+
Mandy Carbuhn (l.) erzielte binnen fünf Minuten einen lupenreinen Hattrick gegen Tabellenvorletzten Eintracht Lübeck. Die SG-Frauen siegten am Ende mit 15:0.

15:0-Heimsieg gegen Tabellenvorletzten Eintracht Lübeck – Aufstiegsrunde soll erreicht werden

SG-Frauen schießen sich warm

FEHMARN -lb- Die Frauen der SG Insel Fehmarn haben sich in der Kreisliga schon einmal für das Spitzenspiel gegen die BSG Eutin warm geschossen. Mit 15:0 (5:0) schickten die SG-Frauen Tabellenvorletzten Eintracht Lübeck nach Hause.

Die BSG siegte kampflos, da der Tabellenletzte, SG Siems-Dänischburg II, nicht nach Eutin fuhr. Die BSG und die SG-Frauen liefern sich gerade ein spannendes Duell. Bei dem geht es darum, in der gemeinsamen Kreisliga mit dem KFV Lübeck bestes Team Ostholsteins zu werden, um dann neben dem Meister an der Aufstiegsrunde zur Verbandsliga Süd teilzunehmen. Die Eutinerinnen sind am kommenden Sonnabend (15 Uhr) zu Gast bei der SG Insel Fehmarn.

Denise Wiese eröffnete den Torreigen für die Gastgeberinnen in der 20. Spielminute.

Mandy Carbuhn erzielt Hattrick

Dann erzielte Mandy Carbuhn binnen fünf Minuten (30., 31., 35.) einen lupenreinen Hattrick. Das schönste Tor des Tages war das 3:0. Die glänzend aufgelegte Yasmin Bösherz schlug eine Flanke auf die mit dem Rücken zum Tor stehende Mandy Carbuhn. Die SG-Stürmerin nahm den Ball an, drehte sich und schoss. SV-Torhüterin Julia Helmers war machtlos. Sehr oft wurde Helmers von ihren Abwehrspielerinnen im Stich gelassen.

Ein Schuss von Bösherz landete am Querbalken des SV-Gehäuses (37.). Noch vor der Pause erhöhte Denise Wiese auf 5:0 (40.).

Auch im zweiten Durchgang spielten die Gastgeberinnen viel über die Außen und schossen aus fast jeder Situation ein Tor. Zum 6:0 war Andrea Kulow erfolgreich (47.). Bösherz krönte ihre Leistung mit dem 7:0 (50.). Erneut Kulow (55.) und Bösherz (61.) trafen zum 9:0. Mit einem Doppelpack schraubte Denise Wiese das Ergebnis auf 11:0 hoch (77., 79.). Das Dutzend machte Mandy Carbuhn voll (83.). Katrin Funk schoss ein Eigentor zum 13:0 (84.). Kulow traf zum 14:0 (86.). Mit ihrem fünften Treffer markierte Denise Wiese den 15:0-Endstand (87.). Ein tolles Comeback nach langer Verletzungspause. „Der hohe Sieg gibt uns Selbstvertrauen. Wir möchten die Aufstiegsrunde erreichen und Ostholstein dort vertreten“, sagte SG-Coach Kevin Grapengeter nach dem Kantersieg. SG-Frauen: Götz-Smilgies - Jonas, Schreiber, Ju. Schmahl, L. Schaumann – Emser, S. Wiese, Bösherz, Lenhardt – D. Wiese, Carbuhn. Eingew.: Thiel, Dierks, Kulow, Thiele. Beste Spielerinnen:  Bösherz, Carbuhn, Schreiber. Schiedsrichter: Brückel (TSV Lensahn), gut. Tore: 1:0 (20.) D. Wiese, 2:0, 3:0, 4:0 (30., 31., 35.). Carbuhn, 5:0 (40.) D. Wiese, 6:0 (47.). Kulow, 7:0 (50.) Bösherz, 8:0 (55.) Kulow, 9:0 (61.) Bösherz, 10:0, 11:0 (77.; 79.) D. Wiese, 12:0 (83.) Carbuhn, 13:0 (84./ET) Funk, 14:0 (86.) Kulow, 15:0 (87.) D. Wiese.

Die B-Juniorinnen  der SG Insel Fehmarn bezwangen zu Hause den Tabellenneunten MSG Selenter See mit 3:0 (0:0). Die Gäste aus dem Kreis Plön waren sehr defensiv eingestellt. Die Gastgeberinnen waren noch ein wenig erschöpft vom Pokalspiel unter der Woche. Die MSG mauerte hinten, die SG lief sehr viel gegen das Mauerwerk an. In der zweiten Halbzeit führte Lyann Franzmann einen Eckball aus. Beim Klärungsversuch fälschte eine MSG-Abwehrspielerin den Ball ins eigene Tor zum 1:0 ab (61.). Nach einem Querpass von Hannah Tornau erhöhte Sarah Skott auf 2:0 (66.). Den 3:0-Schlusspunkt setzte Zoe Wiese mit einem Konter (76.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.