Saisonrückblick: 32 Punkte in der ersten A-Klassensaison geholt – Einige Spitzenteams geärgert

RSV II erfüllt Mission Klassenerhalt

Birger Scheef (l.) erfüllte mit dem RSV Landkirchen II die Mission Klassenerhalt. Der A-Klassenaufsteiger rangierte am Ende nach seinen ersten Saison in der zweithöchsten ostholsteinischen Spielklasse auf Rang elf.
+
Birger Scheef (l.) erfüllte mit dem RSV Landkirchen II die Mission Klassenerhalt. Der A-Klassenaufsteiger rangierte am Ende nach seinen ersten Saison in der zweithöchsten ostholsteinischen Spielklasse auf Rang elf.

Landkirchen - Von Lars Braesch. Sportlich ist der RSV Landkirchen II enger an die erste Mannschaft herangerückt. Die RSV-Reserve landete nach dem Aufstieg in die A-Klasse in der Premierensaison auf Platz elf. Das Torverhältnis betrug 49:75. 32 Punkte verbuchte der RSV II. 22 Punkte holte der Aufsteiger zu Hause, zehn Zähler nahm der RSV II auswärts mit.

Das Team startete mit einem 2:2 gegen den SV Großenbrode. Und auch am Bungsberg beim TSV Schöwalde konnte die Mannschaft von Trainer Willi Saal punkten. Mit einem 2:2 im Gepäck ging es zurück auf die Insel. Gegen den SV Dissau gelang vor heimischem Publikum mit 2:1 der erste Saisonsieg. Diese Auftaktserie ließ den RSV II auf Platz sechs klettern (beste Saisonplatzierung). Beim Sereetzer SV II riss die Serie mit 1:3. Es folgten zwei derbe Niederlagen gegen den SV Schashagen-Pelzerhaken (1:5) und den BCG Altenkrempe (0:5). Die Landkirchener Reserve rutschte bis auf Rang 14 ab (schlechteste Saisonplatzierung). Kampflos kam der RSV II zum zweiten Saisonsieg. Die SpVgg. Putlos reiste nicht an. Es folgten zwei Niederlagen gegen den Kabelhorst-Schwienkuhler SC (2:6) und den FC Riepsdorf (0:1). Nach vier verlorenen Auswärtsspielen sorgte der RSV II mit einem 4:2-Sieg beim Tabellenzweiten Eutin 08 II für einen Paukenschlag. In der Nachspielzeit machten Christian Donath und Dieter Ahlers den Erfolg noch perfekt.

Auch gegen die BSG Eutin punktete der RSV II zu Hause dreifach (2:1). Gegen den TSV Dahme verlor das Team mit 1:3, bevor gegen den damaligen Spitzenreiter Bosauer SV mit 1:1 gepunktet werden konnte. Nach einem weiteren 3:1-Sieg gegen den SV Hansühn hatte die Saal-Elf bereits zwölf Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone. In seinem zweiten Jahr als RSV II-Coach hatte Willi Saal den Klassenerhalt als Saisonziel ausgegeben. Mit 1:4 verlor die RSV-Reserve beim TSV Gremersdorf. Der Rückrundenstart gegen den TSV Schönwalde ging mit einer 1:3-Heimniederlage gründlich in die Hose. Mit 4:2 bezwang der RSV II den SV Großenbrode auf dem Festland. Dabei war RSV II-Torwart Dennis Kenzler kaum zu überwinden. Knapp mit 1:2 verlor der RSV II sein letztes Heimspiel 2013 gegen den Sereetzer SV II. Damit gingen alle vier der seit 2004 gegen den SSV II ausgetragenen Partien an die Gelb-Schwarzen. Im letzten Spiel 2013 ging der RSV II mit 0:8 beim Viertletzten SV Dissau baden und überwinterte auf Rang zwölf.

In die zweite Halbserie der Saison 2013/14 startete die Saal-Elf mit einem 3:2-Sieg beim SV Schashagen-Pelzerhaken. Zu Hause gegen den BCG Altenkrempe hatte der RSV II mit 1:5 nichts zu bestellen. Auch an der Dannauer Strandstraße bei der SpVgg. Putlos hatte der RSV II mit 1:4 das Nachsehen. Gegen Eutin 08 II erkämpften sich die Insulaner ein 0:0. Erneut mit 0:1 verlor die Mannschaft von Willi Saal gegen den FC Riepsdorf. Mit 3:2 setzte sich der RSV II gegen den Kabelhorst-Schwienkuhler SC durch. Mit 1:2 verloren die Inselkicker bei der BSG Eutin. Den zweiten Sieg am Grünen Tisch gab es, nachdem der TSV Dahme nicht auf die Insel reiste. Nichts zu holen gab es beim Bosauer SV (0:3). Ebensfalls hatte das Team großen Anteil im Auf- und Abstiegskampf. Im vorletzten Saisonspiel verlor der RSV II mit 1:4 beim SV Hansühn. Die Hansühner waren damit gerettet und treffen auch in der kommenden Saison auf die zweite RSV-Mannschaft. Mit einem 1:1 im abschließenden Heimspiel gegen den TSV Gremersdorf begrub der RSV II die Aufstiegshoffnungen des TSV.

Der RSV II belegte mit 47 Gelben Karten und drei Roten Karten Platz vier in der Fairplaywertung. In der Hin- und Rückrundentabelle ist der RSV II jeweils auf Rang elf platziert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.