1. Fehmarnsches Tageblatt
  2. Sport
  3. Lokalsport Fehmarn

B-Junioren der SG JSG Fehmarn/SV Großenbrode abgemeldet

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Lars Braesch

Kommentare

Fehmarn D I Diego Wulf Hinspiel Zweikampf
Die D I der SG JSG Fehmarn/SV Großenbrode kam mit 1:13 im Rückspiel bei der Spielvereinigung Eidertal-Molfsee unter die Räder. Hier eine Szene aus dem Hinspiel. Diego Wulf (l.) im Zweikampf mit Majd Alhusain. © Lars Braesch

Wegen Personalmangels mussten die B-Junioren der SG JSG Fehmarn/SV Großenbrode abgemeldet werden.

Fehmarn  – Bei der SG JSG Fehmarn/SV Großenbrode musste wegen Personalmangels die B-Junioren vom Spielbetrieb abgemeldet werden. Dies bestätigte JSG-Obmann Klaus Treimer auf Nachfrage. Für den Rückzug muss die JSG Fehmarn als federführender Verein ein Ordnungsgeld von 100 Euro zahlen.

Für die nächste Saison müssen wir schauen.

Klaus Treimer, Obmann der JSG Fehmarn

„Die verbleibenden B-Junioren gehen nun in die A-Junioren und spielen dort die Saison zu Ende. Für die nächste Saison müssen wir schauen“, so der JSG-Obmann. Die SG RDN trat bei den A-Junioren am Sonntag nicht an. Die JSG dürfte die Punkte kampflos bekommen. 

Ein weiteres Ordnungsgeld in Höhe von 160 Euro dürfte der JSG ins Haus flattern, da die B-Juniorinnen bei der MSG Plöner See nicht angetreten sind. 

D I spielt in der Entscheidungsrunde

Die D I musste in der Verbandsliga mit einer arg gebeutelten Mannschaft zur Spielvereinigung Eidertal-Molfsee reisen. Dort setzte es eine 1:13 (1:5)-Niederlage. Mit einem Solo schoss Diego Wulf den Ehrentreffer. Mit Platz vier hat sich die JSG/SVG für die Entscheidungsrunde Süd-Ost qualifziert. Dort trifft das Team von Fabian Unger und Ole Schwenn in der ersten Runde am Sonnabend zu Hause auf den SV Viktoria (12.45 Uhr, Kunstrasen). 

Neuntes Spiel in Folge gewonnen

Die D II gewann das neunte Spiel in Folge. Mit 8:2 (5:1) wurde beim TSV Neustadt III gewonnen. Somit kommt die Mannschaft als Tabellenführer auf 25 Punkte und hat sechs Zähler Vorsprung auf den Tabellenzweiten JSG Ostholstein/Lensahn. Geburtstagskind Jacob Witt erzielte nach einem Eckball von Enrico Fuhr das 1:0. Die weiteren SG II-Tore schossen Enrico Fuhr (4), Lee Borbon (2) und Maximilian Kleine. Dem TSV III-Keeper unterlief offiziell ein Eigentor. 

Die D III verlor mit 0:4 (0:4) bei der JSG Ostholstein/Lensahn. Nach dem 2:2 in der Vorwoche im Vereinsderby gegen den Tabellenführer wollte die Dritte Schützenhilfe gegen den Zweiten leisten. Nach zehn schwachen Minuten im ersten Durchgang war der Drops gelutscht. 

In der A-Klasse verteidigte die E I mit einem 3:1 (3:0)-Heimerfolg gegen den SV Neukirchen den Spitzenplatz. Nach der unglücklichen 0:1-Heimniederlage gegen den NTSV Strand 08 kehrte das Team zu alter Stärke zurück. Bereits in der ersten Spielminute stellte ein schönes Tor von Arbes Kabashi die Weichen für die Gastgeber. Der SVN kämpfte gegen die immer wieder anrollende Welle an – geriet aber immer wieder unter Druck. Theo Weetendorf konnte schließlich mit einem schön freigespielten Treffer zum 2:0 erhöhen (16.). Abermals Theo Weetendorf erhöhte vor dem Pausentee auf 3:0 (24.). Im zweiten Durchgang war die Luft etwas raus und das Spiel war mehr auf Augenhöhe. Der SVN kam nun öfters vors Tor der Hausherren, was schließlich mit dem 3:1 durch Adel Lux mit einem strammen Schuss aus 16 Metern belohnt wurde (32.). 

Die E II musste sich bei der BSG Eutin mit 2:6 (1:2) geschlagen geben. Ein Abtasten gab es nicht. Beide Teams spielten voll auf Angriff. Arthur Witt schoss nach einem schönen Pass knapp am BSG-Gehäuse vorbei. Die gastgebende Ballspielgemeinschaft ging mit 1:0 in Führung (7.). Theo Buchwald setzte sich auf rechts mit seiner unnachahmlichen Art durch und erzielte nach starkem Sololauf den vom zahlreich angereisten Anhang vielumjubelten Ausgleich (15.). Die starke Abwehr um Elias Ott und Karl Müller klärte oftmals stark. Auch das Fehmaraner Mittelfeld mit Hennes Lau, Theo Buchwald und dem quirligen Kalle Köhlbrandt bot eine gute Leistung. Die BSG konnte das Blatt erneut wenden (23.). Nach der Pause zogen die Hausherren nach Stellungsfehlern auf 2:4 davon (28., 30.). Karl Müller konnte sich mit einem tollen Dribbling aus der Abwehr heraus auf rechts durchsetzen, passte perfekt zu Theo Buchwald und der schoss den Ball unhaltbar zum 2:4 ins Eutiner Gehäuse (32.). Die sommerlichen Temperaturen ließ der JSG/SVG Tribut zollen. Eutin nutzte noch zwei weitere Chancen zum 2:6-Endstand (40., 50.).

Auch interessant

Kommentare