SG Insel-Coach Daniel Ackermann: „Wird diesmal nicht so einfach wie im Pokal“

FC Riepsdorf zu Gast bei der SG

+
Morten Blendermann (blaues Trikot) empfängt mit der SG Insel Fehmarn in der Kreisliga den FC Riepsdorf. Im Kreispokal siegte die SG zuletzt mit 7:0 gegen den FCR.

Fehmarn –lb– In der Kreisliga Ost gastiert der FC Riepsdorf in Landkirchen bei der SG Insel Fehmarn (Sonnabend, 15 Uhr). Bereits im Kreispokal standen sich beide Mannschaften gegenüber. Hier feierte die SG Ende Juli in Burg einen souveränen 7:0-Sieg. „Der Sieg war in der Vorbereitung, ich gehe davon aus, dass es diesmal nicht so einfach wird“, erklärte SG-Coach Daniel Ackermann auf FT-Nachfrage.

„Wenn wir Riepsdorf unterschätzen, sind wir die Ersten, die denen die ersten Punkte schenken“, so Ackermann weiter. Der FCR startete mit einer 0:6-Niederlage gegen die SG Kühren in die Saison. Beim TSV Gremersdorf verlor die Kohlhof-Elf mit 0:2. Der TuS Garbek konnte sich zu Hause mit 7:1 gegen den FCR durchsetzen. Knapp mit 2:3 verlor Riepsdorf im Heimspiel gegen die BSG Eutin. Mit 1:4 gegen den TSV Selent und mit 2:4 gegen den TSV Lütjenburg mussten die Riepsdorfer zum sechsten Mal in Folge den Platz als Verlierer verlassen. Der FCR will nur nicht absteigen und muss nach dem Rückzug der SG Neustrand II im Abstiegskampf noch ein Team hinter sich lassen. Hier sei FCR-Coach Eckert Kohlhof mit seiner jungen Mannschaft zuversichtlich.

Kreuzbandriss bei Thomas Benz

Bei den Hausherren fällt Thomas Benz aufgrund eines Kreuzbandrisses längerfristig aus. Fragezeichen stehen hinter SG-Kapitän Fynn Severin, der sich im Training leicht verletzt haben soll, und Verteidiger Klaas Micheel. Dafür kehren Fabian Plöger und Simon Meyer in den SG-Kader zurück.

Bei der SG Lensahn/Kabelhorst in der A-Klasse läuft die SG Insel Fehmarn II auf (Sonntag, 12.45 Uhr). Die Gäste können in Kabelhorst in Bestbesetzung spielen. Nur um einen Torwart musste sich SG-Sportvorstand Florian Stolte gestern im Laufe des Tages bemühen. „Ein Sieg ist mal wieder fällig. Gegen den Spitzenreiter Schönwalde waren wir ganz dicht dran“, erläuterte Stolte zurückblickend auf die 4:5-Heimniederlage (wir berichteten). Die SG II finde immer mehr zusammen und müsse es schaffen, die Leistung konstant über 90 Minuten zu bringen.

Der SV Großenbrode empfängt als Tabellenzwölfter den Tabellendreizehnten Bujendorfer Spielvereinigung (Sonntag, 15 Uhr). Beim SVG fehlen Peter Thomm und Max Petersen aus beruflichen Gründen. Matthias Jährig hat seine Sperre aufgrund seiner Gelb-Roten Karte aus dem Heimspiel gegen den SV Heringsdorf abgesessen. „Wir wollen endlich einmal wieder drei Punkte einfahren. Das Ergebnis aus dem Pokalspiel gegen Bujendorf wollen wir bestätigen“, kündigt SVG-Coach Sören Müller-Gerken an. Im Kreis- pokal musste Bujendorf nach einer 2:3-Niederlage in Großenbrode die Segel streichen.

In der B-Klasse reist die SG Insel Fehmarn III zur SG Baltic (Sonntag, 15 Uhr). Im Viertelfinale des Kreispokals fährt die Scheef-Elf am 17. September (Dienstag) um 19.30 Uhr nach Dän- schendorf. Dort trifft die Dritte auf die SG Insel Fehmarn IV. Zeitgleich gastiert die SG II beim FC Riepsdorf II. „Die SG Baltic ist für mich als Absteiger aus der A-Klasse ein Titelkandidat“, betont SG III-Spielertrainer Birger Scheef. Beim ungeschlagenen Tabellendritten will Scheef als Spitzenreiter mit einer schlagkräftigen Mannschaft drei Punkte holen. Am kommenden Mittwoch steht dann das Nachholspiel zu Hause gegen den Griebeler SV an. Dann kommt der TSV Heiligenhafen II zum Derby auf die Insel.

Die

SG Insel Fehmarn IV

begrüßt den Tabellenletzten SG Wentorf/Hessenstein/Schwartbuck (Sonntag, 15 Uhr). Gegen den vermeintlich leichten Gegner sollen die Punkte eingefahren werden, bevor dann später die dicken Brocken kommen. Dennis Bittner ist privat verhindert. Patrick Grzybowski ist als Schiedsrichter im Einsatz und dadurch verhindert. Dafür kehrt Helmut Taraske zurück in den Kader der Gastgeber.

Der TSV Westfehmarn hat in der C-Klasse die SpVgg. Putlos II zu Gast (Sonntag, 15 Uhr). Die Gastgeber wollen die Punkte im Inselwesten behalten. Die Gäste dürften auf sich allein gestellt sein, da Putlos I zeitgleich in Grömitz beim SC Cismar spielt.

Das Vorspiel in Großenbrode bestreiten die Tabellennachbarn SV Großenbrode II und der SV Göhl II (Sonntag, 12.45 Uhr). Die Gastgeber als Tabellensechster spielen gegen den Siebten, der bislang einen Punkt durch ein 2:2 gegen die SG Lensahn/Kabelhorst II ver- buchen konnte. Die SVG-Reserve hat bisher einmal gewonnen, ein Remis geholt und einmal verloren. Derzeit ist die Personalsituation bei den Hausherren sehr angespannt. Gerade einmal sechs Spieler standen am Donnerstagabend im Kader.

Die

SG Insel Fehmarn V

hat ihr Auswärtsspiel bei der SG Baltic KRD verlegt. Die Fünfte habe zu viele kranke, verletzte und ortsabwesende Spieler in den Reihen. Dies teilte SG V-Coach Andreas Dose in einer E-Mail an die FT-Sportredaktion mit. Die SG Baltic stimmte der Verlegung zu. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.