B-Klasse: Scheef-Elf verliert mit 1:2 erneut gegen Griebeler SV / Bittner schießt SG IV zum Sieg

SG III kassiert zweite Saisonniederlage

+
Hier schießt Dennis Bittner (l.) im Spiel der SG Insel Fehmarn IV gegen den Grammdorfer SV den 1:0-Siegtreffer.

Fehmarn –lb– In der B-Klasse hat die SG Insel Fehmarn III auch das Rückspiel gegen den Griebeler SV in Vinzier mit 1:2 (0:1) verloren. Auf Fehmarn hatte die Scheef-Elf mit 0:1 das Nachsehen. Der Platz sei laut SG III-Spielertrainer Birger Scheef in einem katastrophalen Zustand gewesen.

Katastrophale Platzverhältnisse

„Die Löcher wurden zwar mit Mutterboden gefüllt, jedoch wurde es nicht verdichtet“, berichtete Scheef auf FT-Nachfrage. So sei kein vernünftiges Fußballspiel möglich gewesen. Auch mit der Schiedsrichterleistung war Scheef absolut nicht einverstanden. Die SG III lief nur gegen an, während die Hausherren nur mit langen Bällen operierten. Nach einem Pfostentreffer der Gäste und eines aufgrund einer angeblichen Abseitsstellung nicht gegebenen Treffers, erhielten die Hausherren einen Freistoß aus dem Halbfeld. SG III-Torhüter Sven Lüthje pflückte die Kugel in der 28. Spielminute herunter. Vincent Fiebelkorn trat Lüthe den Ball aus der Hand und netzte zum 0:1 ein. Nach der Halbzeit räumte SG-III Keeper Lüthje einen Angreifer der Gastgeber ab. Den fälligen Elfmeter verwandelte Daniel Siemers zum 0:2 aus Sicht der SG III (55.).

Auch die Gäste bekamen noch einmal einen Elfmeter, den Torben Schulz verwandelte (67.). „Es weiß keiner, warum wir dort verlieren“, war SG III-Spielertrainer Scheef nach der zweiten Saisonniederlage ratlos.

SG III: S. Lüthje – M. Unger, N. Kirchner, Rauert –Jahn, B. Scheef, Zemski, Kahlaf, Minch, T. Schulz – Slowy. Eingew.: Waclawek, Schwenn, H. Muhl. Beste Spieler: geschl. Mannschaftsleistung. Schiedsrichter: Kobelt (TSV Sarau), mangelhaft. Tore: 1:0 (28.) V. Fiebelkorn, 2:0 (55.) Siemers, 2:1 (67./FE) T. Schulz.

Die SG Insel Fehmarn IV setzte sich mit 1:0 (0:0) gegen den Grammdorfer SV durch. Den Siegtreffer für die Gastgeber auf dem Burger Kunstrasen schoss in einer sehr fairen Partie Dennis Bittner (48.). Schiedsrichter Hendrik Heinrich Voß musste lediglich eine Gelbe Karte für SG IV-Spieler Helmut Taraske wegen Meckerns zeigen. „Die Karte war völlig unnötig“, bilanzierte SG IV-Coach Martin „Mambo“ Bak.

Es sei aufgrund des Trainingsrückstandes seiner Mannschaft eine sehr zähe Veranstaltung gewesen. Die SG IV-Defensive habe sehr gut gestanden, vorne fehlte ohne Yannic Slowy die Durchschlagskraft. „Wir hätten höher gewinnen müssen“, räumte Bak außerdem ein.

SG IV: M. Brandt – M. Vetter, Worm, D. Barkow, Schreiber – Sitko, Taraske, G. Hünicke, Grzybowski, Schöning – Bittner. Eingew.: Krasniqi, Hassan, Bröcksing, T. Barkow. Beste Spieler: Krasniqi, D. Barkow. Schiedsrichter: Voß (KSSC), sehr gut. Tor: 1:0 (48.) Bittner.

Ein munteres Scheibenschießen veranstalteten der SV Großenbrode II und der Oldenburger SV III in der C-Klasse. Die SVG-Reserve unterlag am Ende mit 4:7 (2:4). Mit dem 0:1 eröffnete Hamsa Omeirat das Torfestival am Sund (12.). Mit einem Doppelschlag, davon ein umstrittener Foulelfmeter, drehte Felix Schwartz die Partie zugunsten der Gastgeber (20., 23.). Nach einer Omeirat-Ecke köpfte David Borggrewe das 2:2 (27.). Per Foulelfmeter erhöhte Omeirat auf 2:3 (34.). Kurz vor der Pause markierte Danilo Steppan das 2:4 (40.).

In der zweiten Halbzeit glich erneut Felix Schwartz mit einem Doppelpack aus (60., 67.). Durch Steppan gelang dem OSV III die erneute Führung (69.). Nach einem Alleingang schoss Tino Seßelberg zum 4:6 ein (80.). Steppan traf zum 4:7 (82.). Mit dem Schlusspfiff verschoss Jasper Seßelberg einen Foulelfmeter für die Gäste (90.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.