Überraschende Rückkehr zu Eintracht Norderstedt

Nur kurzes Gastspiel für Rico Bork

+
Kurzes Gastspiel: Nach sechs Monaten verlässt Rico Bork den OSV schon wieder.

Oldenburg –ra– Aufsteiger Oldenburger SV muss in der kommenden Oberliga-Spielzeit ohne Rico Bork auskommen. Der 24-jährige Polizist, der erst in der Winterpause von Eintracht Norderstedt zum OSV gewechselt war, kehrt überraschend zum Regionalligisten zurück.

„Der Wechsel hat private Gründe, die ich nachvollziehen kann. Sportlich ist der Verlust von Rico natürlich ein herber Verlust für uns. Aber auch der Zeitpunkt ist unglücklich, denn er hatte bereits für ein weiteres Jahr beim OSV zugesagt“, sagte der neue Oldenburger Fußball-Obmann Andreas Brunner. So sei es nicht leicht, auf die Schnelle einen Ersatz zu finden. „Die meisten Spieler haben sich bereits festgelegt und stehen bei ihren Vereinen im Wort. Vor zwei Monaten hätte man noch andere Möglichkeiten gehabt. Dennoch sind wir optimistisch, dass wir noch den einen oder anderen Neuzugang präsentieren werden.“ Brunner stellte unterdessen klar, dass man im Guten mit Bork auseinandergegangen sei, „auch wenn der Abschied natürlich nicht optimal verlaufen ist“.

Neben Rico Bork werden bekanntlich auch der langjährige Oldenburger Kapitän Björn Wölk und Lars Brunner nicht mehr für den OSV spielen. Sie wurden vor dem letzten Saisonspiel gemeinsam mit Dennis Kowski, der den Verein bereits in der Winterpause verlassen hatte, verabschiedet (wir berichteten).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.