4:2-Auswärtssieg beim NTSV Strand 08

E I schlägt Spitzenreiter

+
Die E I der JSG Fehmarn bejubelt ihren 4:2-Auswärtssieg beim NTSV Strand 08.

Fehmarn –lb– Die Mannschaften der SG JSG Fehmarn/SV Großenbrode absolvierten die folgenden Spiele:

D-Junioren – SV Göhl 1:1 (0:1): Die Gastgeber investierten im letzten Heimspiel etwas mehr in die Partie und hatte auch beste Torchancen. In der fünften Spielminute traf Tim Eichhorn aus kürzester Distanz nicht das Gästetor. Jesse Lafrenz scheiterte mit einem Sololauf (21.). Der SV setzte auf Konter und erzielte damit das 0:1 (24.). Nach dem Seitenwechsel waren die Insulaner wacher und spielten etwas druckvoller. Doch die beste Chance hatte erst einmal Göhl mit einem erneuten Konter. Doch JSG-Keeper Anton Majora rettete eindrucksvoll (34.). Einen zu kurz abgewehrten Ball nahm Carlotta Meier direkt und ihr fulminanter Schuss schlug oben im Göhler Gehäuse zum 1:1 ein (36.). In der Folgezeit erarbeitete sich die SG zahlreiche Großchancen, die jedoch allesamt leichtfertig vergeben wurden. 

„In der Häufigkeit der vergebenen klarsten Chancen kann man nicht mehr von Pech sprechen. Positiv zu sehen bleibt dann nur, dass wir uns so viele Chancen erarbeitet haben“, bilanzierte JSG-Trainer Manfred „Manzi“ Meier.

NTSV Strand 08 – E I 2:4 (1:2): Nach der 2:8-Hinspielniederlage überraschten die Gäste den Spitzenreiter mit dem Auswärtssieg. Die Insulaner hatten sich gut auf das Spiel vorbereitet. Jeder Angriff der Hausherren sollte früh gestört werden. Das gelang eindrucksvoll, sodass die JSG nach 15 Minuten mit 2:0 führte. Nun übernahm der NTSV das Zepter und verkürzte noch vor der Pause. Zu Beginn der zweiten Halbzeit drückte Strand 08 auf den Ausgleich. Entweder traf die Offensive das Tor nicht oder die JSG-Abwehr war den berühmten Schritt schneller. Danach zwangen die Gäste die Timmendorfer zu Fehlern. Die sich bietenden Chancen nutzten die Fehmaraner eiskalt aus. Die JSG führte zehn Minuten vor Schluss mit 4:1. Der NTSV konnte noch einmal verkürzen. Jeweils einen Doppelpack für die JSG erzielten Fabian Ackermann und Jonn Störtenbecker. 

„Meine Mannschaft hat heute eine sehr starke Leistung gezeigt und die Hinspielniederlage vergessen gemacht. Wir haben verdient gewonnen und es freut mich für die Jungs, denn wir sind erst die zweite Mannschaft, die den NTSV in dieser Saison bezwingen konnte“, freute sich JSG-Trainer Daniel Ackermann.

SVG Pönitz II – E III 7:1 (5:0): Der gastgebende Tabellendritte hatte die Partie von Anfang an im Griff und war schon zum Pausentee klar in Front. Leon Göben gelang für die im zweiten Durchgang verbesserten Gäste der verdiente Ehrentreffer.

Bei der E IV trat die JSG Ostholstein/FC Riepsdorf/TSV Lensahn II nicht an. Ebenfalls wurde auch Staffelleiter Maik Urich nicht über den Nichtantritt informiert. Urich will nach FT-Nachfrage noch einmal Rücksprache mit beiden Mannschaften halten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.