+
SG-Stürmer Peter Minch (l.) fiel die komplette zweite Halbserie verletzungsbedingt aus. Dies konnte die SG I nicht kompensieren und hatte im Titelrennen das Nachsehen hinter Sereetz und Lensahn

Saisonrückblick: SG-Stürmer fehlte der SG Insel Fehmarn in der kompletten zweiten Saisonhälfte – SG I landet wieder auf Platz drei

Minchs Ausfall war nicht zu kompensieren

FEHMARN – Von Lars Braesch Auch im zweiten Jahr nach ihrer Gründung hat die SG Insel Fehmarn die Kreisligasaison auf dem dritten Platz abgeschlossen. Allerdings holte die Ruge-Elf zwölf Zähler weniger als im Vorjahr. Zwölf Zähler Rückstand hatte die SG I auch auf den Tabellenzweiten TSV Lensahn, der mit der Vizemeisterschaft an der Aufstiegsrunde zur Verbandsliga Südost teilnehmen durfte. Dort ging es in diesem Jahr einmal nicht um die goldene Ananas, sondern die Runde kam durch den Verbleib des OSV in der SH-Liga zum Tragen.

Verbandsligafußball ist das mittelfristige Ziel der Spielgemeinschaft. Es soll im nächsten Jahr mit dem Trainerduo Jens Uwe Schaumann und Willi Weidenstraß realisiert werden. Trainer Wolfgang Ruge verlängerte den auslaufenden Vertrag mit der SG Insel Fehmarn nicht und kehrt zum 1. Juli zum SV Neukirchen zurück.

Die SG I erzielte ein Torverhältnis von 76:43 und holte mit 17 Siegen, sechs Unentschieden und fünf Niederlagen 57 Punkte. In der Premierensaison 2014/15 standen für die Ruge-Elf 21 Siege, sechs Unentschieden und drei Niederlagen zu Buche.

Im zweiten Jahr fiel Torjäger Peter Minch die komplette zweite Saisonhälfte verletzungsbedingt aus. Dies konnte die SG I, die als Saisonziel „oben mitspielen wollte“, nicht kompensieren. 35 Tore schoss Minch im ersten SG-Jahr, zwölf waren es diesmal. Bester SG-Angreifer war Hendrik Möller mit 14 Saisontoren.

Bei der FT-Saisonprognose vertippte sich die FT-Sportredaktion um einen Platz. Die Heimatzeitung sagte Platz vier am Ende voraus.

Die Insulaner starteten mit einem 3:0-Erfolg beim FC Scharbeutz in die Kreisligasaison. Es folgte ein 2:0-Heimsieg gegen den MTV Ahrensbök. Dann musste die SG I im Heimspiel gegen den späteren Meister Sereetzer SV die ersten Punkte lassen. Der SSV verzockte auf der Insel eine Zwei-Tore-Führung. Fabian Unger erzielte in der Nachspielzeit einen Doppelpack und rettete zumindest noch einen Punkt. Auch im „Kirchen-Derby“ beim SV Neukirchen stand es lange Zeit 1:1, bis Minch in der 80. Spielminute den Siegtreffer schoss. „Peter Minch ist unsere Lebensversicherung“, gestand SG-Trainer Wolfgang Ruge nach dem Schlusspfiff.

Auch gegen Eutin 08 II blieben die drei Punkte auf der Insel. Minch hatte das 1:0 besorgt (83.). Dann besiegelte Kevin „Grape“ Grapengeter mit einem kuriosen Tor die Eutiner Niederlage. Grapengeter sah, dass 08-Keeper Martin Balsam etwas sehr weit vor seinem Kasten stand. Grape zog aus 35 Metern ab und der Ball schlug zum umjubelten 2:0 in der Nachspielzeit ein (94.).

Im Lensahner Jahnstadion kassierte die SG I mit 0:3 gegen den TSV Lensahn die erste Saisonniederlage. Zwei Treffer markierte Eric Prieß per Kopf, jeweils nach einem Eckball von Lucas Irmler. Josua Kargoll traf zum Endstand. Den Gästen fehlten gegen den Tabellenzweiten die Ideen. Hendrik Möller fiel bei der SG I aufgrund einer Prüfungsvorbereitung kurzfristig aus. Ebenso war verletzungsbedingt Kevin Grapengeter nicht mit von der Partie. So konnten die Insulaner insgesamt 13 Spieler aufbieten. Gegen den TSV spielte die SG I häufig lange Bälle, die entweder zu ungenau waren oder durch die TSV-Viererkette um André Kuchel, Jannik Hay, Eric Prieß und Lucas Irmler abgefangen wurden. SG-Coach Wolfgang Ruge wollte die Partie offenbar nicht kommentieren. Er war für die FT-Sportredaktion nach dem Spiel nicht zu sprechen.

Gegen den TSV Malente siegten die Insulaner mit 3:2. Es folgten Siege beim Oldenburger SV II (7:2), ein 3:1-Sieg gegen den NTSV Strand 08 II. Die Timmendorfer Reserve meldete ihr Team in der zweiten Saisonhälfte vom Spielbetrieb ab.

Beim TSV Pansdorf II (2:1) setzte die SG die Siegesserie fort. Mit einem direkt verwandelten Freistoß rettete Sven Schulz im Heimspiel gegen den BCG Altenkrempe nach 0:2-Rückstand ein 3:3. Im Duell der SG-Trainer – André Hack feierte mit der SG III die A-Klassenmeisterschaft und reiste nun mit dem TSV Gremersdorf an – behielt das erfahrene Ruge-Team mit 3:1 die Oberhand. Danach wurde die BSG Eutin mit 4:1 bezwungen. Bei der SG Sarau/Bosau kam das Inselteam zu einem 1:1. Die Rückrunde begann mit einem 5:2-Erfolg über den FC Scharbeutz. Zum Abschluss der ersten Halbserie ging es zum Spitzenreiter nach Sereetz. Der Tabellenführer schoss die SG I, die lediglich mit 13 Spielern anreisen konnte, mit 4:0 ab.

In die zweite Saisonhälfte startete die SG I mit einem 3:0-Sieg gegen den SV Neukirchen. Mit 4:1 wurde der TSV Neustadt zurück aufs Festland geschickt. Hendrik Möller schoss dabei drei Tore. Im Abschlusstraining hatte sich Minch am Knie verletzt. Mit 2:4 kassierte die Spielgemeinschaft bei Eutin 08 II die dritte Saisonniederlage. Der TSV Gremersdorf und die SG I trennten sich 1:1. Bei seinem Debüt erzielte SG V-Spieler Pascal Holtkamp den Siegtreffer. Zu Hause gegen den TSV Pansdorf II verdaddelten die Gastgeber eine 2:0-Pausenführung und trennten sich am Ende 2:2. An der Milchstraße in Altenkrempe setzten sich die Insulaner mit 5:2 durch. Mit einer 0:3-Niederlage im Rückspiel auf der Insel gegen den TSV Lensahn konnte die SG I die letzten Hoffnungen in Sachen Aufstiegsrunde begraben. Durch den Rückzug der Timmendorfer Reserve kam die SG I zu einem spielfreien Wochenende.

Mit einem 4:0-Erfolg über den OSV II, einem 4:1-Sieg bei der BSG Eutin, einer 0:2-Niederlage beim MTV Ahrensbök und einem 6:0-Sieg gegen die SG Sarau/Bosau beendete die Ruge-Elf die Saison.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.