B-Klasse: Älterer Mann nach dem Spiel von drei Männern niedergeschlagen

Mit Rumpfelf: SG Insel IV holt 2:2 beim SV Schashagen

FEHMARN -lb- Im Duell der Tabellennachbarn in der B-Klasse kam der Vierte SG Insel Fehmarn IV beim Tabellenfünften SV Schashagen-Pelzerhaken zu einem 2:2 (2:2). Die Gäste waren stark ersatzgeschwächt und konnten sich bei der Fünften bedanken, die kräftig ausgeholfen hatte. Sonst wäre es vermutlich schwierig gewesen, eine spielfähige Mannschaft überhaupt zu stellen.

Zu unschönen Szenen kam es während und nach dem Spiel. Der SG IV-Mannschaftsverantwortliche Mario Vetter, der SG IV-Coach Maximilian Didier in Merkendorf vertrat, wurde von drei alkoholisierten Zuschauern bespuckt. Nach der Partie schlugen die drei Männer einen älteren Mann nieder, sodass es noch zu einem Polizeieinsatz kam. Der Mann wurde mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht.

Nach einer Flanke von Pascal Prüß von der rechten Seite nahm Dieter Ahlers den Ball mit der Brust an und überlupfte SV-Torwart Christian Laabs zum 1:0 in der 30. Spielminute. Noch vor dem Gang in die Kabine sorgte Pascal Jahrke nach einer Flanke von der linken Seite für das 1:1 (45.).

In der zweiten Halbzeit hatte die SG IV Pech. Nach einem Abpraller schnappte sich Ibrahim Ghasan die Kugel und zimmerte sie ans Lattenkreuz des SV-Tores (63.). Auf der rechten Seite setzte sich Ahlers durch, der sein Solo mit einem Schuss ins lange Eck zum 2:1 abschloss (76.).

SG IV-Verteidiger Patrick Rahlf konnte seinen Gegenspieler im SG IV-Strafraum nur noch mit einem Foul stoppen. Schiedsrichter Marc Quednau war gnädig und zückte nur die Gelbe Karte. Über eine Rote Karte hätte sich die SG IV auch nicht beschweren dürfen. Philipp Justin Semrau versenkte den Foulelfmeter zum 2:2. SG IV-Torhüter Mirco Brandt war noch am Ball dran (80.). Brandt zeichnete sich am Ostersonnabend mehrfach durch gute Paraden aus.

„Es war ein Spiel auf Augenhöhe und es hätte auch keinen Sieger verdient gehabt“, meinte der gesperrte SG IV-Toptorjäger Yannic Slowy auf FT-Nachfrage.

SG IV: M. Brandt – M. Vetter, P. Rahlf, de Vegt – Saal, Mangliers, J. Nissen, Prüß, Grzybowski, Mohammed – Ahlers. Eingew.: Lutter, Meeß, Ghasan. Beste Spieler: M. Brandt, Grzybowski, Lutter. Schiedsrichter: Quednau (Sereetzer SV), sehr gut. Tore: 0:1 (30.) Ahlers, 1:1 (45.) Jahrke, 1:2 (76.) Ahlers, 2:2 (80./FE) Semrau.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.