Frauen-Futsal-Kreismeister mit 21 Punkten aus acht Spielen

Pansdorf gewinnt souverän

+
Der TSV Pansdorf die Futsal-Kreismeisterschaft gewonnen.

Oldenburg –lb– Die Frauen des TSV Pansdorf haben die Futsal-Kreismeisterschaft gewonnen. In Oldenburg hatte der Landesligist mit 13:2-Toren und 21 Punkten aus acht Spielen vor 127 zahlenden Zuschauern die Nase vorn.

Zweiter wurde die SG Ostholstein/Lensahn/Riepsdorf (4:3/zwölf Punkte) vor der SG SpVgg. Putlos/Oldenburger SV (5:5/zwölf). Auf den weiteren Plätzen folgen die BSG Eutin (0:5/fünf) und der BCG Altenkrempe (1:8/drei). Pansdorf konnte aufgrund von Verletzungspech in den letzten Jahren nicht antreten. Jetzt der Erfolg. „Es war eine tolle Veranstaltung. Absolut gelungen. Ich würde mir wünschen, dass mehr Mannschaften mitmachen“, zeigte sich TSV-Coach Nils Scholtz begeistert. So habe seine Mannschaft „absolut toll den Ball laufen lassen“. Auch spielerisch sei man verdienter Sieger. „Mich persönlich ärgert die Niederlage gegen Putlos/Oldenburg. Die hätte nicht sein müssen. Ansonsten haben es die Mädels absolut verdient. Wir spielen nun noch unser internes Masters und beginnen dann wieder mit der Vorbereitung“, so Scholtz. Also noch viel zu tun für den TSV, der in der Landesliga nochmals angreifen möchte.

Der Frauen- und Mädchenausschuss des KFV Ostholstein war mit dem Ablauf des Turniers sehr zufrieden. Der Spielmodus mit Hin- und Rückspiel kam gut an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.