Ahmed Msalatti und Lea Düwel im Zweikampf
+
Ahmed Msalatti (l.) im Zweikampf mit Lea Düwel.

Jugendfußball im Kreispokal unterwegs

DI spielt um Finaleinzug

  • Lars Braesch
    VonLars Braesch
    schließen

Bei den Jugendfußballern wird der unterbrochene Kreispokal noch zu Ende gespielt. Die SG Fehmarn/Großenbrode hatte mit zwei Teams das Viertelfinale erreicht.

  • Strenges Hygienekonzept in Landkirchen.
  • Viel Zug zum Tor bei den C-Junioren.
  • D I spielt heute um 18 Uhr gegen Strand 08 um den Finaleinzug.

Fehmarn – Bei der SG Fehmarn/Großenbrode rollte seit Langem endlich wieder der Ball. Zwei Mannschaften waren im Kreispokal unterwegs. 

C-Junioren – Eutin 08 0:3 (0:1): Beide Mannschaften mussten einen negativen Corona-Test vorweisen. Also ging es vor dem Spiel für die Gastgeber noch einmal ins Senator-Thomsen-Haus. In Landkirchen galt ein strenges Hygienekonzept, denn es mussten die Zuschauer strikt von den Mannschaften getrennt werden.

Es war wesentlich mehr drin.

SG-Coach Bjarne Struck

Dann erfolgte endlich um 15.30 Uhr der Anstoß. Bei beiden Teams überzeugten die Torhüter, denn beide Mannschaften kamen mit sehr viel Zug zum Tor. Gästetorwart Paul Köhler vereitelte mehrere gute Einschussmöglichkeiten von Ahmed Msalatti. Die Eutiner Angriffe stoppte SG-Schlussmann Joona Maxe. Nach einem Abwehrfehler ging Eutin in der 19. Spielminute durch Jannes Schwiemann in Führung. Danach verlagerte sich die Partie ins Mittelfeld. In Durchgang zwei hatten die Hausherren Pech im Abschluss. Robin Weise erhöhte auf 0:2 (60.), ehe Joel Schönfeld ein Eigentor zum 0:3-Enstand unterlief (65.). „Es war wesentlich mehr drin“, resümierte SG-Coach Bjarne Struck. 

D I – TSV Heiligenhafen 8:0 (4:0): Durch den Kantersieg zogen die Hausherren ins Halbfinale ein. Dort empfängt die SG heute um 18 Uhr den NTSV Strand 08 (Kunstrasenplatz).

Im Pokalderby gegen die Gäste aus der Warderstadt legten die Hausherren durch Fabian Ackermann (3.) und Bene Hiss (9.) einen Blitzstart hin. Nach Vorlage von Jonn Störtenbecker traf Bene Hiss zum 3:0 (17.). Ein strammer Schuss von Fabian Ackermann landete kurz vor der Pause im Winkel.

Mit einem Doppelpack erhöhte Fabian Ackermann auf 6:0 (38., 42.). Die Gäste wollten den Ehrentreffer, was jedoch die SG-Abwehr um Mika Czwalina zu verhindern wusste. Jonn Störtenbecker und Max Buschmann erzielten die weiteren SG-Tore.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.