TSV siegt bei den C-Junioren / Herren: Oldenburger SV marschiert ohne Punktverlust durch das Turnier

Lensahn und OSV sind Futsal-Meister

+
Der Oldenburger SV hat bei den Herren die 3. Futsal-Kreismeisterschaft des Kreisfußballverbandes Ostholstein gewonnen. Der Landesligist hat sich damit für die Hallenlandesmeisterschaften am 3. Februar in Lübeck qualifiziert.

OSTHOLSTEIN -lb- Der TSV Lensahn ist Futsal-Kreismeister bei den C-Junioren. Im Finale in der Oldenburger Großsporthalle setzte sich der TSV mit 2:0 gegen den SV Göhl durch. Die Mannschaft aus dem Jahnstadion vertritt damit Ostholsteins Farben bei den Landesmeisterschaften am 11. Februar (Sonntag) ab 10 Uhr in Henstedt-Ulzburg.

Im Halbfinale schlug der TSV Lensahn den JFV Eutin/Malente mit 5:3. Der SV Göhl beendete mit einem 3:0-Sieg die Titelträume der SG Cismar/Baltic. Die SG hatte die Gruppe 1 mit 8:1 Toren und zwölf Punkten vor dem JFV (9:2/10) gewonnen. Mit einem satten Torverhältnis von 23:3 und 15 Punkten hatte der TSV Lensahn in Gruppe 2 die Nase vorn.

Der SV Göhl qualifizierte sich mit 5:8 Toren und zehn Punkten fürs Halbfinale.

In der Großsporthalle im Sundweg in Heiligenhafen ermittelten fünf Herrenmannschaften einen Futsal-Kreismeister. Der Landesligist Oldenburger SV sicherte sich mit 18:1 Toren und der Maximalausbeute von zwölf Punkten die Meisterschaft. Es war die dritte Futsal-Kreismeisterschaft, die vom Kreisfußballverband Ostholstein ausgerichtet wurde. Die SG Göhl/Heringsdorf (6:2/9) kam auf Platz zwei vor der SpVgg. Putlos (5:7/6). Auf den weiteren Plätzen folgten der Harmsdorfer SV (5:15/3) und der FC Riepsdorf (5:14/0). Der Vorjahressieger Sportvereinigung Pönitz und der erste Futsal-Kreismeister TSV Lensahn waren nicht am Start. Mit dem Turniersieg hat sich der OSV für die Hallenlandesmeisterschaft am 3. Februar (Sonnabend) in der Hansehalle in Lübeck qualifiziert

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.