Springreiten: Claire Castagnet und Moritz Philipps überzeugten in Elmshorn

Petra Rüder dreimal in Damme in einem S-Springen platziert

+
Bei den VR Classics schrammte Kai Rüder knapp an einem Doppelsieg vorbei.

FEHMARN -hk/me- Nach einer Trainingsphase in den Monaten Januar und Februar begann für den Nachwuchs im Springsattel mit dem Stützpunktturnier in Elmshorn eine Turnierserie mit drei Veranstaltungen in Elmshorn, Großenwiehe und Krummesse bei Lübeck.

Am vergangenen Wochenende machten zwei Junioren des Fehmarnschen RRV besonders auf sich aufmerksam. Claire Castagnet konnte mit „Quasido“ ein Stilspringen der Klasse L mit Stechen für sich entscheiden. Moritz Philipps – er gehört seit Kurzem dem Fehmarnschen RRV an, lebt in Kellenhusen und trainiert in Neustadt bei Carl-Christian Rahlf – konnte sich in den Klassen L und M dreimal platzieren. Sven Gero Hünicke holte sich mit „Annabella C“ und „Sunshine Brown“ einen Doppelsieg im M**-Springen und siegte zusätzlich noch mit „Annabella C“ in einem M*-Springen.

Die Ergebnisse: 

Stilspringprfg. Kl. L, 1. Abtg.: 2. Moritz Philipps, „So Special“; 9. Moritz Philipps, „Svorre“. 

Stilspringprfg. Kl. L, 2. Abtg.: 13. Sven Gero Hünicke, „Csipke“. 

M*-Springen: 7. Moritz Philipps, „So Special“. M*-Springen: 1. Sven Gero Hünicke, „Annabella C“; 7. Sönke Sdunnus, „Caruso“. 

M**-Springen: 1. Sven Gero Hünicke, „Annabella C“; 2. Sven Gero Hünicke, „Sunshine Brown“; 2. Cedric Becat, „Catalux“. Stilspringen Kl. L: 6. Claire Castagnet, „Quasido“. 

Springprfg. Kl. L m. St.: 1. Claire Castagnet, „Quasido“.

Die Familie Rüder besuchte am Wochenende das CSI**-Turnier im niedersächsischen Damme. Einen richtigen Lauf hatte Petra mit ihrem „Latigo“. In der CSI-Amateur-Tour auf 1,40 Meter-Niveau holte sich das Paar zwei dritte und einen fünften Platz. Sohn Mathies und sein „Gido“ gewannen einen Stilspring-WB nach Stechen und belegten in einer weiteren Prüfung dieser Klasse Rang vier. Kai Rüder und „Cross Keys“ holten sich in einem Springen der Großen Tour (1,40 Meter) Platz 9. Den „Großen Preis“ auf 1,45 bis 1,50 Meter-Niveau beendete das Paar mit lediglich einem Abwurf. Bekanntlich schrammte Kai Rüder bei den VR Classics in Neumünster knapp an einem Doppelsieg vorbei (wir berichteten).

In Hamburg-Sülldorf konnte Anne Benkert mit „L’Amie“ ein M*-Springen gewinnen. Anne arbeitet seit Kurzem wieder auf der Anlage von Inga Czwalina in Klausdorf. Inga landete mit „Bella Mia“ in einem M**-Springen auf Rang neun.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.