Frauen- und Mädchenfußball:

Riepsdorf verteidigt Spitze, Gremersdorf punktet

+
Joerle Schmahl (weißes Trikot) mit perfekter Ballführung im Dribbling. Die C-Juniorin erzielte alle vier Tore beim 4:1 der fehmarnschen B-Juniorinnen gegen Bosau.

FEHMARN - wi - Die Frauen des FC Riepsdorf haben bei der FSG Goldebek/Arlewett mit einem 4:0-Sieg die Tabellenführung in der SH-Liga verteidigt.

Die Tore für den FCR erzielten Julia Oberst (52.), Jennifer Schult (62.), Janine Kulow (75.) und die Fehmaranerin Jessica Junge (81.).

Meldorf dürfte sich mit der 0:1-Niederlage bei Olympia Neumünster endgültig aus dem Titelrennen verabschiedet haben.

Vier Spieltage vor Schluss hat der FC zwei Punkte Vorsprung auf den SSC Hagen/Ahrensburg. Er hat aber das schwierigere Restprogramm unter anderem mit den Kracher-Heimspielen gegen Oly Neumünster und Klausdorf.

Bis Riepsdorf wieder eingreift, spielt Hagen zwei Mal: gegen Schlusslicht Grebin und beim Vorletzten in Gremersdorf. Die psychisch stärlere Mannschaft wird Meister.

Der TSV Gremersdorf holt ein 1:1 bei Rot-Schwarz Kiel, hätte aber auch gewinnen können. Das Tor erzielte Kati Reimers zum 0:1 durch einen Konter (64.). Danach verschoss Andreas Losch einen Elfer (76., nach Hand auf der Linie von Britta Gromoll, die die rote Karte sah). Rot-Schwarz Kiel glich durch Bente Wolter mit einem Fernschuss aus (85.), der Ball glitt Gremersdorfs Torhüterin Sabrina Sachau durch die Hände. "Das war eine tolle Mannschaftsleistung", so Coach Didi Klinckhamer, "wir müssen nicht da unten stehen, wir werden sicherlich noch mehr Punkte holen."

In der Kreisliga kam der SV Fehmarn am Samstag (16. April) im Stadion über ein etwas mageres 1:1 gegen den Bosauer SV nicht hinau. Svenja Widder hatte die Führung erzielt (28.), Bosau glich in der 71. aus. In der 75. verschoss Denise Wiese, die selbst gefoult worden war, einen Elfer. "Wir hatten die besseren Chancen, da war mehr drin", so SVF-Coach Jörg Haß.

Außerdem: Schönwalde - Gremersdorf II 6:1.

Viermal Joerle Schmahl zum 4:1

Die B-Mädchen der SG Fehmarn/Großenbrode sind Tabellenführer und klar auf Meisterkurs. Mit 4:1 (2:0) gewannen sie am Sonntag (17. April) auf dem alt-ehrwürdigen Mellenthinplatz gegen den Bosauer SV. Alle vier Tore erzielte die überragende C-Juniorin Joerle Schmahl, die trotz einer Schulterprellung spielte. Sie nimmt regelmäßig teil am DFB-Stützpunkt-Training in der Sportschule Malente.

Verfolger BSG Eutin ließ mit einem 1:1 in Schönwalde überraschend Federn.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.