Fehmarn-Pferde-Festival: 14 Prüfungen am ersten Tag / Heute erstes S*-Springen

Kalter Start in die Turniertage

+
Hans-Thorben Rüder und „Travenort‘s Novalis“ legten im M*-Springen eine der schnellsten Zeiten hin, am letzten Sprung leistete sich das Paar aber einen Abwurf.

FEHMARN - hö - Sommeranfang, Blitz und Donner, Regenschauer und Temperatursturz auf zwölf Grad – wettertechnisch hatten sich die Organisatoren des Fehmarn-Pferde-Festivals den gestrigen Start in das viertägige Event am Grünen Weg schon etwas anders vorgestellt. Doch Reiter sind hart im Nehmen, sie lassen sich nicht so leicht aus dem Sattel werfen und absolvierten gestern insgesamt 14 Prüfungen.

Hinrich Köhlbrandt, 1. Vorsitzender des Fehmarnschen Ringreitervereins (FRRV), sah es pragmatisch: „Wir haben nur einmal 20 Minuten unterbrechen müssen, als es zu stark von oben herunterkam, ansonsten läuft alles rund.“

hs- bis achtjährigen Pferde setzte sich aus Sicht des FRRV im M*-Springen Hinerk Köhlbrandt mit „Quick Step“ in der 3. Abteilung auf den ersten Platz. In der 2. Abteilung belegte Inga Czwalina mit „Quister“ einen dritten und Hinerk Köhlbrandt mit „Cedric“ einen vierten Platz. In der 1. Abteilung kamen Hans-Thorben Rüder und „Courage“ als Vierte über den Zielstrich. Schöne Erfolge feiern konnten gestern unter anderem auch Larissa Bever und „Clouds Aviatrix“, die die Springprüfung Klasse L, LK 3/4, bei den Junioren gewannen, sowie Svenja Voß und „Colorado“, die in dieser Leistungsklasse bei den Reitern erfolgreich waren.

Das Programm am heutigen Freitag startet mit den ersten Prüfungen um 8 Uhr. Ein Höhepunkt ist um 16 Uhr das S*-Springen. Abseits des Spring- und Dressurreitens sind die Mitglieder des Fehmarnschen Ringreitervereins schließlich ab 17.30 Uhr beim Ringreiterwettkampf gefragt.

Heute soll der Regen eine Pause einlegen und die Sonne zum Vorschein kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.