7,20 Meter im Weitsprung bei den U-18-Hallenlandesmeisterschaften in Hamburg / Persönliche Bestleistung

Nick Schmahl knackt 7-Meter-Marke

+
Nick Schmahl wurde neuer Hallenlandesmeister mit 7,20 Meter im Weitsprung.

HAMBURG -frm- Am vergangenen Wochenende wurde im Hamburger Glaspalast der zweite Teil der Leichtathletik-Hallenlandesmeisterschaften ausgetragen. Diesmal wurden die Wettbewerbe der Männer und Frauen sowie der Jugend U-18 ausgetragen.

Gleich im ersten Wettbewerb des Tages, dem Weitsprung der Jugend U-18, sorgte der 16-jährige Fehmaraner Nick Schmahl (TSV Heiligenhafen) für das Highlight der Veranstaltung. Nachdem er eine Woche zuvor an gleicher Stelle bereits mit 6,95 Meter eine neue Bestleistung erzielt hatte, steigerte er sich noch einmal und übertraf gleich zweimal die 7-Meter-Marke deutlich. Bei seinem letztem Sprung landete er bei unglaublichen 7,20 Meter (wir berichteten). Damit wurde er nicht nur überlegen Landesmeister, sondern belegt auch in der deutschen Bestenliste aktuell den 1. Platz. Souverän gab er nach dieser Superleistung sowohl dem anwesenden NDR-Fernsehen wie auch dem Radio Interviews.

Seine zweite Goldmedailie sicherte sich Schmahl am Sonntag über 60 Meter Hürden, in ebenfalls sehr starken 8,36 Sekunden. Auch über 200 Meter verbesserte er sich deutlich. Nach 23,64 Sekunden verfehlte er die Bronzemedailie nur knapp und belegte den 4. Platz. Schmahls Leistungen trieben auch seine Teamkameraden zu Höchstleistungen. Erstmalig stellte der TSV Heiligenhafen bei den Männern eine 4x200 m Staffel, die in der Besetzung Philipp Meier, Michael Erfmann, Philip Blankenburg und Nick Schmahl völlig überraschend den 4. Platz belegte. Doch damit nicht genug: Über 400 Meter der Frauen errang Wiebke Frank in 62,32 Sekunden Silber. Nur acht Hundertstel fehlten ihr zu Gold.

Im Dreisprung der Männer sprang Philip Blankenburg auf den Bronzerang und in der männlichen Jugend U-18 erlief sich Lukas Meier über 400 Meter den 6. Platz und über 800 Meter den 7. Platz.„Meine Athleten haben alles richtig gemacht", fasste Trainer Frank Meier dieses sensationelle Wochenende für die Heiligenhafener Leichtathleten zusammen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.