1:0-Sieg im Finale beim Sichtungsturnier gegen den KFV Westküste/Dithmarschen

Seat-Cup geht an den KFV Plön

+
Leni Krüger (r.) sicherte mit einem verwandelten Sechsmeter beim Seat-Cup Platz sieben für Ostholstein Blau. Das Turnier gewann am Ende der KFV Plön.

OLDENBURG –lb- Der Kreisfußballverband (KFV) Plön hat den Seat-Cup gewonnen. Beim Sichtungsturnier für Mädchen (Jahrgang 2007 und jünger) in der Oldenburger Blain-Halle siegten die Plönerinnen gegen den KFV Westküste/Dithmarschen mit 1:0. Platz drei belegte der KFV Stormarn nach einem 2:1-Erfolg im Sechsmeterschießen gegen den KFV Segeberg.

Im ersten Halbfinale trennten sich der KFV Stormarn und der KFV Westküste/Dithmarschen nach regulärer Spielzeit 0:0. In einem spannenden Sechsmeterschießen zog das Team Westküste mit 3:2 ins Finale ein. Im zweiten Halbfinale setzte sich der KFV Plön mit 1:0 gegen den KFV Segeberg durch. Bis auf das erste Halbfinale und das Endspiel mussten alle weiteren Platzierungen im Sechsmeterschießen ermittelt werden, da alle Spiele nach 14 Minuten torlos endeten.

Die Gastgeberinnen freuten sich am Ende über Platz sieben (OH Blau) und Platz zehn (OH Gelb). „Wir wollten den Mädchen möglichst viel Spielzeit ermöglichen, sodass wir zwei Mannschaften ins Rennen geschickt haben“, erklärte Turnierorganisator Klaus Bischoff am Rande des Turniers.

Überwiegend aus jüngeren Spielern wurde Ostholstein Gelb zusammengestellt. Auch Rendsburg/Eckernförde stellte zwei Teams, wovon die zweite Mannschaft ein gemischte Mannschaft aus allen teilnehmenden Mädchenkreisauswahlen wurde.

Abseits des Platzes stand der Spaß und vor allem das Teambuilding im Vordergrund. Untergebracht waren die zwölf Mannschaften im Ferienpark Weissenhäuser Strand, wo alle Attraktionen genutzt werden konnten. Der langjährige Partner des KFV, die Volksbank Ostholstein Nord-Plön, unterstützte ebenfalls das Freundschaftsturnier. Die Familie Krielke/Dreizner organisierte eine große Tombola mit insgesamt 454 Preisen.

Die ostholsteinische Mädchenkreisauswahl bereitet sich nun auf die Landesmeisterschaften in Gleschendorf (26. bis 28. April) vor. Hier werden die Mädchen des älteren Jahrganges hinzustoßen. Aus dem 18-köpfigen Kader des Seat-Cups können die Talentförderungstrainer Klaus Bischoff und Carsten Falk zwölf Spielerinnen nominieren. Wer die Kreisauswahl als Spielerin verstärken möchte, darf gern einmal beim Training in Merkendorf vorbeischauen. Trainiert wird immer montags in der Zeit von 17.30 bis 19 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.