Jugendfußball: A-Junioren 1:2 bei der BSG Kellersee / Thomm: Unverdient

Niederlage in der Nachspielzeit

Malente –lb– In der Kreisliga Südost mussten die A-Junioren der SG JSG Fehmarn/SV Großenbrode eine ganz bittere Niederlage hinnehmen. Mit 1:2 (1:1) verlor die Mannschaft von Peter Thomm bei der BSG Kellersee. Die Gastgeber schossen den Siegtreffer in der offiziell 92. Spielminute. Es war eine sehr faire Partie, in der Schiedsrichter Marvin Zeigner zweimal den Gastgebern den gelben Karton zeigen musste.

  • Henner Kühlsen schießt SG in der dritten Spielminute in Führung
  • Gastgeber kommen durch Marek Saggau zum Ausgleich
  • Max Langfeldt schießt Siegtreffer aus 20 Metern

SG geht früh in Führung

Die SG dominierte von Beginn an mit viel Zug zum Tor das Spiel. Folgerichtig gingen die Gäste bereits in der dritten Spielminute in Führung. Max Utech bediente Henner Kühlsen auf der halblinken Position mustergültig. Mit einem sehenswerten Schuss versenkte Kühlsen den Ball im rechten Winkel. BSG-Keeper Julien Zellmer hatte keine Chance, den Ball abzuwehren.

Die SG machte weiter Druck. Es gab weitere gute Einschussmöglichkeiten. „Entweder haben wir vorbeigeschossen oder beim BSG-Keeper war Endstation“, erklärte SG-Coach Peter Thomm.

Gastgeber nutzen Verschnaufpause

Die Gäste gönnten sich aber eine kleine Verschnaufpause. Diese Phase nutzten die Hausherren durch Marek Saggau zum Ausgleich (15.). Bis zur Halbzeit wurde das Spiel von beiden Mannschaften etwas offener gestaltet, es gab Torchancen auf beiden Seiten.

Nach der Halbzeit war die SG wieder deutlich bissiger und dominierte das Spiel völlig. Es gab Einbahnstraßenfußball in Richtung BSG-Gehäuse.

Die Vielzahl der Chancen wurde vergeben. Selbst aus zwei Metern brachte die SG den Ball nicht im gegnerischen Gehäuse unter. „Ein Tor für uns wollte einfach nicht fallen“, so der SG-Coach weiter.

In der Nachspielzeit spielte die BSG einen Konter. Eigentlich war die Situation durch die SG-Abwehr bereits bereinigt, jedoch wurde der Ball im Zweikampf wieder verloren. Von der Grundlinie passte der BSG-Angreifer an allen SG-Verteidigern vorbei. Die Kugel landete bei Max Langfeldt, der aus 20 Metern direkt in den Winkel traf (92.).

„Es war eine völlig unverdiente Niederlage“, meinte SG-Coach Thomm. Bis zum 25. Oktober (Sonntag) pausieren die Jugendfußballer nun aufgrund der Herbstferien. Dann gastiert die Thomm-Elf im Pönitzer Sportpark bei der Sportvereinigung Pönitz. Es ist ein Gegner, der nicht unschlagbar erscheint.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.