0 (28.). Die Gastgeber schickten fast ausschließlich den jungen Jahrgang ins Rennen. Abdulkedi Bashuev verwertete eine Vorlage von Diego Wulf zum 2:0 (32.). Nach einem Schuss an die Unterkante der Latte von Luis Filippig staubte Diego Wulf zum 3:0 ab (41.). Elias Schöning konnte nach einem Schuss von Luis Filippig zum 4:0 einlupfen. 

NTSV Strand 08 – D I 4:1 (3:1): Am nächsten Tag mussten die Gäste erneut reisen. In der ersten Runde des Kreispokals begegneten sich die Vorjahresfinalisten. Die Gäste waren noch etwas müde vom Vortag. Der NTSV legte einen Blitzstart zum 0:2 nach fünf Minuten hin. Die SG Fehmarn/Großenbrode blieb trotz des schnellen Rückstandes positiv und nahm die harte Gangart des NTSV an. „Der Armeinsatz der NTSV-Mädchen erinnerte an ein Handspiel“, berichteten Fabian Unger und Ole Schwenn. Kurz vor der Pause konnte Lenny Fickert auf 1:3 verkürzen. Zweimal waren die Gäste im zweiten Durchgang am Anschlusstreffer dran. Mitte der zweiten Halbzeit fiel nach einer schönen Einzelleistung das 1:4. 

BCG Altenkrempe – D II 0:7 (0:2): Die Gäste deklassierten den Tabellenletzten. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ragten Noah Damen und Marie Ganser heraus. Torschützen: Enrico Fuhr (2), Tjorven Almes (2), Lee Borbon (2) und Jason Kuhl. 

JSG Ostholstein – E I 6:3 (3:1): Gegen den Spitzenreiter musste sich die Mannschaft von Sascha Dreizner und Thomas Schütze geschlagen geben. Für die Gäste trafen Benjamin Lafrenz, Arbes Kabashi und Lucien Möhle. 

TSV Neustadt II – E II 5:1 (3:0): Am Gogenkrog stimmten die Einstellung sowie die hohe Laufbereitschaft des Tabellenletzten, bei dem ein deutlicher Aufwärtstrend zu erkennen ist. Den Ehrentreffer für das Schlusslicht erzielte Jonte Danklefsen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.