7:1-Erfolg im Nachholspiel beim SVH – SG I bittet zum TSV Lensahn zum Spitzenspiel

SG IV schießt Heringsdorf ab

+
Helmut Taraske (Nummer 7) erzielt hier im Nachholspiel beim SV Heringsdorf das 2:0 für die SG Insel Fehmarn V. Mit 7:1 gewannen die Insulaner am Ende

FEHMARN - Von Lars Braesch Die SG Insel Fehmarn I empfängt als Tabellendritten in der Kreisliga den Zweiten TSV Lensahn zum Spitzenspiel (Sonntag, 15 Uhr).

Der TSV fertigte die SG I im Hinspiel im altehrwürdigen Jahnstadion mit 3:0 ab. Dabei erzielte Eric Prieß zwei Kopfballtore jeweils nach einer Ecke. Josua Kargoll sorgte für den Endstand. Auf der Insel fällt die TSV-Bilanz mit einem 4:1-Sieg im Kreispokal 2012 und einem 4:4 in der Saison 14/15 nicht gerade berauschend aus. Beim 4:4 verspielte die SG I eine 3:0 und 4:2-Führung.

Beim Tabellenzweiten stehen bis auf die Langzeitverletzten Kargoll, André Metzech und Julian Pape alle Spieler zur Verfügung. „Wenn wir in Sachen Meisterschaft noch etwas reißen wollen, müssen wir gewinnen. Das weiß meine Mannschaft auch. Wenn wir noch etwas liegenlassen ist die Meisterschaft entschieden“, gibt sich TSV-Coach Karsten Knorr auf FT-Nachfrage kämpferisch.

Als Spitzenspiel wollte SG-Coach Wolfgang Ruge aufgrund des gewaltigen Abstandes von acht Punkten auf den TSV die Partie nicht sehen. „Wir können frei aufspielen. Den Druck haben die Gäste“, so Ruge. Die Gastgeber müssen wieder einmal improvisieren. Sven Schulz und Dennis Petersen sind beruflich verhindert. Dies sei eine deutliche Schwächung. „Wir müssen Lensahns Mittelfeldmotor Malte Siewert in den Griff kriegen“, erklärte Ruge weiter. 21 Saisontore seien beachtlich für einen Mittelfeldspieler. Wenn Siewert ausgeschaltet werde, würde der TSV-Sturm mit dem Brüderpaar Finn-Ole und Thorben Ratje in der Luft hängen. Die SG I müsse einiges nach dem Hinspiel wiedergutmachen.

Die SG Insel Fehmarn II reist in der A-Klasse zur SG Sarau/Bosau II (Sonntag, 15 Uhr). 1:1 trennten sich beide Mannschaften auf Fehmarn. Im SG II-Kader stehen mit Jannes Markmann und Phil Jürgens zwei Fragezeichen. „Phil ist angeschlagen und müsste eigentlich pausieren“, so SG II-Coach Jens Uwe Schaumann.

Langsam würde die SG II in die Bredouille kommen, was das Verschieben von Spielern anbelangt. „Zurzeit spielen wir mal guten Fußball, mal schlechten Fußball. In Sarau wollen wir wieder guten Fußball spielen“ kündigt Schaumann an

Der SV Großenbrode ist zu Gast beim Tabellenzweiten Bujendorfer Spielvereinigung (Sonntag, 15 Uhr). Am Sund verlor die Müller-Gerken-Elf knapp mit 2:3 gegen die Spielvereinigung. „Da haben wir Bujendorf einen großen Kampf geliefert“, blickte SVG-Coach Sören Müller-Gerken zurück.

Wenn dem SVG dies auch auswärts gelinge, sei ein Punkt drin. Tobias Schreiber ist angeschlagen, ansonsten sind alle Spieler an Bord. Co-Trainer Peter Schreiber betreut den SVG, da Müller-Gerken privat verhindert ist.

Zum TSV Ratekau fährt die SG Insel Fehmarn III (Sonntag, 15 Uhr). An den Ratekauer Westring werden die Fehmaraner mit akuten Personalsorgen fahren. Etliche Spieler fehlen wegen Konfirmation. Aus der spielfreien vierten Mannschaft will SG III-Trainer Achim Lafrenz einige Spieler ziehen.

B-Klassenvertreter SG Insel Fehmarn IV gewann am Mittwochabend ein Nachholspiel beim SV Heringsdorf mit 7:1 (4:1). Die Dose-Elf konnte sich mit dem dritten Auswärtssieg in Folge weiter von den Abstiegsrängen entfernen. In der zehnten Spielminute erzielte Marcel Diekmann das 1:0. Helmut Taraske erhöhte auf 2:0 (13.). Sven Navers (29.) und Jan Nissen (31.) sorgten mit ihren Toren für die Vorentscheidung. Dem SVH gelang durch Jörn Thoden der Ehrentreffer noch vor der Pause (38.). Die SG II machte durch Tore von Michael Unger (50.), Ingolf Herms (70.) und Youngster Martin Thomas (89.) den Sack zu. Die SG IV genießt ein spielfreies Wochenende.

Englische Woche für den TSV Westfehmarn. Zunächst laufen die Petersdorfer bei der SG Fissau/Benz-Nüchel auf (Sonntag, 13 Uhr), bevor sie den SV Heringsdorf zum Abstiegsgipfel bitten (Mittwoch, 19 Uhr).

Beim FC Riepsdorf II gibt C-Klassenspitzenreiter SG Insel Fehmarn V seine Visitenkarte ab (Sonntag, 13 Uhr). Verteidiger Tobias Worm und Stürmer Yannic Slowy fallen aus privaten Gründen aus. Ansonsten hat die SG V sehr viele angeschlagene Spieler in seinen Reihen.

Der SV Großenbrode II hat spielfrei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.