1. Fehmarnsches Tageblatt
  2. Sport
  3. Lokalsport Fehmarn

Kein Glück für Fehmarns Behindertensportler Thomas Rau

Erstellt:

Von: Lars Braesch

Kommentare

Fehmarn Thomas Rau Achtelfinale
Der Fehmaraner Thomas Rau stand bei der Para-Tischtennis-WM im Achtelfinale. © Florian Schwarzbach - Blackburn Photographie

Bei seiner vierten Tischtennisweltmeisterschaft ist Fehmarns Behindertensportler Thomas Rau auch im Einzel ausgeschieden.

Granada – Mit 0:3 (3:11, 6:11 und 8:11) musste sich Thomas Rau im Achtelfinale des Einzels dem aktuellen Paralympicsieger Ian Seidenfeld (USA) in der Wettkampfklasse 6 bei der Para-Tischtennisweltmeisterschaft in Granada geschlagen geben. Bereits im ersten Satz nutzte Seidenfeld eine Verlängerung, um kurze Bälle annehmen zu können.

Im zweiten Satz des Achtelfinales in Andalusien wirkte der 38-jährige Fehmaraner nach einer 3:0-Führung beim Stand von 3:5 etwas genervt. Im dritten Satz führte der Deutsche zwischenzeitlich mit 8:6, danach gelang ihm jedoch gegen den Amerikaner kein weiterer Punkt mehr.

Auch interessant

Kommentare