Fehmarnscher Vielseitigkeitsreiter siegt an der Seite von Ingrid Klimke, Michael Jung und Andreas Dibowski

Kai Rüder ist Europameister

+
Mit „Colani Sunrise“ wurde Kai Rüder in Luhmühlen mit der Mannschaft Europameister.

Luhmühlen –hk/me– Mit seiner Goldmedaille bei der Europameisterschaft der Militaryreiter in Luhmühlen schrieb Kai Rüder ein weiteres Kapitel der Erfolgsstory des Fehmarnschen Ringreitervereins. Das Team um Michael Jung, Ingrid Klimke, Andreas Dibowski und Kai Rüder holte sich überlegen den Titel vor Großbritannien und Schweden. Hinzu kommen Gold und Silber für Ingrid Klimke und Michael Jung in der Einzelkonkurrenz, wobei Michael Jung durch einen Abwurf am Aussprung der zweifachen Kombination den Titel verlor.

Für Rüder und „Colani Sunrise“ begann der Wettkampf verheißungsvoll. Lediglich 25,8 Minuspunkte in der Dressur. Es war das beste Ergebnis des Paares auf internationalem Parkett und bedeutete Rang vier nach der Dressur in der Prüfung auf Vier-Sterne-Niveau. Doch dann folgte eine Schrecksekunde in der Startbox zum Geländeritt. Der 13-jährige Oldenburger Wallach zeigte sich irritiert und ging mit rund 40 Sekunden Verspätung auf die Reise. Nervenstark meisterten Rüder und sein „Colani Sunrise“ den anspruchsvollen Geländekurs – kassierten aber für die Zeitüberschreitung von 40 Sekunden 16 Strafpunkte. Im abschließenden Springen blieb das Paar fehlerfrei. Mit 41,8 Punkten landete der Fehmaraner auf Rang 24. Die Bronzemedaille wurde mit 29,0 Minuspunkten gewonnen.

Auf dem vereinseigenen Gelände des RuFV Lensahn fand vor Kurzem ein Turnier mit Springen bis zur Klasse M** und Dressuren bis zur Klasse L statt. Zunächst die Springprüfungen, der nächste Tag stand im Zeichen der Dressuren. Fehmarns Reiter waren mit fünf Siegen und vielen vorderen Platzierungen sehr erfolgreich. Marni Böttcher und die Geschwister Henrike Amalie und Hannah Jostine Mougin freuten sich über jeweils drei Schleifen. Herausragend die Wertnote 9,0 für Marnie Böttcher und „Poetic Super Girl“ bei ihrem Sieg im Stilspring WB.

Die Ergebnisse: 

Springpferdeprfg. Kl. A*: 1. Janies Schaumann, „Dalington Men“; 2. Anna Braunert, „San Louis B“. 

Springpferdeprfg. Kl. A**: 7. Carl-Christian Rahlf, „Gambia H“. 

Springpferdeprfg. Kl. L: 5. Carl-Christian Rahlf, „Gambia H“. 

Stilspringprfg. Kl. A*: 6. Lene Störtenbecker, „Fandango“. 

Springprfg. Kl. A**: 1. Selina Vöge, „Caramac“; 6. Lene Störtenbecker, „Fandango“; 7. Sofie Wiepert, „Chillida“.

Stilspringprfg. Kl. L: 1. Larissa Bever, „Clouds Aviatrix“. 

Springprfg. Kl. M*: 2. Larissa Bever, „Clouds Aviatrix“; 5. Anne Karvonen, „Puszatka“. 

Springprfg. Kl. M**: 3. Moritz Philipps, „Svorre“; 4. Hinerk Köhlbrandt, „Cedric“. 

Dressurpferdeprfg. Kl. A: 1. Meike Oelerich, „Sharaya“. 

Dressurprfg. Kl. A*: 3. Amira Fox, „Candlelight“. 

Dressurreiterprfg. Kl. L: 2. Amira Fox, „Candlelight“. Reiter WB: 2. Alicia von Ludowig, „Golden Loui H“; 3. Lilly Elisabeth Marquardt, „Schierensees Now or Never“; 4. Franziska Prange, „Olympus“; 5. Hannah Jostine Mougin, „Dijamo“.

Reiter WB m. 2 Sprüngen: 2. Hannah Jostine Mougin, „Dijamo“; 3. Franziska Prange, „Olympus“.

Dressurreiter WB: 6. Hannah Jostine Mougin, „Dijamo“; 8. Carolin von Ludowig, „Golden Loui H“; 10. Henrike Amalie Mougin, „Caracho“. 

Stilspring WB: 1. Marni Böttcher, „Poetic Super Girl“; 3. Marni Böttcher, „Mick Jagger“; 4. Henrike Amalie Mougin, „Dazzing Danny“; 11. Carlotta Tamm, „Comet“. 

Spring WB m. Stilwertung: 4. Marni Böttcher, „Poetic Super Girl“; 7. Henrike Amalie Mougin, „Caracho“; 7. Henrike Amalie Mougin, „Dazzing Danny“.

Hans-Thorben Rüder gewinnt im Sauerland

Auf dem Turnier in Voßwinkel bei Arnsberg im Sauerland konnte Hans-Thorben Rüder ein S*-Springen mit „Lancor 2“ gewinnen. Im „Großen Preis“ auf S***-Niveau belegte er mit „Compagnon“ Rang 19. In einer S*-Prüfung landete er mit „Amba“ auf Rang fünf. In dieser Prüfung belegte Inga Czwalina mit den Pferden „Quister“ und „Cezanne“ die Plätze neun und zehn. Mit „Quister“ holte sie sich Platz sechs in einem 2-Phasen-Springen der Klasse S und mit „Armata“ gab es in einer S**-Prüfung Platz 23.

Torben Köhlbrandt konnte sich in den beiden Hauptspringen des CSI**-Turniers in Lastrup mit „Macao“ platzieren. Nach Rang dreizehn in der ersten Prüfung ritt er im Großen Preis auf 1,45m- bzw. 1,50m-Niveau auf Platz fünfzehn.

In Emkendorf bei Kiel gab es für Fehmarns Reiter folgende Platzierungen:

Stilspringprfg. Kl. A*: 6. Kristoff Braunert, „Elea Tequila“.

Springreiter WB: 3. Pia-Sophie Wannhoff, „Farbenfroh C WE“.

Stilspring WB, LK 0,7: 6. Pia-Sophie Wannhoff, „Farbenfroh C WE“.

In Klein Offenseth gab es für Carl-Christian Rahlf folgende Ergebnisse:

Springpferdeprfg. Kl. A*: 4. „Nouma d’Caretina“.

Springpferdeprfg. Kl. A**: 12. „Quel Homme“; 12. „Nouma d’Caretina“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.