Daniel Ackermann coacht die Zweite, die die SG Insel als U23 führen möchte

Matthias Jährig: SG Insel Fehmarn zu einer guten Adresse machen

+
Fehmarn-Pferde-Festival: Die kleine Fußball-Talkrunde mit Matthias Jährig (l.), Fynn Severin (2.v.r.) und Daniel Ackermann (r.) wurde moderiert von Heinz Jürgen Fendt (2.v.l.).

FEHMARN - hö - Die vom Verbandsspielausschuss in der vergangenen Woche vorgenommene vorläufige Staffeleinteilung der Verbandsspielklassen (wir berichteten) hat endgültig Bestand. Das hat der Vorsitzende des SHFV-Spielausschusses, Klaus Schneider, jetzt bekannt gegeben. Für die SG Insel Fehmarn I ändert sich in der Verbandsliga Ost nicht allzu viel, durch Auf- beziehungsweise Abstiege gibt es mit dem VfR Laboe, FC Kilia Kiel, ASV Dersau und der SG Bornhöved/Schmalensee nur vier neue Gegner.

Apropos neu: Im Umfeld der SG-Teams ist vieles neu, wie Ligaobmann Matthias Jährig im Rahmen des Sponsorenabends während des Fehmarn-Pferde-Festivals vor einem illustren Publikum berichten konnte. Auf die Fahnen geschrieben hat er sich, die „SG Insel Fehmarn zu einer guten Adresse“ zu machen. Gut heißt aber auch nachhaltig. Denn hoffnungsvolle und talentierte Spieler auf die Insel zu holen, die die SG in ihrer Entwicklung weiterbringen, war bislang ähnlich schwierig, wie Nachwuchsspieler auf der Insel zu halten. Doch daran will Matthias Jährig mit seinem Team in Zukunft arbeiten. Er sagt: „Wir müssen wieder erkannt werden.“

Einen ersten Ansatz sieht er darin, die in der A-Klasse spielende zweite Mannschaft intern als U23 laufen zu lassen. Die Jugendlichen, die von den A-Junioren in den Seniorenbereich wechseln, sollen in die Zweite hochgehen und könnten dann geschlossen zusammenbleiben. Trainiert wird die Zweite in der kommenden Saison von Daniel Ackermann, bisheriger Co-Trainer, der in die Fußstapfen von Thorsten Langhoff tritt.

Die enge Kooperation mit der Ersten, die mit Coach Kevin Grapengeter ebenfalls einen Neuen am Ruder hat, wird fortgesetzt. Grapengeter zur Seite stehen Fynn Severin sowie Kim-Felix-Harländer als Co-Trainer. Schon am morgigen Freitag (29. Juni) ist um 19 Uhr der offizielle Trainingsstart für die SG Insel Fehmarn in Burg vorgesehen. Bis es dann am ersten Augustwochenende (4./5. August) um Punkte geht, vergehen fünf Wochen, in denen in den Trainingseinheiten kräftig der Schweiß fließen wird.

Ein Testspielprogramm ist bereits terminiert. Den Start macht die Vierte, die am 6. Juli (Freitag) um 19.30 Uhr in Dänschendorf gegen Wendisch Evern spielt, am 7. Juli (Sonnabend) um 14 Uhr kickt die Zweite dann gegen Wendisch Evern, wiederum in Dänschendorf. Am 8. Juli (Sonntag) geht‘s für ein gemischtes Team zum Sundcup nach Großenbrode.

Eine Woche später trifft die SG Insel II am 13. Juli (Freitag) um 19.30 Uhr in Burg auf den TSV Gremersdorf. Die SG Insel I spielt am 14. Juli (Sonnabend) um 14 Uhr in Landkirchen gegen den TSV Sickte (Niedersachsen). Am 18. Juli (Mittwoch) ist für die Erste um 19.30 Uhr ein Test beim SV Neukirchen vorgesehen, am 22. Juli (Sonntag) geht es zu einem Trainingslager nach Scharbeutz, in dessen Rahmen ein Testkick gegen den Eichholzer SV vorgesehen ist. Schließlich wird die Erste am 29. Juli (Sonntag) um 16 Uhr noch einmal beim TSV Zarpen gefordert sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.