Bei der Mini-WM in Grebin als Bosnien-Herzegowina bis ins Finale gekommen – C-Junioren im Test

E-Junioren werden Vizeweltmeister

Die E-Junioren der JSG Fehmarn kamen bei der Mini-WM als Bosnien-Herzegowina bis ins Finale. Dort unterlagen die Insulaner knapp mit 0:1 gegen Costa Rica.
+
Die E-Junioren der JSG Fehmarn kamen bei der Mini-WM als Bosnien-Herzegowina bis ins Finale. Dort unterlagen die Insulaner knapp mit 0:1 gegen Costa Rica.

Fehmarn - Die E-Junioren der JSG Fehmarn sind „Vizeweltmeister“. Die Mannschaft nahm an der Mini-WM in Grebin teil. Das Warenhaus famila richtete das Turnier traditionell aus.

Als Bosnien-Herzegowina traten die Fehmaraner in der Gruppe F gegen Argentinien, Nigeria und den Iran an und erreichten den zweiten Gruppenplatz. Das Team wurde von JSG-Coach Kai Schumacher motiviert. Im Achtelfinale gelang ein 1:0-Sieg gegen Honduras, und im Viertelfinale gegen die USA gewann die U11 ebenfalls mit 1:0. Zu diesem Zeitpunkt war klar, dass der WM-Modus den Fehmaranern liegt. Hätten die Insulaner gewusst, dass sie gegen Holstein Kiel spielen – sie wären sicher, eingeschüchtert gewesen. Gegen Australien erreichte man nach 0:0 über das Elfmeterschießen das Endspiel.

Im Finale waren beiden Mannschaften die Strapazen der letzten sechs Spiele anzumerken und trotzdem wurde um jeden Ball gekämpft. Erst in der letzten Minute der Verlängerung wurde ein Schuss unglücklich in das von Sedat Bakabala gehütete Tor abgefälscht und machte Costa Rica zum Weltmeister. Bjarne Mosdzen, Robin Osburg, Finn Kissler, Tom Schumacher, Nils Othengrafen, Nico Müntz, Max Utech und Tilo Schumacher werden dieses Event noch lange in Erinnerung behalten.

Die C I absolvierte zwei Testspiele in Vorbereitung auf das letzte Spiel in der Aufstiegsrunde. Am Sonnabend war man beim Meister der Kreisliga Plön, Team Plöner See, zu Gast. Bei bestem Wetter begannen beide Teams offensiv und konnten einige gute Chancen erspielen. Die Gastgeber hatten die besseren Chancen, scheiterten aber am toll aufgelegten Keeper Kevin Heinecke. Nach und nach konnte die JSG das Spiel an sich ziehen und ging mit einem Kontertor von Maurice Kublik 1:0 (20.) in Führung, nachdem Moritz Haye perfekt in den Lauf gespielt hat. Den zweiten Treffer erzielte wiederum Kublik nach einem Durcheinander in der Gastgeberabwehr (27.). Vorausgegangen war ein weiter Einwurf. Schon fünf Minuten nach Wiederanpfiff markierte Moritz Haye das 3:0. Danach hatten die Gastgeber zwei gute Chancen, um zu verkürzen, scheiterten jedoch an Kevin Heinecke. Maurice Kublik gelang das 4:0 nach toller Vorarbeit von Stefan Montero Wolpert (62.). In der Nachspielzeit konnten die Gastgeber verkürzen, jedoch im Gegenzug stellte die JSG den alten Abstand wieder her, nachdem Tjelk Jacob einen 30-Meter-Schuss versenkte.

Am Sonntag wurde kurzfristig ein Freundschaftsspiel ausgetragen. Zu Gast auf dem Burger Kunstrasenplatz war eine 98/99er-Juniorinnen-Auswahl aus dem Großraum Ulm. Bei der C I fehlten nur wenige Stammkräfte. Die Partie ging 8:2 für die CI aus. Maurice Kublik erzielte drei Tore, Niklas Rumpf und Jannik Langhoff jeweils zwei sowie Erik Dittrich. Die nächste Aufgabe wartet am kommenden Sonnabend um 13.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz. Dort empfängt die JSG den TSV Ottenstein zum Testkick.

C II - TSV Süsel 1:1 (0:0): Für die JSG ging es darum, sich mit einem Sieg die Meisterschaft in der Kreisklasse B zu sichern. Der TSV Süsel wollte unbedingt den 3. Tabellenplatz festigen. Beide Mannschaften hielten sich in den Anfangsminuten zurück und tasteten sich erst mal gegenseitig ab. Die Anspannung war auf beiden Seiten zu merken. Bis zur 27. Spielminute, als der Stürmer von Süsel allein auf den Kasten von JSG-Keeper Alex Haucke zustürmte. Den anschließenden Schuss konnte er noch parieren, doch im Nachfassen hielt er das Bein vom Stürmer fest. Schiedsrichter Mirco Brandt entschied sofort auf Neunmeter. Den fälligen Strafstoß konnte Keeper Alex Haucke glänzend parieren. Bis zur Halbzeit passierte nichts mehr auf beiden Seiten. In Abschnitt zwei war es dann Christoph Schnetzer, der die JSG nach einem schönen Alleingang mit 1:0 in Führung brachte (43.). Nach einem Rempler im Strafraum gab es abermals für die Gäste (51.). Aber dieser wurde von den Gästen über das Gehäuse geschossen. Nach einem langen Ball von Süsel und einer Unachtsamkeit in der JSG-Abwehr kamen die Gäste zum 1:1- Ausgleich (56.) Jetzt hieß es für die JSG alles oder nichts. Es blieb am Ende dabei, auch wenn das Ergebnis beiden Mannschaften letzendlich nicht geholfen hat. Sicher war die Enttäuschung groß bei allen Beteiligten, trotzdem kann die Mannschaft von Trainer Andreas Schuldt und Jörg Wiese stolz auf ihre Leistung sein. Mit nur einer Niederlage sicherten sie sich die Vizemeisterschaft in der Kreisklasse B.

D II - JSG Ostholstein 2012/Lensahn 0:3 (0:0): In einer Partie auf Augenhöhe mussten sich die Fehmaraner unglücklich geschlagen geben. Mit drei E-Jugendlichen, darunter Debütant Bjarne Mosdzen, erarbeiteten sie sich mehrere hochkarätige Chancen. Doch wurde nicht eine davon genutzt. Als die Gäste Mitte der zweiten Hälfte in Führung gingen, war es mit der Herrlichkeit vorbei und zwei weitere (vermeidbare) Tore besiegelten die Heimniederlage. lb

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.