SG-Torwart hält den Punkt bei Gremersdorf II fest

Mirco Brandt lässt Gegner staunen

+
SG-Keeper Mirco Brandt in Aktion: Auch Tim Höppner gelang es nicht, den vielarmigen Keeper mit einem Kopfball zu überwinden.

Fehmarn – nn/hö – Die SG Insel Fehmarn IV erkämpfte sich in der B-Klasse beim Tabellenzweiten TSV Gremersdorf II ein 1:1 (0:1). Ein schöner Erfolg für die Truppe von „Mambo“ Bak, wenngleich der Ausgleich erst in der Schlussphase geschluckt werden musste.

Die SG hatte mit Topstürmer Yannic Slowy und Dennis Barkow namhafte Ausfälle zu beklagen, die aber von den U23-Spielern Christoph Schnetzer, Henrik Vehstedt sowie Oldie Michael Unger gut ersetzt wurden. In einer kampfbetonten Partie hielten die Insulaner sehr gut dagegen. Und effektiv waren sie auch, denn bei einem der wenigen Angriffe setzte sich Jakub Sitko mit einer tollen Körpertäuschung durch, bediente den neben sich mitlaufenden Christoph Schnetzer (33.), der zur Führung einschoss. Im Anschluss drängten die Gastgeber auf den Ausgleich, doch auch die besten Chancen vereitelte ein glänzend aufgelegter Mirco Brandt im SG-Tor.

Im zweiten Spielabschnitt rannte der Gastgeber an und wollte den Ausgleich, doch er fiel nicht. Immer wieder stand Mirco Brandt im Weg, der nach Angaben von TSV II-Coach Jörg Reese „mehr als sehr gut aufgelegt“ war. So musste ein ruhender Ball her, um Brandt doch noch überwinden zu können: Kevin Zielinski (82.) legte sich den Ball zurecht zu einem Freistoß aus 23 Metern Torentfernung und hämmerte die Lederkugel unhaltbar in den Winkel.

In der Schlussphase forderte die SG noch einmal einen Strafstoß nach einem Foul an Jakub Sitko, doch der Pfiff des Unparteiischen blieb aus. Aus Sicht der SG war‘s zwei Meter innerhalb des Strafraums, der TSV II wie auch der Unparteiische wähnte das Foulspiel an der Strafraumgrenze. So gab es nur einen Freistoß, der nichts einbrachte.

„Mambo“ Bak sprach seinem Torhüter nach der Partie ein Sonderlob aus: „Wir hatten mit Mirco heute einen Spitzentorwart in der Kiste, das war großer Sport. Das Ergebnis geht absolut in Ordnung, da Gremersdorf in der zweiten Hälfte einen Megadruck ausgeübt hat.“

Sein Gegenüber Jörg Reese sprach hingegen davon, zwei Punkte verloren zu haben.

SG IV: Brandt – Vehstedt, Hünicke, Schreiber, M. Vetter – M. Unger, Muktad, Worm, Grzybowski – Sitko, Schnetzer. Eingew.: Pfeffer.

Beste Spieler: Brandt, Sitko.

Schiedsrichter: Kempa (Grammdorfer SV), war nicht nach dem Geschmack der SG Insel IV.

Tore: 0:1 (33.) Schnetzer, 1:1 (82.) Zielinski.

Die Partie der SG Insel Fehmarn III gegen den Harmsdorfer SV wurde auf kurzfristig geäußerten Wunsch des Gegners verlegt. SG-Coach Birger Scheef zeigte Herz und stimmte einer Verlegung auf den 30. Oktober zu.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.