Nach dem 3:3 im Spitzenspiel ist die Meisterschaft mit einem Sieg gegen Süsel zum Greifen nah

C II der JSG hat es in der Hand

Das Spiel der D I der JSG Fehmarn gegen den SV Göhl ging mit 2:5 verloren.
+
Das Spiel der D I der JSG Fehmarn gegen den SV Göhl ging mit 2:5 verloren.

Fehmarn - Für die C II der JSG Fehmarn stand am Freitagabend das Spitzenspiel beim FC Scharbeutz an. Durch einen Sieg hätte sich das Team die vorzeitige Meisterschaft in der Kreisklasse B sichern können, doch am Ende reichte es nur zu einem 3:3 (1:2)-Unentschieden.

Von Anfang an waren die Jungs vom Trainergespann Andreas Schuldt und Jörg Wiese auf einen Sieg aus. So ging die JSG früh durch Torjäger Eric Dröse mit 0:1 in Führung. Der gut aufgelegte Christoph Schnetzer erhöhte auf 0:2. Kurz vor der Pause verkürzten die Scharbeutzer noch auf 1:2. Nach der Pause hatte Scharbeutz ihre Sturm- und Drangphase.

Der Gastgeber konnte ebenfalls bei einem Sieg die Meisterschaft fix machen. So erzielten sie den 2:2-Ausgleich und später sogar noch die 3:2-Führung. Den umjubelten 3:3 Ausgleich für die JSG erzielte Fynn Reimer Lafrenz kurz vor Ende des Spiels durch ein sehenswertes Freistoßtor. Die Entscheidung über die Meisterschaft wurde noch einmal um eine Woche vertagt.

Da es für Scharbeutz das letzte Saisonspiel war, liegt es jetzt in der Hand der Insulaner, im letzten Spiel, das am kommenden Freitag um 18 Uhr angepfiffen wird, mit einem Sieg gegen den TSV Süsel die Meisterschaft perfekt zu machen.

SV Göhl - D I 5:2 (3:2): Die JSG musste sich in ihrem Auswärtsspiel dem SV Göhl mit 5:2 (3:2) geschlagen geben. In einer ausgeglichenen Begegnung gingen die Insulaner früh durch ein Auswärtstor in Führung (3.). Doch die Göhler ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und konnten schon in der zehnten Minute ausgleichen. Durch einige strittige Entscheidungen gingen die Festländer mit 3:1 in Führung. Joni Röper schoss kurz vor der Pause (28.) den 3:2-Anschlusstreffer. Die zweite Halbzeit begann vielversprechend für die JSG, doch die Feldüberlegenheit wurde nicht in Tore umgesetzt. Anders sah es bei den Göhlern aus, die ihre Konterchancen eiskalt ausnutzten und am Ende die Partie glücklich mit 5:2 gewannen.

TSV Heiligenhafen - D II 9:1 (2:1): Die D II der JSG hielt bei ihrem Auswärtsspiel gegen den TSV Heiligenhafen in der ersten Halbzeit noch gut mit, bevor sie sich im zweiten Durchgang noch eine herbe Klatsche einfing. Am Ende stand eine 9:1 (2:1)-Niederlage. Finn-Jasper Kissler und Sedat Bakabala boten eine starke Leistung bei ihrem Debüt bei den D-Junioren. Dag-Einar Tiedemann musste bei den Fehmaranern unterdessen früh verletzt raus (5.). Der TSV ging in der siebten und neunten Minute mit einem Doppelschlag in Führung. In der zwölften Minute spielte Sedat Bakabala einen Freistosß kurz zu Lion Kleingarn – das war der Anschlusstreffer. Kurz nach der Pause erhöhte der TSV auf 3:1 (33.) und hatte danach leichtes Spiel gegen eine immer weiter einbrechende JSG-Mannschaft.

Die E-I-Junioren mussten ihr Spiel gegen den TSV Pansdorf II absagen. Da kein Ausweichtermin gefunden wurde, blieben die Punkte kampflos in Pansdorf.

E II - SV Göhl 4:6 (1:4): Die E II unterlag unterdessen dem SV Göhl mit 4:6 (1:4). Bis zur Pause war nur Jendrik Bettermann für die Blau-Schwarzen gegen den Meister erfolgreich. Er traf ebenfalls für seine Farben in der zweiten Halbzeit. Zudem schnürte Matthies Uerkvitz einen Doppelpack.

TSV Heiligenhafen - E III 12:1 (4:0): Mit 12:1 musste sich die E III der JSG auswärts dem TSV Heiligenhafen geschlagen geben. Fehmarns Dritte hatte der Ersten des TSV wenig entgegenzusetzen. Im Laufe der Partie mehrten sich zudem individuelle Fehler. Ramon Becker war es vorbehalten, beim Stand von 0:11 den Ehrentreffer für die Insulaner zu erzielen.ra

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.