B-Klasse: SG IV gewinnt Derby gegen den TSV Heiligenhafen mit 3:0 / West verliert Kellerduell 1:5 in Grammdorf

SG III schlägt Schashagen-Pelzerhaken mit 3:0

+
Maximilian Höper (r.) und Yasser Kahlaf stoppen Jan Christopher Buhrmann. Die SG III siegte mit 3:0 gegen den SV Schashagen-Pelzerhaken.

Fehmarn –lb– In der B-Klasse siegte die SG Insel Fehmarn III mit 3:0 (1:0) gegen den SV Schashagen-Pelzerhaken. Die gastgebende SG fing gut an, verlor jedoch kurz den Zugriff auf die Partie. In dieser Phase musste Sven Schulz zweimal auf der eigenen Torlinie retten.

  • SG III hat kurzzeitig keinen Zugriff
  • SG IV gewinnt Derby gegen Heiligenhafen
  • West verliert Kellerduell in Grammdorf 

SG III-Spielertrainer Birger Scheef staubte zum 1:0 in der 18. Spielminute ab. Nach der Halbzeit hatten die Hausherren die Gäste besser im Griff. Ein Schuss von Torben Schulz nach Pass von Dennis Petersen blockte die Gästeabwehr zur Ecke ab (52.). Im Gegenzug ließ Niko Massmann einen Freistoß aus dem linken Halbfeld am SG III-Tor vorbeisegeln (53.). Danach schoss Scheef am Gästetor vorbei (54.).

Sven Navers köpft zum 2:0 ein

Nach einem Foul an Petersen im Mittelfeld trat Sven Schulz den Freistoß vors SV-Tor. Sven Navers köpfte zum 2:0 ein (65.). Nach einer Ecke von Sven Schulz verpasste SG III-Verteidiger Maximilian Höper den Ball (69.). Über die linke Seite drang Petersen in den Gästestrafraum ein. Beim Passversuch prallte die Kugel Lars Döring an die Hand. Schiedsrichter Achim Brückel zeigte sofort auf den Elfmeterpunkt. Toni Durante verwandelte den Handelfmeter sicher zum 3:0 (72.). Torben Schulz hatte danach das 4:0 auf dem Fuß, scheiterte jedoch an SV-Torhüter Daniel Knoop (76.).

„Aufgrund der vielen Chancen geht der Sieg unterm Strich in Ordnung“, bilanzierte SG III-Spielertrainer Birger Scheef.

SG III: S. Lüthje – Durante, Jahn, S. Schulz, Höper – S. Navers, Vesper, Kahlaf, T. Schulz, D. Petersen – B. Scheef. Eingew.: Schwenn, H. Muhl. Beste Spieler: geschl. Mannschaftsleistung. Schiedsrichter: Brückel (TSV Lensahn), in Ordnung. Tore: 1:0 (18.) B. Scheef, 2:0 (65.) S. Navers, 3:0 (72./HE) Durante.

Die SG Insel Fehmarn IV gewann das Derby gegen den TSV Heiligenhafen mit 3:0 (0:0). Der TSV hatte in Dänschendorf mehr Spielanteile, die Gastgeber jedoch die besseren Chancen. Pascal „Calle“ Prüß schoss nicht präzise genug auf das TSV-Tor (15.). Kurz vor der Halbzeit traf Ulf Stoltenberg aus fünf Metern nur den Pfosten des Gästetores (40.). 

Nach dem Seitenwechsel waren sich SG IV-Verteidiger Norman Schreiber und Torwart Mirco Brandt nicht einig. Brandt foulte dabei einen TSV-Spieler im Strafraum der Hausherren. Kevin Zielinski verschoss den Foulelfmeter weit über das SG IV-Gehäuse hinweg (50.). „Den Ball suchen wir immer noch“, scherzte SG IV-Pressesprecher Yannic Slowy. Auch Slowy schoss die Kugel nach einem Frei- stoß aus dem Halbfeld knapp über den TSV-Kasten (54.). Nach einem Eckball von Dennis Bittner zimmerte Philipp Deffke mit einem satten Vollspannschuss das Leder zum 1:0 in den linken Winkel (70.). Nach einem starken Solo erhöhte Slowy auf 2:0 (71.). Nach einem langen Ball markierte René Gimmini den 3:0-Endstand (83.). Die Gäste hätten in der Schlussphase auch einen Elfmeter bekommen müssen. Mit starken Paraden verhinderte SG IV-Torwart Brandt den Ehrentreffer. „Unterm Strich ist es ein verdienter Sieg“, kommentierte Pressesprecher Slowy die Partie.

SG IV: M. Brandt – N. Schreiber, Worm, Deffke, de Vegt – Bittner, Stoltenberg, Prüß, Gimmini, Grzybowski – Slowy. Eingew.: Sitko, M. Vetter, M. Meyer, T. Barkow. Beste Spieler: geschl. Mannschaftsleistung.

Schiedsrichter: Engstfeldt (SV Heringsdorf), befriedigend. Tore: 1:0 (70.) Deffke, 2:0 (71.) Slowy, 3:0 (83.) Gimmini.

Aufsteiger TSV Westfehmarn verlor das Kellerduell beim Grammdorfer SV mit 1:5 (1:2). „Wir haben vorne unsere Chancen nicht gemacht und kriegen hinten ganz leichte Gegentore“, fasste West-Coach Heinz Wohlert das Spiel enttäuscht zusammen.
Danny Lorenz brachte den GSV in Führung (15.). Nach einem Eckball staubte Matthias Theil zum 1:1 ab (38.). Fast im Gegenzug schoss Torben Suhr die Gastgeber wieder in Führung (40.). Nach der Pause zog der GSV durch Tore von Andre Mill (52.), Marcel Riedel (62.) und Mohammed El Ghadban (90.) davon.

West: M. Merkle – Meister, Pfarr, Paul, Gesterling – Conrad, Kruse, Heisler, Timm, Theil – Paluczynski. Eingew.: S. Donath, Scharton, R. Merkle. Beste Spieler: M. Merkle, Heisler, Paul. Schiedsrichter: Naß (SpVgg. Putlos), gut. Tore: 1:0 (15.) Lorenz, 1:1 (38.) Theil, 2:1 (40.) Suhr, 3:1 (52.) Mill, 4:1 (62.) Riedel, 5:1 (90.) El Ghadban.

In der C-Klasse kassierte der SV Großenbrode II beim SV Heringsdorf II mit 0:2 (0:1) die erste Saisonniederlage. Der SVH II ging durch Ali Mohammad Hassani in Führung (6.). Nach einer Tätlichkeit (Stoß gegen die Brust) sah SVH II-Spieler Ali Reza Mousavi die Rote Karte von Schiedsrichter Ralf „Hänschen“ Albers (40.). Mit der Überzahl wussten die Gäste nichts anzufangen. Hassani erhöhte in Unterzahl auf 0:2 (72.). Selbst eine doppelte Überzahl in der Schlussphase konnte der SVG II nicht nutzen. Wegen wiederholten Foulspiels flog der zweifache Torschütze Hassani mit der Ampelkarte vom Platz (80.).

Durch einen Nichtantritt des FC Scharbeutz errreichte die Ü-33 der SG Insel Fehmarn kampflos das Halbfinale des Kreispokals. „Vermutlich soll das Halbfinale in Turnierform ausgespielt werden“, erklärte Pokalstaffelleiter Bernd-Dieter Giese auf Nachfrage. Einige Mannschaften hätten noch kein Spiel bestritten und stünden bereits im Halbfinale.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.