A-Klasse: SG II-Coach Langhoff: „Der Punkt fühlt sich wie eine Niederlage an“ / West gewinnt Derby mit 2:0

SG II und Malente II trennen sich 2:2

+
René Gimmini (l.) scheitert an TSV II-Keeper Timo Turra (r.). Die SG Insel Fehmarn II und der TSV Malente II trennten sich in der A-Klasse am Ende 2:2.

FEHMARN -ra/lb- Die SG Insel Fehmarn II verabschiedete sich in der A-Klasse gegen den TSV Malente II mit einem 2:2 (2:1) in die Winterpause. „Leider konnten wir unser Ziel, mit einem Heimsieg in die Winterpause zu gehen, nicht erreichen. Der Punkt fühlt sich wie eine Niederlage an“, war SG II-Coach Thorsten Langhoff sehr enttäuscht.

Die Hausherren nutzen in der Anfangsphase ihre Torchancen nicht. So schossen Timo Möller in der fünften Spielminute und Lasse Delfskamp (8.) knapp am Gästetor vorbei. Dann vergab SG II-Kapitän Timo Möller eine Riesenchance freistehend aus acht Metern. Vorausgegangen war ein Freistoß von SG II-Verteidiger Phil Jürgens und eine Ablage von René Gimmini. Es hätte das 1:0 sein müssen, jedoch schoss Möller über den Kasten hinweg (12.). Wer bekanntlich vorne seine Tore nicht macht, wird hinten bestraft. Nach einem Angriff über die rechte Seite schob Timo Stich am langen Pfosten zum 0:1 ein (30.). Doch die Hausherren schafften schnell den Ausgleich durch Lasse Delfskamp (32.). Nach einem schönen Zusammenspiel brachte Dennis Petersen die SG II in Führung (35.).

Nach der Pause dominierte der TSV II die Partie. Die SG II spielte einige Konter einfach zu unkonzentriert zu Ende. Klaas Möller schaffte den verdienten Ausgleich in der Schlussphase (84.). 

SG II: Nietmann – K. Delfskamp, M. Unger, Deffke, Jürgens – Ti. Möller, J. Markmann, D. Petersen, A. Lüthje – Gimmini, L. Delfskamp. Eingew.: Struck, J. Scheel, Rauert, S. Meyer. Bester Spieler: Deffke. Schiedsrichter: Sarau (TSV Lensahn), gut. Tore: 0:1 (30.) Stich, 1:1 (32.) L. Delfskamp, 2:1 (35.) D. Petersen, 2:2 (84.) K. Möller.

Der TSV Westfehmarn hat sich im C-Klassen-Derby mit 0:2 (0:2) gegen die SG Insel Fehmarn V durchgesetzt. Die SG fand zunächst besser ins Spiel und überraschte den Favoriten mit einigen stark vorgetragenen Angriffen. Max Petersen besaß für die Hausherren auf dem Burger Kunst-rasen die erste Chance, doch Mirco Brandt im TSV-Tor parierte den Freistoß zur Ecke. In der 20. Minute glückte den Petersdorfern wie aus dem Nichts die 0:1-Führung. Timo Meier traf mit einem platzierten Schuss von der Strafraumgrenze und ließ SG-Schlussmann Florian Utecht keine Abwehrchance. Die Gastgeber ließen sich von dem Rückstand allerdings nicht beirren, agierten im Abschluss aber zu überhastet. Danny Schöning hatte mehrmals den Ausgleichstreffer auf dem Fuß, zielte aber zu ungenau. Auf 0:2 erhöhte West in der 37. Minute auf kuriose Weise. Fawad Azizi spielte einen Rückpass auf Torwart Utecht, doch dieser bekam den Ball auf den falschen Fuß und ließ ihn zum 0:2 ins Tor kullern.
Nach der Pause drückte die SG auf den Anschlusstreffer, bei einem Pfostentreffer hatte Danny Schöning erneut Pech (70.). West war immer brandgefährlich, wenn sie kontern konnten, die Präzision im Abschluss fehlte aber. Nach einer Tätlichkeit flog Hüseyin Hisir aufseiten der Gäste mit der Roten Karte vom Platz (85.). Erst vor einer Woche hatte West eine Spielberechtigung für Hisir erhalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.