Kreisliga: SG Insel Fehmarn I setzt sich knapp mit 2:1 beim TSV Pansdorf II durch

Christian Höft köpft Siegtreffer

Christian Höft (Mitte) köpfte beim TSV Pansdorf II in der 86. Spielminute den Siegtreffer zum 2:1 für die SG Insel Fehmarn I. Die SG benötigte wieder zwei Standardsituationen um zum Torerfolg zu kommen.
+
Christian Höft (Mitte) köpfte beim TSV Pansdorf II in der 86. Spielminute den Siegtreffer zum 2:1 für die SG Insel Fehmarn I. Die SG benötigte wieder zwei Standardsituationen um zum Torerfolg zu kommen.

Fehmarn - Knapp mit 2:1 (1:1) setzte sich die SG Insel Fehmarn I in der Kreisliga beim TSV Pansdorf II durch. Die Ruge-Elf ließ wieder einige Torchancen liegen, sodass beide Tore wieder nach zwei Standardsituationen fielen.

SG I-Freistoßspezialist Sven Schulz schoss in der 86. Spielminute einen Freistoß direkt auf das Tor der Gastgeber. TSV-Keeper Sören Broosch konnte nur nach vorne abwehren. Christian Höft köpfte den umjubelten Siegtreffer. Danach vergab Peter Minch eine Riesenchance zum 3:1. Von der Mittellinie aus startete Minch ein Solo. Broosch stand sehr weit vor seinem Gehäuse, der SG-Stürmer spielte den Torwart aus und hatte das leere Tor vor sich. Minch schoss die Kugel am TSV-Tor vorbei (88.).

Die Führung am Techauer Weg erzielte Carsten Micheel nach einem Eckball von Dennis Petersen (17.). Danach gab es seitens der Gastgeber wütende Angriffe. Ein Distanzschuss der TSV-Reserve landete am Innenpfosten. Der Ball sprang wieder ins Feld zurück, wo ihn SG-Keeper Florian Nietmann unter sich begrub (32.).

Dann erhielt der TSV II einen Freistoß gut 25 Metern vor dem SG-Kasten, aus halblinker Position. Während Keeper Nietmann noch mit dem Stellen der Mauer beschäftigt war, führte Sven Oeverdieck den Freistoß schnell aus und der Ball landete im Kasten tzn 1:1 (36.). Ansonsten gab es in der Partie zum Teil sehr harte Fouls, die Schiedsrichter Max Höpfner konsequent bestrafte und rigoros durchgriff.

„Da haben wir kollektiv gepennt. Es muss sich jemand vor den Ball stellen und somit verhindern, dass der Freistoß schnell ausgeführt wird“, sagte SG I-Coach Wolfgang Ruge über die Szene.

Nach einer Unsicherheit in der SG-Abwehr schoss ein TSV II-Angreifer den Ball aus 25 Metern an den Querbalken (43.).

„Es hapert bei uns seit Wochen an der Chancenverwertung. Das zieht sich wie ein roter Faden durch die Spiele. Wir haben drei Punkte mitgenommen und sind wieder im Rennen. Gerade vor dem Heimspiel gegen den BCG Altenkrempe war der Auswärtsssieg wichtig“, bilanzierte SG-Coach Ruge weiter.

SG I: Nietmann – G. Hünicke, K. Micheel, Schulz, T. Hünicke – C. Micheel, Höft, F. Unger, Petersen (67. K. Harländer), T. Müller (45. L. Brandt) .– Minch. Beste Spieler: L. Brandt, K. Micheel. Schiedsrichter: M. Höpfner (MTV Ahrensbök), sehr gut. Tore: 0:1 (17.) C. Micheel, 1:1 (36.) Oeverdieck, 1:2 (86.) Höft.

lb

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.