Springpferdetag beim Fehmarn-Pferde-Festival 

Lucas Barbera gewinnt mit der Wertnote 9,2

+
Beim Springpferdetag gewann Lucas Barbera mit dem Casall-Sohn "Calotte" mit der Wertnote 9,2 das Hauptspringen. 

Fehmarn –lb– Mit einem Springpferdetag wurde am Mittwoch das Fehmarn-Pferde-Festival fortgesetzt. Das Hauptspringen, eine Springpferdeprüfung der Klasse M*, gewann der für die TRSG Holstein startende Argentinier Lucas Barbera.

  • Lucas Barbera erhält Traumnoten
  • Erster Sieg für die achtjährige FRRV-Reiterin Franziska Prange
  • Tomma Thiesen sorgt für weiteren Heimsieg in der Stilspringprüfung der Klasse A*

Mit dem sechsjährigen Holsteiner „Calotte“ legte Barbera einen sehr guten Ritt hin, der mit einer Wertnote von 9,2 von den Richtern Heino Kracht und Christian Schlicht bewertet wurde. Mit „Carlios“ belegte Christian Thiesen (RC Damp) Platz zwei (Wertnote 8,6). Beide Pferde stammen vom berühmten Springpferd „Casall“ ab. Zudem ritt der Argentinier mit „Cor-de-Casall“ auf Platz drei.

Den Spring-Wettbewerb beim Fehmarn-Pferde-Festival gewann am Mittwoch die achtjährige Franziska Prange mit dem G-Pony „Olympus“.


Nach dem Hauptspringen stand derSpring-Wettbewerb an. Mit Pony und Pferd besichtigten die Teilnehmer den Parcours. Es sollte der Tag der achtjährigen Franziska Prange werden. Die Nachwuchsreiterin startet für den gastgebenden Fehmarnschen Ringreiterverein (FRRV) und feierte am Mittwoch ihren ersten Sieg. Mit dem G-Pony „Olympus“ fegte die Achtjährige in 39,22 Sekunden fehlerfrei durch den Parcours. „Sie war immer dicht dran, und nun hat es endlich geklappt“, freute sich Papa Ulrich Prange am Rande der Siegerehrung. Rang zwei ging an Phelina Lage (Ostholsteiner Reitverein Malente-Eutin) mit demG-Pony „Django“ (0/39,48 Sekunden) vor Greta Wroblewski (RFV Lensahn) mit dem G-Pony „Longstone Instant Appeal“ (0/40,12).

Mit „Django“ gewann Phelina Lage auch den folgenden Stilspring-Wettbewerb. Die Wertungsrichter gaben dem siegreichem Paar die Wertnote 8,4. Es folgten Yul Freitag (RSV Lübeck-Wulfsdorf) mit „All Star“ (8,3) und Lisa Marie Wilbring (PSFV Süseler Baum) mit „Silver Flash“ (8,2).

DerSpringpferdetag beim Fehmarn-Pferde-Festival begann mit einer Springpferdeprüfung der Klasse A*. Es siegte Ragna Thiesen (RC Damp) mit dem fünfjährigen Hannoveraner „Salido“. Die Richter Heino Kracht und Paul Hake vergaben die Wertnote 8,7 an das siegreiche Paar. Die nachfolgenden Platzierung bis Platz vier gingen allesamt an den gastgebenden Fehmarnschen Ringreiterverein (FRRV). Platz zwei belegte Ida Navers mit „Bombastic Boy“ (Wertnote: 8,4). Rang drei sicherte sich Inga Czwalina mit „Comme la Rose“ (8,3) vor Sven Gero Hünicke mit „Carlesta“ (8,2).

Weiter ging es mit einer Springpferdeprüfung der Klasse A**. Der Sieg ging hier an Johannes Jörke (RV Rehagen-Hamburg) auf „Zamrolus“ (8,6). Auf Platz zwei folgte Torben Mölleken (PSFV Süseler Baum) auf „Kalamáris“ (8,3) vor dem Iren Diarmuid Howley (TRSG Holstein) mit „Cabido“ (8,2).

Es folgte eine Springpferdeprüfung der Klasse L. Auch hier lag der Argentinier Lucas Barbera mit dem Casall-Sohn „Calotte“ (9,0) ganz vorn. Die Plätze zwei und drei gingen an die Gastgeber. Sven Gero Hünicke folgte mit „Chanio“ (8,4) vor dem Franzosen Cedric Becat mit „Freya“ (8,3).

Abschließend ging der Springpferdetag mit einer Stilspringprüfung der Klasse A* zu Ende. Mit Tomma Thiesen und „Stella de Luna“ (8,5) gab es hier einen weiteren Heimsieg für die Gastgeber. Es folgte Sabrina Schellberg (RV Bad Schwartau) mit„Canberra“ (8,2) vor Lara Reimer (RFV Lensahn) und „King Cup“ (8,1). Platz vier sicherte sich mit Carlotta Bormann und „Flip Flop“, ebenfalls eine FRRV-Reiterin.

Das Fehmarn-Pferde-Festival in Bildern

Das Fehmarn-Pferde-Festival in Bildern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.